Das aktuelle Wetter Düsseldorf 18°C
Rettungseinsatz

Französin klemmt sich den Finger ein - Feuerwehr rückt aus

04.01.2013 | 12:11 Uhr
Französin klemmt sich den Finger ein - Feuerwehr rückt aus
Autsch! Eine junge Pariserin klemmte sich in Düsseldorf den Finger unglücklich unter einem Autositz ein und musste von der Feuerwehr befreit werden.Foto: Getty

Düsseldorf.   Eine 24-jährige Frau aus Frankreich musste von der Feuerwehr aus einer misslichen Lage befreit werden: Die junge Pariserin hatte sich einen Finger unter einem Autositz eingeklemmt und konnte sich nicht mehr befreien. Den Einsatzkräften gelang dies dann - die Frau wurde in ein Krankenhaus gebracht.

Eine ungewöhnliche Notlage: Am Donnerstagabend wurde die Feuerwehr um 20.45 Uhr zu einem Einsatz „Am Litzgraben“ in Angermund gerufen. Eine junge Frau habe sich die Finger unter dem Autositz eingeklemmt und könne sich nicht mehr befreien.

Beim Eintreffen der Einsatzkräfte saß eine 24-jährige Frau aus Frankreich auf dem Beifahrersitz und hatte sich den Mittelfinger der rechten Hand unter dem Autositz zwischen unterer Sitzverkleidung und Führungsschiene eingeklemmt.

Beim Vorschieben des Sitzes hatte sie die rechte Hand so unglücklich am Sitz gehalten, dass sie in diese schmerzhafte Situation kam. Schnell konnte der Finger mit einfachem Werkzeug durch die Einsatzkräfte befreit werden.

Frau wurde ins Krankenhaus gebracht

Bekannte der Frau hatten bereits zuvor Versuche unternommen, den Finger zu befreien, die jedoch erfolglos blieben. Nach einer ersten Kühlung des Fingers wurde die 24-Jährige an den Rettungsdienst übergeben, der sie zur weiteren Untersuchung in nahe gelegenes Krankenhaus brachte.

Die junge Frau, die aus Paris kam und Freunde in Düsseldorf besuchte, war sichtlich erleichtert.

NRZ

Kommentare
02.05.2013
14:23
Französin klemmt sich den Finger ein - Feuerwehr rückt aus
von Wurzelputz | #4

Was ist nur mit den Autobauern los?
In einem anderen Artikel wird von einem 6jährigen berichtet, der sich ebenfalls am Sitz eingeklemmt hat.
Egal wie,...
Weiterlesen

Funktionen
Aus dem Ressort
Dichter Diskonebel vertreibt Einbrecher und lockt Feuerwehr
Abschreckung
Mit einer ungewöhnlichen Methode ist es einem Düsseldorfer Tankstellenbetreiber gelungen, Einbrecher zu vertreiben und die Feuerwehr anzulocken.
Stadt Düsseldorf mahnt zur Vorsicht beim Schwimmen im Rhein
Baden im Rhein
Nach dem ersten Todesfall des Jahres warnen Stadt und Rettungsdienste vor den Gefahren des Rheins. Selbst geübte Schwimmer können in Not geraten.
Vom Kempinski ins eigene Hostel am Fürstenwall
NRZ-Serie
Patrick Lange-Böhmer hat in seiner Karriere in vielen großen Hotels gearbeitet. Richtig glücklich macht ihn aber erst sein eigenes „Backpackers“.
Brav kann jeder - Fiftyfifty provoziert mit Plakaten
Obdachlosenzeitung
Penner-Blatt, Zigeuner-Zeitung – zahlreiche erstaunte Anrufer riefen in diesen Tagen bei „fiftyfifty“ an um zu erfahren, was es mit der neuen Kampagne...
Wohnungen für die Westfalenstraße
Westfalenstraße
Der Entwurf für die Bebauung eines 6,7 Hektar großen Areals inm Düsseldorfer Stadtteil Rath steht seit mehr als drei Jahren fest. Jetzt soll bald mit...
Fotos und Videos
Düsseldorf Helau
Bildgalerie
Rosenmontag in Düsseldorf
Rosenmontagszug in Düsseldorf
Bildgalerie
Karneval
Kö-Treiben am Tulpensonntag
Bildgalerie
Karnevalsbilder
article
7446136
Französin klemmt sich den Finger ein - Feuerwehr rückt aus
Französin klemmt sich den Finger ein - Feuerwehr rückt aus
$description$
http://www.derwesten.de/nrz/staedte/duesseldorf/finger-unterm-autositz-eingeklemmt-id7446136.html
2013-01-04 12:11
Düsseldorf,Auto,Unfall,Feuerwehr,Krankenhaus,Frankreich
Düsseldorf