Das aktuelle Wetter Düsseldorf 12°C
Polizei

BKA:Düsseldorf ist die Drogenhauptstadt

08.07.2008 | 14:50 Uhr

Düsseldorf ist in Nordrhein-Westfalen die Stadt, in der pro Kopf die meisten Drogendelikte registriert werden. Zu diesem Ergebnis kommt eine Auswertung des Bundeskriminalamts zur Kriminalstatistik 2007.

 Demnach kamen auf 100 000 Düsseldorfer Bürger im vergangenen Jahr 636 von der Polizei festgestellte Drogendelikte aus Klein- und Großhandel mit den verbotenen Drogen. Bundesweit rangiert die Landeshauptstadt damit hinter Frankfurt, Hannover und Augsburg auf Rang 4.   Landesweit wird Düsseldorf gefolgt von Bonn (596) und Köln (578). Mit deutlichem Abstand folgen Oberhausen (442), Mönchengladbach(436), Bochum (412) und Krefeld (401). Am wenigsten Drogenvergehen stellten die Ermittler in Duisburg (251) und Gelsenkirchen (229) fest. Die Kriminalisten haben in ihrer Auswertung nur Städte über 200 000 Einwohnern berücksichtigt.

NRZ



Aus dem Ressort
Kinder helfen Kindern
Soziales
Ein Kinderhospiz ist ein Ort, der unheilbar kranken und schwer behinderten Kindern mit einer begrenzten Lebenserwartung und ihren Familien die Zeit, die ihnen noch bleibt, verschönern. So ein Ort ist auch das Kinderhospiz Regenbogenland in Gerresheim.
Halloween - Hier steigen die besten Grusel-Partys der Region
Halloween
Schon längst ist Halloween nicht mehr nur ein komischer Brauch, der irgendwann mal aus den USA zu uns geschwappt ist. Die Grusel-Nacht hat sich zum willkommenen Partyanlass gemausert. Locations in der ganzen Region locken mit aufwendiger Deko, um bei lauter Musik die bösen Geister zu vertreiben.
„Automarder“ in Düsseldorf auf frischer Tat ertappt
Katalysator-Klau
Eine Sicherheitsfirma bemerkte auf dem Gelände eines Kfz-Betriebs zwei Gestalten, die Montagnacht an Pkws schraubten und benachrichtigte die Polizei. Und tatsächlich: Die beiden „Automarder“ wollten in Düsseldorf Rath die Katalysatoren der Autos entwenden. Die Polizei stellte sie auf frischer Tat,...
Sozialeinrichtung für junge Männer in Düsseldorf feiert Jubiläum
Friedrich-Neumann-Haus
Das Friedrich-Neumann-Haus in Niederkassel ist eine Auffangstation für junge Männer, die in Schwierigkeiten stecken: Gefängnis, zerrüttetes Familienverhältnisse oder andere Probleme führen die 18 bis 35-Jährigen in die Einrichtung. Hier lernen sie wieder einen normalen Alltag zu führen – seit...
Nachbarn treten bei Wohnungsbrand Tür ein und retten Frau
Feuer
Durch das beherzte Eingreifen zweier Nachbarn konnte eine 67-jährige Düsseldorferin vor dem sicheren Tod bewahrt werden. Bei der Rentnerin brach Sonntag-Nacht ein Feuer im Schlafzimmer aus. Ein Nachbar, selbst Feuerwehrmann, erkannte die Gefahr und trat die Tür zur Wohnung ein.
Fotos und Videos
Bierpreise in Bundesliga und Region
Bildgalerie
Bierpreise
Meisterschaft der Bodypainter
Bildgalerie
Körperbemalung
Großbrand in Hilden
Bildgalerie
Feuerwehr