Das aktuelle Wetter Düsseldorf 9°C
Düsseldorf

Als Hans I. den Startschuss gab

06.02.2009 | 20:50 Uhr

KARNEVAL. Die Narrenakademie hat mehr als 100 Mitglieder und feiert heute ihr 5x11-jähriges Jubiläum.

Hans-Werner Freitag, Präsident der Narrenakademie. (Foto: JM) Hatte die Idee zur Gründung der Narrenakademie: Hans I. (Hans Steinhäuser), hier mit Hilde I. (Hilde Lindemann).

HILDEN. 13. Februar 1954, Reichshofsaal: Prinz Hildanus Hans I. (Hans Steinhäuser) sagt im Beisein von Hildania Hilde I. (Hilde Lindemann) die entscheidenden Worte: "Mit sofortiger Wirkung gründe ich die Narrenakademie." 5x11 abwechslungsreiche, närrische Jahre sind seitdem vergangen. Und die Jubiläums-Session 2009/10 hat es in sich.

Die traditionsreiche "Kölsche-Tön-Sitzung" mit TV-Stars bescherte der Karnevalsgesellschaft in der Stadthalle mehr als 1000 Besucher. Darauf ist Hans-Werner Freitag, seit vier Jahren Präsident und Vorsitzender der Narrenakademie, sichtlich stolz. Auch die wiederum mit den "Musketieren" durchgeführte Herrensitzung sei mit weit mehr als 500 männlichen Jecken sehr gut besucht gewesen.

Mit Vorfreude blickt Freitag nun auf ein weiteres Highlight der diesjährigen Session. Heute feiert die Narrenakademie im Kunstraum des Gewerbeparks Süd an der Hofstraße 64 das große Vereinsjubiläum. Bürgermeister Günter Scheib, Ehrensenator der Karnevalsgesellschaft, hält vor 190 geladenen Gästen die Laudatio. Die Kinderkarnevals-Party am Sonntag, 15. Februar, 15 Uhr, in der Stadthalle unter dem Motto "Pippi in der großen Stadt" und der Rosenmontagszug mit Festwagen und Fußgruppe sind die weiteren Höhepunkte.

Mehr als 100 Mitglieder hat die Narrenakademie - Tendenz steigend. "Wir sind stolz darauf", betont Hans-Werner Freitag, "dass wir seit Jahren dazu beitragen, dass Hilden sich zu einer kleinen Hochburg des Karnevals im Kreis Mettmann entwickelt hat."

In der Prinzenproklamation 1954 hieß es bereits vielsagend: "Die umliegenden Gemeinden, die keinen Karneval feiern, werden mit sofortiger Wirkung eingemeindet und der Landeshauptstadt Hilden unterstellt. Und damit Hilden eine wirkliche Landeshauptstadt wird, ordne ich folgendes an: Von der Spindlerstadt im Osten bis zur Unterstadt wird die Itter verbreitert und schiffbar gemacht..."

KLAUS-DIETER KRUPP



Kommentare
Aus dem Ressort
Düsseldorfer Rotlicht-Skandal - Freispruch für Prostituierte
Freispruch
Im Prozess um den Düsseldorfer Rotlichtskandal ist ein erstes Urteil verkündet worden: Eine Prostituierte wurde freigesprochen. Ihr habe keine Tatbeteiligung nachgewiesen werden können, sagte eine Sprecherin des Düsseldorfer Landgerichts.
Hooligan würgt Polizisten - Haft wegen versuchten Totschlags
Gewalt
Die Bundespolizei spricht von einer "neuen Qualität der Gewalt": Ein Hooligan aus der Fanszene von Fortuna Düsseldorf hatte einen Beamten am Essener Hauptbahnhof bewusstlos gewürgt. Eine Mordkommission ermittelt. Am Freitag schickte ein Richter den 22 Jahre alten Beschuldigten hinter Gitter.
Vom Broadway nach Düsseldorf
Konzert
Nichts Geringeres als das Great American Songbook - die Klassiker des US-Jazz - hat sich Götz Alsmann für sein neues Album „Am Broadway“ vorgenommen, das er am 4. und 5. Dezember in Düsseldorf im Savoy Theater live vorstellen wird.
KunstAcker 144 – Flingern präsentiert kreatives Potenzial
Ausstellung
In das Hinterhofgebäude an der Ackerstraße 144 kehrt kurz vor der Kernsanierung noch einmal Leben ein. 15 Künstler aus Flingern sowie 20 Künstler mit psychischer Beeinträchtigung stellen dort bis zum 7. Dezember ihre Arbeiten aus.
Düsseldorfer Betriebe sind trotz stabiler Lage skeptisch
Studie
Obwohl sich die Auftragslage im ersten Halbjahr 2014 bei vielen Düsseldorfer Unternehmen verbessert hat, erwarten sie für das kommende Jahr eine schlechtere wirtschaftliche Entwicklung als der Bundesdurchschnitt. Das geht aus einer repräsentativen Studie des Meinungsforschungsinstituts Ipsos hervor.
Fotos und Videos