Das aktuelle Wetter Düsseldorf 18°C
Düsseldorf

Als Hans I. den Startschuss gab

06.02.2009 | 20:50 Uhr

KARNEVAL. Die Narrenakademie hat mehr als 100 Mitglieder und feiert heute ihr 5x11-jähriges Jubiläum.

Hans-Werner Freitag, Präsident der Narrenakademie. (Foto: JM) Hatte die Idee zur Gründung der Narrenakademie: Hans I. (Hans Steinhäuser), hier mit Hilde I. (Hilde Lindemann).

HILDEN. 13. Februar 1954, Reichshofsaal: Prinz Hildanus Hans I. (Hans Steinhäuser) sagt im Beisein von Hildania Hilde I. (Hilde Lindemann) die entscheidenden Worte: "Mit sofortiger Wirkung gründe ich die Narrenakademie." 5x11 abwechslungsreiche, närrische Jahre sind seitdem vergangen. Und die Jubiläums-Session 2009/10 hat es in sich.

Die traditionsreiche "Kölsche-Tön-Sitzung" mit TV-Stars bescherte der Karnevalsgesellschaft in der Stadthalle mehr als 1000 Besucher. Darauf ist Hans-Werner Freitag, seit vier Jahren Präsident und Vorsitzender der Narrenakademie, sichtlich stolz. Auch die wiederum mit den "Musketieren" durchgeführte Herrensitzung sei mit weit mehr als 500 männlichen Jecken sehr gut besucht gewesen.

Mit Vorfreude blickt Freitag nun auf ein weiteres Highlight der diesjährigen Session. Heute feiert die Narrenakademie im Kunstraum des Gewerbeparks Süd an der Hofstraße 64 das große Vereinsjubiläum. Bürgermeister Günter Scheib, Ehrensenator der Karnevalsgesellschaft, hält vor 190 geladenen Gästen die Laudatio. Die Kinderkarnevals-Party am Sonntag, 15. Februar, 15 Uhr, in der Stadthalle unter dem Motto "Pippi in der großen Stadt" und der Rosenmontagszug mit Festwagen und Fußgruppe sind die weiteren Höhepunkte.

Mehr als 100 Mitglieder hat die Narrenakademie - Tendenz steigend. "Wir sind stolz darauf", betont Hans-Werner Freitag, "dass wir seit Jahren dazu beitragen, dass Hilden sich zu einer kleinen Hochburg des Karnevals im Kreis Mettmann entwickelt hat."

In der Prinzenproklamation 1954 hieß es bereits vielsagend: "Die umliegenden Gemeinden, die keinen Karneval feiern, werden mit sofortiger Wirkung eingemeindet und der Landeshauptstadt Hilden unterstellt. Und damit Hilden eine wirkliche Landeshauptstadt wird, ordne ich folgendes an: Von der Spindlerstadt im Osten bis zur Unterstadt wird die Itter verbreitert und schiffbar gemacht..."

KLAUS-DIETER KRUPP


Kommentare
Aus dem Ressort
Immer mehr Düsseldorfer tappen in die Schuldenfalle
Soziales
Sie wollten sich nur ein schönes Auto kaufen und es monatlich finanzieren. Dann verlor der Ehemann seinen Job, konnte nicht mehr zahlen. Seiner Frau und ihm blieb nur die Privatinsolvenz. Die Schuldner- und Insolvenzberatung der Awo half den Beiden ihre Finanzen wieder in Ordnung zu bringen.
Auch Josef Hinkel hilft dem Regenbogenland
Soziales
Das Kinderhospiz hat viele Unterstützer, auch prominente. Bisher verfügt das Regenbogenland über sechs Botschafter: Peter Maffay, Christian Lindner, Andreas Ehlert, Frauke Ludowig, Matthias Killing und Sandy Mölling. Jetzt kommt ein siebter hinzu: Josef Hinkel.
Im Düsseldorfer Volksgarten heißt es: Wasser marsch!
Freizeit
Die Beseitigung der von Orkan „Ela“ verursachten Sturmschäden schreitet voran. Was die Kinder besonders freut: Jetzt ist auch der beliebte Wasserspielplatz im Düsseldorfer Volksgarten an der Emmastraße wieder freigegeben.
Diebe und Hehler in Düsseldorf gefasst
Kriminalität
Nach dem Diebstahl und Weiterverkauf von insgesamt sechs Paar Schuhen gelang am Dienstag die Festnahme von zwei Jugendlichen. Gegen 17 Uhr waren die beiden jungen Männer den Beamten der PI-Mitte aufgefallen, da sie sich offenkundig nach Tatgelegenheiten umsahen.
OSD rettet hilflosen Welpen in Düsseldorf
Ordnungsdienst
Einen hilflosen Hundewelpen entdeckten Mitarbeiter des städtischen Ordnungs- und Servicedienstes (OSD) hinter einem zwei Meter hohen Zaun zu einer Kindertageseinrichtung an der Düsseldorfer Stahlwerkstraße am Dienstag gegen 0.30 Uhr.
Fotos und Videos
NRZ Leser auf der Kirmes
Bildgalerie
Hinter den Kulissen
St. Sebastianus feiert
Bildgalerie
Schützen
Open Source Festival
Bildgalerie
Rennbahn