Das aktuelle Wetter Düsseldorf 19°C
Kriminalität

74-Jährige beraubt

25.08.2008 | 13:05 Uhr

Unbekannter entriss der Rentnerin am Eingang zum Friedhof Stoffeln die Handtasche. Die 74-Jährige wurde dabei verletzt, Polizei sucht Zeugen.

Das Opfer eines Handtaschenraubes wurde Sonntagnachmittag eine 74-jährige Frau am Eingang zum Friedhof Stoffeln. Dabei wurde die Frau  leicht verletzt. Nun sucht die Polizei nach  Zeugen und bittet um sachdienliche Hinweise.

Es war 16.20 Uhr, als sich in Höhe des Toilettengebäudes am Eingang des Friedhofs ein Unbekannter von hinten der 74-Jährigen näherte und ihr die Handtasche samt Bargeld entriss. Anschließend flüchtete der 30 bis 35 Jahre alte Verbrecher auf einem Fahrrad und fuhr über das Friedhofsgelände  davon.

Der Räuber wird wie folgt beschrieben: Der circa 30 bis 35 Jahre  alte Mann war etwa 175 cm groß. Er hatte blonde Haare und war von  auffallend schlanker Statur. Er trug eine helle / graue Bekleidung.

Sachdienliche Hinweise erbittet das Kriminalkommissariat 36 unter  der Nummer 0211 - 8700.

NRZ


Kommentare
Aus dem Ressort
Fahrer schwebt nach Unfall auf der A 3 in Lebensgefahr
Unfall auf A 3
Der Fahrer des Kleintransporter verlor in der Nacht zu Mittwoch die Kontrolle über seinen Kleintransporter. Das Fahrzeuig schleuderte gegen die Leitplanken und kippte auf die Seite. Der Fahrer schwebt in Lebensgefahr.
Kinder-Party am Düsseldorfer Flughafen
Flughafen
Das „Kinder-Flughafen-Sommerfest“ am Düsseldorfer Airport lockt am Sonntag mit der Maus und Liedermacher Detlev Jöcker. Der Eintritt ist frei.
Abschied von der 320 Jahre alten Blutbuche
Orkan-Folge
Der prächtige Baum an der Gudastraße in Düsseldorf-Gerresheim wurde beim Orkan Ela entwurzelt. Jetzt wurde der 320 Jahre alte Stamm der Blutbuche abtransportiert.
Birkenstraße in Düsseldorf ist bunt wie ein Bilderbuch
Strassenserie
Die Birkenstraße in Flingern gehört zu den vielseitigsten Straßen in Düsseldorf. Nach dem 3,8 Millionen teuren Umbau hat sie sich zum Geheimtipp für Flaneure entwickelt.
Lammert sagt wegen Schavan-Affäre Rede an Uni Düsseldorf ab
Fall Schavan
Die Universität Düsseldorf hat zwei Professoren geehrt, die in der Affäre um Annette Schavan eine zentrale Rolle gespielt haben. Mit einer bemerkenswerten Begründung. Bundestagspräsident Lammert zieht Konsequenzen.
Fotos und Videos
Saisoneröffnung
Bildgalerie
Fortuna
NRZ Leser auf der Kirmes
Bildgalerie
Hinter den Kulissen
St. Sebastianus feiert
Bildgalerie
Schützen
Open Source Festival
Bildgalerie
Rennbahn