Das aktuelle Wetter Dortmund 19°C
Interesse von jungen Familien

Zu Gast in der Nordstadt-Idylle

05.05.2009 | 15:28 Uhr
Zu Gast in der Nordstadt-Idylle

Ob naturbelassen oder akkurat gepflegt, ob mit Springbrunnen oder ohne. Gesucht werden die kreativsten Gartenvereine und außergewöhnlichsten Kleingärten.

Am ersten Mai-Wochenende war das WR-Mobil im Rahmen der Aktion „Die Krone der Gartenvereine 2009” zu Gast bei den Gartenvereinen „Hafenwiese” an der Schützenstraße und Gartenverein „Im Wiesengrund” am Emscherpfad. Bei strahlend blauem Himmel konnte sich jeder Kleingärtner der Hafenwiese mit einem Foto und kurzer Beschreibung seiner Parzelle am WR-Mobil bewerben. Außerdem konnte jeder Besucher beim Gewinnspiel „Kronen-Olympiade” teilnehmen.

Beim Bierdeckel-Weitwurf und Kronkorkenschätzen musste jeder sein Können unter Beweis stellen. Dazu bestand im WR-Mobil die Möglichkeit, sich fotografiern zu lassen und anschließend eine Zeitung mit eigenem Bild auf der Titelseite einer Ausgabe als Andenken mit nach Hause zu nehmen.

Mit insgesamt 225 Parzellen ist die Hafenwiese die größte Garten-Idylle Dortmunds. Thomas Scherer, 1. Vorsitzender der Gartenanlage, ist besonders stolz auf die grüne Nordstadt-Idylle. „Das ist ein richtiges Paradies und wertet die Nordstadt auf.” Die Beliebtheit der Anlage sieht auch Günter Dylla, der Verwalter der bis zu 300 Quadratmeter großen Grundstücke, in der hohen Anfrage von Interessierten an freien Parzellen. Und nicht nur ältere Generationen sind mittlerweile begeisterte Kleingärtner. „Immer mehr junge Familien zieht es in die Hafenwiese”, betont Scherer.

So wie den 32-Jahre alten Kommunikations-Designer Kay Kasprzik, der mit seiner

Freundin Lisa und dem drei Monate alten Sohn Lino seit wenigen Monaten eine Parzelle bewohnt. „Wir sind richtige Kleingarten-Fans geworden. Ist toll hier und eine schöne Rückzugsmöglichkeit aus der lauten Innenstadt”, so Kasprzik .

Die nächsten Haltestellen des WR-Mobils sind am 9. Mai die Gartenvereine „In den Westkämpen” und der Gartenverein „Am Nussbaumweg”. Am 16. Mai in „Nord” und „Dortmunder Schrebergarten 06”. Am 17. Mai beim Frühlingsfest vom Stadtverband der Gartenvereine Dortmund.

Thilo Kortmann


Kommentare
Aus dem Ressort
Hund fast verhungert - so abgemagert ist Collie DJ
Schlimme Bilder
Völlig vernachlässigt und fast verhungert: Vor einigen Tagen retteten Anwohner einen völlig vernachlässigten Hund aus einer Wohnung in Asseln. Jetzt zeigen schlimme Bilder der Tierschutzorganisation Arche 90, wie abgemagert der Collie DJ war.
Bauarbeiten am Bahnhof - das müssen Reisende wissen
Neue Weichen für Dortmund
16 neue Weichen, 4000 Schwellen und 3500 Tonnen Schotter - in den kommenden Wochen rücken Baumaschinen der Bahn am Dortmunder Hauptbahnhof an. Wir erklären, welche Züge ausfallen und was Reisende jetzt wissen müssen.
CDU-Politikerin Horitzky: Trete nicht zurück
Kopftuch-Streit
Sie will keine Kopftücher mehr in der Dortmunder Nordstadt sehen und steht deshalb stark in der Kritik: CDU-Politikerin Gerda Horitzky. Trotz scharfer Angriffe denkt Horitzky im Kopftuch-Streit nicht an Rücktritt.
Polizei ermittelt nach Kellerbrand wegen Brandstiftung
Haydnstraße
Viele Menschen in der Nordstadt wurden am späten Montagabend von Martinshörnern aus dem Bett geholt. In der Haydnstraße war im Keller eines Mehrfamilienhauses ein Feuer ausgebrochen. Die Feuerwehr holte unter Atemschutz eine verletzte Frau aus dem Haus. Die Polizei geht von Brandstiftung aus.
Räuber passen 88-Jährige ab und überfallen sie
Schmiedingstraße
Offenbar ein geplanter Überfall: Am frühen Sonntagabend haben zwei Männer in der Dortmunder City eine 88-Jährige vor ihrer Haustür überfallen. Sie stießen die Frau zu Boden und raubten sie aus.
Fotos und Videos
Fünf Einbrüche in die Anne-Frank-Gesamtschule
Bildgalerie
Fotostrecke