Das aktuelle Wetter Dortmund 14°C
Beschneidung

Urteil zu Beschneidung trifft "ins Herz der jüdischen Tradition"

28.06.2012 | 07:18 Uhr
Urteil zu Beschneidung trifft "ins Herz der jüdischen Tradition"
Die Beschneidung von männlichen Neugeborenen am achten Tag nach der Geburt gehört seit 4000 Jahren zu den festgelegten Regeln jüdischen Glaubens.

Dortmund  "Entsetzt und bestürzt" ist die Jüdische Kultusgemeine Dortmund über das Kölner Gerichtsurteil zur Strafbarkeit der Beschneidung von Jungen. Für Rabbiner Avichai Apel trifft die Entscheidung "ins Herz der jüdischen Tradition".

Wie empfinden Sie die Entscheidung des Kölner Gerichtes, dass die Beschneidung von Jungen eine Körperverletzung darstellt?

Die Entscheidung ist absolut unvernünftig und widerspricht dem Grundgesetz auf Religionsfreiheit. Die Beschneidung von männlichen Neugeborenen am achten Tag nach der Geburt gehört seit 4000 Jahren zu den festgelegten Regeln unseres Glaubens. Das Ritual erinnert an den heiligen Bund, den Gott mit dem Stammvater Abraham geschlossen hat. Dieses Urteil trifft ins Herz der jüdischen Tradition. Die Jüdische Kultusgemeine Dortmund ist entsetzt und bestürzt über diese Entscheidung.

Wird sich jetzt etwas ändern am Beschneidungsritual?

Eine Änderung an dieser Jahrtausende alten Regel ist nicht möglich. Mir ist auch kein Fall bekannt, dass Kinder in späteren Jahren ihre Beschneidung als Körperverletzung angesehen haben. Ganz im Gegenteil weiß man schon seit langen Jahren, dass die Beschneidung auch aus medizinischer Sicht sinnvoll ist, da sie Krankheiten verhüten kann. Übrigens sind rund 25 Prozent der Männer weltweit beschnitten. Das sind viele hundert Millionen.

Wie oft kommen in der jüdischen Gemeinde in Dortmund Beschneidungen vor?

Im Moment sind es etwa zehn pro Jahr, die in den meisten Fällen durch einen speziell hierfür ausgebildeten Heilpraktiker, den Mohel, durchgeführt werden. (HBS/PiLi)

Kommentar: Recht und Religion

Kommentare
16.07.2012
23:55
Urteil zu Beschneidung trifft
von HalloAusDemPott | #89

Tradition hat also mehr Gewicht als Körperverletz
Für Ärzte fällt nur ein lukrativer Geschäftszweig weg, besonders wenn man bedenkt, dass religiöse...
Weiterlesen

Funktionen
Aus dem Ressort
Nazis drohen Anmelderin von Flüchtlings-Demonstration
Polizei ermittelt
Weil sie eine Unterstützungs-Demo für Flüchtlinge angemeldet hat, ist die Westerfilderin Dorothea Moesch ins Visier Dortmunder Neonazis geraten. Die...
Samstag war der heißeste Juli-Tag überhaupt
Hitze in Dortmund
Noch nie war es in Dortmund und Umgebung in einem Juli so heiß wie an diesem Samstag. 36,0 Grad hat der Deutsche Wetterdienst gemessen. Doch die...
Trödel im Westfalenpark abgebrochen - Dachbrand nach Blitz
Gewitter in Dortmund
Es blitzte im Sekundentakt, es schüttete wie aus Eimern: Zwei Gewitter sind am Sonntagvormittag über Dortmund gezogen. Bisher gibt es nur einzelne...
35-Jährige bei Unfall schwer verletzt
Mallinckrodtstraße/Ecke...
Aus noch ungeklärter Ursache stieß am Samstagabend eine 35-jährige Autofahrerin auf der Mallinckrodtstraße/Ecke Schützenstraße mit einem anderen...
Behörde verlangt Kfz-Steuer für verkauftes Auto
Hauptzollamt Dortmund
Im Juni wollte der Dortmunder Bernhard Leveque sein neues Motorrad zulassen. Er erfuhr staunend: Geht nicht! Denn laut Hauptzollamt Dortmund ist er...
Fotos und Videos
Neven Subotic in Äthiopien
Bildgalerie
Guter Zweck
Einbrecher-Duo
Bildgalerie
Fahndung
Das ist Scharnhorst-Ost
Bildgalerie
Fotostrecke
Das ist Kirchlinde
Bildgalerie
Fotostrecke
article
6817523
Urteil zu Beschneidung trifft "ins Herz der jüdischen Tradition"
Urteil zu Beschneidung trifft "ins Herz der jüdischen Tradition"
$description$
http://www.derwesten.de/nrz/staedte/dortmund/urteil-zu-beschneidung-trifft-ins-herz-der-juedischen-tradition-id6817523.html
2012-06-28 07:18
Beschneidung,Jüdische Gemeinde,Juden,Körperverletzung,Ritual
Dortmund