Das aktuelle Wetter Dortmund 12°C
Feuerwehr

"Spezialeinheit Bergung" der Feuerwehr übte in Dortmund

17.08.2012 | 11:30 Uhr
Die Spezialeinheit Bergung der Berufsfeuerwehr bei einer Übung.Foto: Ralf Rottmann

Dortmund.   Die "Spezialeinheit Bergung" der Feuerwehr Dortmund war gestern im Einsatz. Die Retter mussten einen eingeklemmten Unfallfahrer befreien - zum Glück nur als Übung. Und auch die Taucher der Truppe kamen zum Einsatz.

Wie eine Kanonenkugel katapultiert sich der Kleinwagen die Böschung an der Seilerstraße herunter. Der Fahrer wird aus dem Wagen geschleudert und unter dem Fahrzeug schwer verletzt eingeklemmt. Ein Fall für die „Spezialeinheit Bergung“ der Feuerwehr Dortmund. Zum Glück nur eine große Übung, zu der die Spezialeinheit, ein Löschzug samt Rettungsdienst, ins Ausbildungszentrum der Feuerwehr in Eving gestern ausrücken musste.

Während die ersten Feuerwehrleute die Lage sondieren, wird schon der große Kranwagen in Stellung gebracht. Bis zu 40 Tonnen kann der Koloss heben, der 1994 in Dienst gegangen ist und eigentlich „schon zum alten Eisen“ gehört. „Heute sind Kranwagen Standard, die bis zu 60 Tonnen heben können“, berichtet Feuerwehrchef Dirk Aschenbrenner. Der Vorgänger schaffte lediglich 16 Tonnen.

Doch seien die Anforderungen heute ganz anders. Und immerhin rolle der Kran mindestens zwei Mal die Woche zu Einsätzen raus. Ein neuer ist schon im Bedarfsplan aufgeführt. Kosten: 1 Mio. Euro. Doch noch, so scheint es, scheut sich die Politik vor den hohen Anschaffungskosten.

Die „Goldene Stunde“

Die Feuerwehrleute haben derweil den Wagen durch ein Seil an der Seilwinde eines Löschfahrzeuges gesichert. Die ersten Untersuchungen des Verletzten beginnen, der mit einer Aludecke zugedeckt wird. „Nach acht Minuten sind die ersten Einsatzkräfte vor Ort, nach etwa zwanzig Minuten der Kranwagen“, erklärt Aschenbrenner. „Bis der Patient dann im Krankenhaus ist, soll nicht mehr als eine Stunde vergangen sein, eine Stunde, die wir die ,Goldene Stunde’ nennen.“

Um die Frontpartie des Autos haben die Beamten ein großes Stahlseil gespannt, das im Haken des Kranwagens festgezurrt wird. Und dann koordiniert der Einsatzleiter die weiteren Maßnahmen. Denn auf der einen Seite soll der Wagen die Böschung hinaufgezogen werden, auf der anderen Seite vom Kran angehoben werden. Da ist Fingerspitzengefühl gefordert. Zentimeter für Zentimeter bewegt sich so der Wagen, bis der Notarzt den Verletzten dann versorgen kann.

  1. Seite 1: "Spezialeinheit Bergung" der Feuerwehr übte in Dortmund
    Seite 2: Spezialeinheiten bei der Feuerwehr

1 | 2



Kommentare
17.08.2012
22:48
Blockierter Kommentar.
Name von Moderation entfernt | #1

Dieser Kommentar wurde von einem Moderator blockiert.

Aus dem Ressort
Ex-Wahlkampfhelfer Sieraus nach Gehaltssprung erneut versetzt
Nach umstrittener...
Erst hochgestuft, dann versetzt: Nur 16 Monate nach seiner umstrittenen Beförderung zum Pressesprecher der Wirtschaftsförderung samt großem Gehaltssprung wird ein ehemaliger Wahlkampfhelfer von Oberbürgermeister Ullrich Sierau schon wieder versetzt. Er wechselt von einem Zuständigkeitsbereich des...
Dortmunder Thier-Galerie wegen Feuerwehrübung evakuiert
Alarm
Alarm in der Dortmunder Thier-Galerie: Ein lauter Signalton dröhnte am Dienstagvormittag gegen 10.15 Uhr über die Silberstraße und den westlichen Westenhellweg. Das Einkaufszentrum an der Shoppingmeile wurde evakuiert. Die Feuerwehr gab jedoch Entwarnung: Alles nur eine Übung.
Vom schwierigen Umgang mit den Rechtsextremen im Rat
Stadträte
In Dortmund sitzen gleich zwei Rechtsextremisten im Rat: Dennis Giemsch von der Neonazi-Partei "Die Rechte" und Axel Thieme von der NPD. Doch überall in NRW stehen Lokalpolitiker vor dem Problem, wie sie mit Rechtsextremen in Räten und Kreistagen umgehen sollen. Einfache Rezepte gibt es nicht.
Folgen des Kalten Kriegs nagen an Dortmunder Tiefgarage
Atombunker
Die Tiefgarage unter dem Rathaus muss nach 30 Jahren saniert werden. Der Beton ist porös, Risse klaffen in der Fahrbahn. Schuld ist salziges Tauwasser — und der Kalte Krieg. Wir erklären in unserem Fragen und Antworten, was es mit den Schäden auf sich hat und wie viel die Sanierung kosten wird.
Beatsteaks und Casper - "Westend"-Tickets fürs FZW gewinnen
Festival-Verlosung
Zum 25. Geburtstag des Dortmunder Musikmagazins Visions geben sich nicht nur Kraftklub und Thees Uhlmann in der Westfalenhalle die Ehre. Auch Casper und die Beatsteaks kommen nach Dortmund. Wir verlosen Tickets für das dreitägige Westend-Festival im FZW.
Fotos und Videos
Wasserfontäne an der Bremer Straße
Bildgalerie
Fotostrecke
Oldtimer-Traktoren in Hombruch
Bildgalerie
Fotostrecke
Auto überschlägt sich auf der Rheinischen Straße
Bildgalerie
Fotostrecke
Jahrmarkt in Scharnhorst
Bildgalerie
Fotostrecke