Das aktuelle Wetter Dortmund 13°C
Tatort

Komparsen gesucht — Casting in Dortmund für den Tatort

19.02.2013 | 07:24 Uhr
Komparsen gesucht — Casting in Dortmund für den Tatort
Für den dritten und vierten Dortmunder "Tatort" werden Komparsen gesucht.Foto: dapd

Dortmund.  Noch sind die Drehbücher für den dritten und vierten Dortmund-Tatort nicht abgeschlossen, doch die Suche nach Kleindarstellern und Komparsen für die ARD-Krimireihe beginnt bereits am nächsten Samstag mit einem Foto-Casting in Dortmund.

"Wir möchten diese Rollen gern authentisch besetzen", erklärt Gregor Weber, Mitinhaber der verantwortlichen Casting-Agentur. Er braucht passende Gesichter zum Lokalkolorit.

Grundsätzlich sei jeder, der Lust auf "Tatort" und auf Film hat, herzlich willkommen, sagt Weber, selbst gebürtiger Dortmunder und ehemaliger Schüler am Mallinckrodt-Gymnasium: "Wir können jedes Alter zwischen 0 und 100 Jahren, jede Hautfarbe und alle Menschen jeder sozialen Herkunft einsetzen.

Lesen Sie auch:
Dortmund-Tatort: spannende Ecken, tolle Bilder

Der neue Tatort-Kommissar kommt aus Dortmund – und kommt gut an. Seine Kollegen aus anderen NRW-Tatort-Folgen loben Kommissar Faber (Jörg Hartmann) und sein Team.

Angefangen bei Obdachlosen bis hin zu Mitgliedern der High-Society." Denn neben dem Dortmund-Tatort werden bei dieser Gelegenheit auch Komparsen für die WDR-"Tatorte" in Münster und Köln gesucht.

Infos zum Casting
Das kostenlose Casting ist am Samstag, 23.2., 11 bis 15 Uhr, im altehrwürdigen Kino Schauburg, Brückstraße 66. Eine Anmeldung ist nicht erforderlich. Dafür sind aber Wartezeiten einzukalkulieren.

Wer beim Casting mitmachen will, muss vor Ort ein Datenblatt ausfüllen. Dazu wird ein Foto gemacht. Dann braucht man nur noch das Glück, später von der Regie auch auserwählt zu werden.

Gaby Kolle



Kommentare
Aus dem Ressort
Ehemals besetzte Kirche bald kein Denkmal mehr
Enscheder Straße
Eine Kita statt einer leer stehenden Kirche: Die Albert-Magnus-Kirche in der Nordstadt war vor Kurzen in den Schlagzeilen, weil sie besetzt wurde. Jetzt soll sie abgerissen werden, aber zuvor muss noch verhandelt werden.
Das verrät Ihre Visitenkarte über Sie und Ihre Firma
Big-Data-Kongress in...
Visitenkarten sind beliebte Tauschobjekte bei Geschäftstreffen - doch neben Namen und Kontaktdaten verraten sie mehr über einen selbst und das eigene Unternehmen, als man denkt. Meinert Jacobsen zeigt, was. Der Daten-Experte, einer der Teilnehmer eines großen Big-Data-Kongresses in der...
Dortmund gibt Kaninchen in Parks zum Abschuss frei
Myxomatose
Mit der Flinte gegen die Kaninchenseuche: Dortmunds Jäger haben jetzt den Auftrag erhalten, in Parks und an Sportplätzen Kaninchen zu schießen. Der Grund: Die Seuche Myxomatose wütet schlimmer als je zuvor in Dortmund.
Stadt gibt Kaninchen in Parks zum Abschuss frei
Myxomatose-Epidemie
Mit der Flinte gegen die Kaninchenseuche: Dortmunds Jäger haben jetzt den Auftrag erhalten, in Parks und an Sportplätzen Kaninchen zu schießen. Der Grund: Die Seuche Myxomatose wütet schlimmer als je zuvor in Dortmund.
In der BVB-Krise nicht draufhauen, sondern aufbauen
Fankolumne
Zum ersten Mal seit vielen Jahren steckt der BVB in einer sportlichen Krise. Es ist eine schwere Zeit für Club und Fans, aber es hat schon weit schwerere gegeben. Die Fans müssen weiter vorleben, was in der Vereinshymne steht: "Wir halten fest und treu zusammen!", meint Fankolumnist Rutger Koch.
Fotos und Videos
Foto-Projekt "Wir: echt Nordstadt"
Bildgalerie
Fotostrecke
1. Holzener Teich- und Fischfest
Bildgalerie
Fotostrecke
Sehfest Hörde
Bildgalerie
Fotostrecke
Die WG in der alten Polizeiwache
Bildgalerie
Fotostrecke