Das aktuelle Wetter Dortmund 8°C
BVB-Grab

BVB-Logo auf Jens Pascals Grabstein teilt die Gemeinde

14.11.2012 | 11:00 Uhr

Dortmund.   Ein BVB-Logo ist nicht christlich. Deshalb hatte sich der Kirchenvorstand der Gemeinde Mariä Heimsuchung zunächst gegen den Grabstein mit Fußball und Vereinslogo entschieden, den sich die Eltern des verstorbenen Jens Pascal (9) gewünscht haben. Aber was sagt eigentlich die Friedhofsordnung dazu?

Ein BVB-Logo ist nicht christlich . Deshalb hatte sich der Kirchenvorstand der Kirchengemeinde Mariä Heimsuchung in Bodelschwingh zunächst gegen den Grabstein mit Fußball und Vereinslogo entschieden, den sich die Eltern des verstorbenen neunjährigen Jens Pascal gewünscht haben. Bevor am Dienstag ein Kompromiss gefunden werden konnte. Eine Frage der jeweiligen Friedhofsordnung.

„Die Ordnung schreibt vor, dass keine anderen als christliche Symbole auf den Gräbern verwendet werden dürfen“, erklärt Michael Bodin, Sprecher der Katholischen Stadtkirche. Auf einem städtischen Friedhof gibt es eine solche Regelung nicht, die Satzung schreibt lediglich die Größe vor – und dass kein Plastik verwendet werden darf. Auch auf evangelischen Friedhöfen sei es „nur schwer vorstellbar, dass ein solcher Grabstein nicht möglich wäre“, meint Uwe Bitzel, Sprecher der Evangelischen Kirche.

Gräber sollen einheitlich aussehen

Die Satzung des Friedhofes der Kirchengemeinde Mariä Heimsuchung sieht auch andere Einschränkungen vor. Zum Beispiel wird die Beschaffenheit der Steine darin festgelegt. Tiefschwarze oder grellweißen Werkstoffe, die auf Hochglanz poliert sind, dürfen nicht verwendet werden. „Es geht darum, dass die Gräber einigermaßen einheitlich aussehen sollen“, erklärt Bodin. So soll ein möglicher Wettbewerb der Grabgestaltung verhindert werden. „Uns geht es darum, dass sich die katholischen Gläubigen unserer Gemeinde nicht beeinträchtigt fühlen.“

So sollte der Grabstein ursprünglich aussehen.Foto: Heinz Krischer

Diese bewerten den Wunsch der Eltern von Jens Pascal unterschiedlich. Während sich ein Friedhofsbesucher gestern dafür aussprach, dass eine solche Ordnung wichtig sei, steht für andere Gemeindemitglieder der Wunsch der Familie im Vordergrund. „Die Kirche soll dem Jungen diesen einfachen Wunsch erfüllen“, meint Vanessa Perz. „Es stört doch hier überhaupt niemanden“, ist sie überzeugt. Eine weitere Besucherin wünschte sich gestern einen Kompromiss. Der gestern schließlich auf Initiative unserer Zeitung auch gefunden wurde.

Kompromiss gefunden

Ursprünglich wünschte sich die Familie eine dunkle Stele, darauf sollte ein Fußball thronen. Nun soll der Fußball daneben gelegt werden. Eine Einigung mit Vertretern des Vorstands, die noch formal abgesegnet werden muss. „Solche Ausnahmen sind dann möglich, wenn der Kirchenvorstand zustimmt“, erklärt Michael Bodin.

Auch das BVB-Logo und der Schriftzug „Echte Liebe“ sind nun wohl möglich, mit einer christlichen Taube als Ergänzung. Der BVB hatte seine Zustimmung bereits im Vorfeld erteilt – ohne diese hätten Logo und Schriftzug nicht verwendet werden dürfen. „Wenn es der letzte Wunsch eines Kindes ist, würden wir uns niemals verweigern“, erklärt BVB-Sprecher Sascha Fligge. Eine solcher Wunsch, die Fanleidenschaft auf dem Grab zu zeigen, sei allerdings die absolute Ausnahme. Das bestätigten am Dienstag auch Michael Bodin und das städtische Friedhofsamt.

BVB in der Kinderklinik

Christina Römer

Kommentare
15.11.2012
14:36
@meigustu | #8
von vaikl2 | #9

Die Kirchen sind in den seltensten Fällen auch Eigentümer ihrer Friedhöfe. Sie bewerben sich als Pächter bei einer Kommune für eine Fläche und...
Weiterlesen

Funktionen
Aus dem Ressort
Mehr als 12.000 Sportler beteiligen sich an Firmenlauf
B2Run
Zum sechsten Mal starteten am Donnerstagabend Hobbyläufer aus der Region zu einem großen Firmenlauf, genannt B2Run. Rund 12.300 Sportler aus...
Stadt bietet ab nächster Woche 710 Kita-Notplätze
Streik bei Fabido
Dortmunds Eltern können aufatmen - zumindest ein bisschen: Beim Erzieher-Streik in den städtischen Kitas ist jetzt der Notdienst ausgeweitet worden....
Polizei fahndet mit Fotos nach EC-Karten-Dieb
Kamenerin bestohlen
Mit der EC-Karte einer 68-jährigen Frau aus Kamen hat ein Mann im November 2014 Geld abgehoben - und zwar in Dortmund. Gleich zweimal stand er am...
Spiehallen-Räuberin erhält Bewährungsstrafe
Urteil am Landgericht
Das Landgericht hat am Donnerstag eine 36-jährige Hausfrau nach zwei Spielhallen-Überfällen zu zwei Jahren Haft auf Bewährung verurteilt. Der zweite...
Schüsse in der Nordstadt: Verdächtiger wieder auf freiem Fuß
Spezialeinheit stürmt...
Nach einer Schießerei auf der Stahlwerkstraße in der Nacht zu Mittwoch hat die Polizei am Tatort weder Täter noch Opfer angetroffen. Doch am Mittag...
Fotos und Videos
article
7290913
BVB-Logo auf Jens Pascals Grabstein teilt die Gemeinde
BVB-Logo auf Jens Pascals Grabstein teilt die Gemeinde
$description$
http://www.derwesten.de/nrz/staedte/dortmund/bvb-logo-teilt-gemeinde-id7290913.html
2012-11-14 11:00
Dortmund, Jens Pascal, BVB, Grab, Grabstein, Friedhof, Kirche, Eltern Logo, Echte Liebe
Dortmund