Das aktuelle Wetter Bochum 16°C
Trainingsunfall

Verunglückter Schwertkämpfer macht Fortschritte in der Reha

23.05.2012 | 17:51 Uhr
Verunglückter Schwertkämpfer macht Fortschritte in der Reha
Das Schwert, das in den Sehschlitz des Helmes drang. Foto: Polizei

Bochum. Der Zustand des Schwertkämpfers (37), der nach einem Trainingsunfall äußerst schwer verletzt worden war, hat sich mittlerweile gebessert. Die Gefahr eines Pflegefalls - die zuletzt nach Auskunft der Polizei bestand - sei kein Thema mehr, teilte jetzt ein Familienmitglied der WAZ mit.

Der 37-Jährige befinde sich nach langem Krankenhausaufenthalt in einer Reha-Klinik. Er mache so gute Fortschritte, dass er die Körperpflege inzwischen allein erledigen und sich selbst ernähren könne. „Die rein körperliche Seite ist dabei, sich wieder vollständig aufzubauen.“ Er sei auch geistig voll orientiert. Als einziger Dauerschaden könnten Sehprobleme am Auge zurückbleiben.

Wie berichtet, hatte sich am 20. März das 1,25 Meter lange Kunststoffschwert seines Trainingspartners (23) durch den Sehschlitz seines Ritterhelmes tief in den Augenbereich gebohrt.

Bernd Kiesewetter


Kommentare
Aus dem Ressort
Urlaub von Herrchen
Tiere
In der Hundepension des Tierschutzvereins Bochum finden bis zu 15 Hunde ein vorübergehendes Zuhause, wenn ihre Besitzer im Urlaub sind.
Gemeinsam den Alltag meistern
Pflege
Die 77-jährige Hannelore Friedrich ist nach einem Schlaganfall auf Pflege angewiesen. Ihre Familie hat sich entschieden, sie zu Hause zu betreuen.
Bochums Bürger können Stadt jetzt elektronisch Mängel melden
Bürger-Service
Mit einem elekronischen Kummerkasten, einem sogenannten Mängel-Melder, können Bochumer Bürger ab sofort per Internet an die Stadt wenden, um über Probleme aus ganz verschiedenen Bereichen in der Stadt zu berichten. Die Stadt sichert zu, dass den Anregungen auch nachgegangen wird.
SPD-Abgeordneter Yüksel wettert auf Facebook gegen USA
Eklat
Die USA als "größte Bedrohung des Weltfriedens": Mit einem umstrittenen Posting hat der sozialdemokratische NRW-Landtagsabgeordnete Serdar Yüksel einen Eklat ausgelöst und seine Partei in Verlegenheit gebracht. Denn in der Ukraine-Krise kämpft die SPD ohnehin schon um einen erkennbaren Kurs.
Vermisster 87-Jähriger aus Wattenscheid ist wieder da
Vermisste Person
Seit Montagmittag suchte die Polizei Bochum nach einem 87-Jährigen aus Wattenscheid. Aufmerksame Anwohner, eine 37-jährige Wattenscheiderin mit ihrem 11-jährigen Sohn, fanden den Senior in einem Gebüsch, unweit des Zeppelindamms. Der Mann wurde in ein Krankenhaus in Wattenscheid gebracht.
Umfrage
Die Initiative „Industrie Mittleres Ruhrgebiet“ schlägt vor, zur Sanierung der Stadtfinanzen die Gewerbesteuer zu senken, um Firmen anzulocken . Bochums Kämmerer ist hingegen für eine Erhöhung dieser Steuer. Was meinen Sie?
 
Fotos und Videos
Rhönstraße und Rhönplatz
Bildgalerie
Straßenserie
"Pyro Games" in Bochum
Video
Feuerwerk
Farbenfrohes Holi-Festival
Bildgalerie
Westpark
Hundesport
Bildgalerie
Bulldoggen präsentieren...