Das aktuelle Wetter Bochum 12°C
Auto

Opel-Mitarbeiter in Bochum wollen eigene Jubiläumsfeier organisieren

12.12.2012 | 21:53 Uhr
Opel-Mitarbeiter in Bochum wollen eigene Jubiläumsfeier organisieren
Eine Uhr zeigt vor dem Bochumer Opelwerk, das geschlossen werden soll, die Zeit fünf Minuten nach zwölf an am Dienstag, den 11. Dezember 2012. Foto: Ingo Otto

Bochum.   Am Samstag wollte Opel in Bochum den 50. Geburtstag des Werks feiern. Dann sagte das Unternehmen die Feier ab - wegen Sicherheitsbedenken, hieß es. Der Betriebsrat hält die Begründung für vorgeschoben - und will nun selbst ein Fest auf die Beine stellen.

Die Mitarbeiter des vor dem Aus stehenden Bochumer Opel-Werks haben verärgert auf die Absage der Feier zum 50-jährigen Bestehen des Standorts reagiert. "Die Enttäuschung über das Verhalten von Opel ist groß", hieß es am Donnerstag in einer Mitteilung. Das Unternehmen hatte die für Samstag (15. Dezember) geplante Feier am Mittwochabend abgesagt. Zur Begründung führte Opel Sicherheitsbedenken an.

Der Betriebsrat kritisierte, der Autohersteller nutze die Aufrufe von Splittergruppen zu Störungen und Provokationen an dem Tag, die die zahlreichen erwarteten Familien und Kinder gefährden könnten, als Vorwand für die Absage. Betriebsratchef Einenkel nannte die Absage einen „unglaublichen Vorgang“ und die Sicherheitsbedenken nur vorgeschoben.

Die Absage ein Affront

Der Vorstand habe die Feier nie gewollt.  Die Arbeitnehmer sehen in der Absage auch einen Affront gegenüber der Region: "Es sollte ein Fest der Opelaner für die Menschen der Region mit einem großem Programm für Familien und Kindern werden. Zahlreiche Vereine, Verbände, Standortunternehmen, Künstler und viele private Initiativen aus der Region hatten ihre Unterstützung zugesagt und wollten zum Erfolg der Veranstaltung beitragen. Wir danken allen Menschen und Initiativen, die teilweise mit großem finanziellen und persönlichen Einsatz ihren Beitrag leisten wollten oder bereits in Vorleistung gegangen sind", heißt es in der Betriebsratsmitteilung.

Tausende Besucher erwartet

Viele tausende Besucher wurden erwartet.  "Und natürlich hätten Tausende Besucher an diesem Tag auch ihre Solidarität mit dem Bochumer Opel-Werk und den Beschäftigten gezeigt. Davor hatte die Unternehmensleitung Angst", vermuten die Arbeitnehmer-Vertreter.

Die Beschäftigten des Opel-Werkes kündigten nun an, gemeinsam mit Gewerkschaften, Künstlern und Initiativen eine eigene Veranstaltung für Anfang 2013 zu organisieren. Der Opel-Vorstand hatte Anfang der Woche angekündigt, dass nach 2016 in Bochum keine Autos mehr produziert werden.

Opel-Aufsichtsrat tagt

Am Donnerstag tagt unterdessen der Opel-Aufsichtsrat in Rüsselsheim. Nach Angaben aus Unternehmenskreisen steht offiziell kein Schließungsbeschluss für das Bochumer Werk auf der Tagesordnung. Aus dem Finanzplan für die nächsten Jahre ließen sich aber die beabsichtigten Stellenstreichungen herauslesen.

Die Jubiläumsfeier zum 50. Bestehen des Bochumer Werkes war eigentlich bereits für den 27. Oktober geplant. Kurzfristig verschob die Opel-Führung die Feier, offiziell wegen überraschend nötiger Sonderschichten. Für Befremden, Wut und Enttäuschung unter den Beschäftigten sorgte auch die Tatsache, dass sie zum Jubiläum im Oktober lediglich auf eine Portion Currywurst in die Kantine eingeladen wurden.

Am Mittwoch hatte Opel-Vorstand Thomas Sedran auf einer Betriebsversammlung verkündet, dass nach 2016 keine Autos mehr in Bochum vom Band laufen sollen.

thom / (gh)



Kommentare
14.12.2012
18:10
Opel-Mitarbeiter in Bochum wollen eigene Jubiläumsfeier organisieren
von Destruvius | #48

Bochum hat ca. 380.000 Einwohner, hier posten gerade mal 50.
Das Interesse an Bochum, Opel und deren Arbeitnehmer schein hier gleich null zu sein.
Armes Bochum

2 Antworten
Opel-Mitarbeiter in Bochum wollen eigene Jubiläumsfeier organisieren
von Kadett1960 | #48-1

Bochum besteht nicht nur aus Opel. Das Leben in und um Bochum geht auch ohne Opel weiter. Was soll denn der ganze Hype? Es wir der Anschein erweckt, dass ohne Bochum eine ganze Stadt oder Region ohne Bochum den Bach runtergeht

Opel-Mitarbeiter in Bochum wollen eigene Jubiläumsfeier organisieren
von opelaner63 | #48-2

Die Leute die hier schreiben, sind ja Leute, die man vergessen kann!!!

350.000 Rest, sind vernünftig und kriegen sich nicht hier im Forum , mit den Leuten herum!!!
Glück Auf
Opel Bochum

14.12.2012
16:33
Das heutige Motto lautet doch nur noch..........
von bochumerjunge1965 | #47

BÜCK DICH HOCH ;-))))))))))

13.12.2012
19:08
Opel-Mitarbeiter in Bochum wollen eigene Jubiläumsfeier organisieren
von Leser54 | #46

Es wird Zeit:

Brüder zur Sonne zur Freiheit
Brüder zum Lichte empor
Hell aus dem dunklen Vergangen
leuchtet die Zukunft hervor

Seht wie der Zug von Millionen
endlos aus Nächtigem quillt
Bis eurer Sehnsucht Verlangen
Himmel und Nacht überschwillt

Brüder, in eins nun die Hände
Brüder, das Sterben verlacht
Ewig der Sklaverei ein Ende
Heilig die letzte Schlacht

Brechet das Joch der Tyrannen
die euch so grausam gequält
Schwenket die blutigroten Fahnen
über die Arbeiterwelt

Brüder ergreift die Gewehre
auf zur entscheidenden Schlacht
Dem Sozialismus die Ehre
Ihm sei in Zukunft die Macht

1 Antwort
Opel-Mitarbeiter in Bochum wollen eigene Jubiläumsfeier organisieren
von GregoryHouse | #46-1

LOL! Ich denke, für die meisten ist diese Kost etwas zu schwer. Die Deutschen gucken lieber RTL2 und am nächsten Tag wird wieder vor dem Chef gebuckelt. Als Opel-Mitarbeiter hätte ich mir schon vor Jahren was anderes gesucht. Aber sogar die Selbstachtung ist verloren gegangen.

13.12.2012
15:55
Opel-Mitarbeiter in Bochum wollen eigene Jubiläumsfeier organisieren
von karlleokraus | #45

@#44 gumpicobra
Zugegeben, die internationale Nörglerszene ist mir nicht ausreichend bekannt, aber, wenn es so sein sollte, es beruhigt mich.
Die leicht abgedroschene Aussage, "Wer nicht kämpft hat schon verloren" kommt mir irgendwie bekannt vor (sechziger Jahre!?)
Nur, kämpfen hilft während das Spiel noch läuft, nach dem Schlusspfiff macht es eher weniger Sinn.

13.12.2012
14:43
Opel-Mitarbeiter in Bochum wollen eigene Jubiläumsfeier organisieren
von gumpicobra | #44

@ karlleeokraus

Zum Glück gibt es solche nörgler wie Dich im jeden von Dir genannten Land.

Wer nicht kämpft hat schon verloren!

13.12.2012
13:36
Opel-Mitarbeiter in Bochum wollen eigene Jubiläumsfeier organisieren
von Freespacer | #43

@tom009 | #40

Boykott ist das einzigste Mittel, dass der Verbraucher tun kann, um dem Unternehmen zu zeigen, dass man mit der Unternehmenspolitik nicht einverstanden ist.

Ich kaufe sehr gerne bei z.B. Trigema ein. Das Unternehmen stellt die Bekleidungen ausschließlich in Deutschland her. Der Stoff ist sehr hochwertig und ist kein billiger China-Kram. Dort lasse ich gerne mein sauerverdientes Geld und erhalte so nebenbei die deutschen Arbeitsplätze. Das mache ich, weil ich 1. Geld habe und mir das leisten kann und 2. auch einen prüfenden Blick hinter das Unternehmen werfe, was leider die wenigsten machen, sondern ihre "Geiz-ist-Geil"-Mentalität nachgehen und nicht darüber nachdenken, welchen Schaden sie in Deutschland anrichten können bzw. wie die Arbeitsbedingungen dort aussehen.

Der Verbraucher entscheidet, welches Unternehmen auf dem Markt bestehen darf und welche es nicht verdient haben.

3 Antworten
Opel-Mitarbeiter in Bochum wollen eigene Jubiläumsfeier organisieren
von Ontop | #43-1

Na das tut er doch !!! Der Verbraucher kauft keine Opel mehr. Aber auch schon BEVOR feststand, daß das Werk in BO geschlossen wird. Und obwohl Opel seit mind. 4 Jahren absolut konkurenzfähige Fahrzeuge baut - eben auch den Zafira Tourer aus Bochum ! Aber die ganzen Experten hier, die die Solidarität mit dem Ruhrgebiet beschwören, kaufen ja keine Autos aus Bochum - Sie schreiben lieber blöde Kommentare und setzten sich dann in Ihre Kia und Hyundai und jammern wie schlecht Opel doch ist...

Opel-Mitarbeiter in Bochum wollen eigene Jubiläumsfeier organisieren
von lespaul123 | #43-2

@Ontrop
....oder VW, Peugeot, AUDI, BWM, Volvo etc....., die auch in Europa gebaut werden. Meiner Meinung nach baut Opel eben keine konkurrenzfähigen Autos, auch in den letzten Jahren nicht. Ist aber nur meine Meinung. Und das immer weniger Menschen Opel kaufen, liegt ebenfalls darin begründet. Erschwerend kommt selbstverständlich der schlechte Ruf von GM hinzu, der leider auch auf Opel abgefärbt hat.

Opel-Mitarbeiter in Bochum wollen eigene Jubiläumsfeier organisieren
von Freespacer | #43-3

@Ontop | #43-1

Interessant, welches Opel-Modell haben Sie nochmal?

13.12.2012
13:35
Opel-Mitarbeiter in Bochum wollen eigene Jubiläumsfeier organisieren
von karlleokraus | #42

Warum will der Betriebsrat/Einenkel nur auf Teufel komm raus eine Jubiläumsfeier veranstalten?
Verstanden, viele tausende Besucher, einschliesslich Kinder, sollen an diesem Tag ihre Solidarität mit dem Opelwerk und den Beschäftigten zeigen.
Solidarität? Würde jetzt anstatt in Bochum eine Schliessung in Polen oder England oder Eisenach anstehen, wie sähe es dann mit der Solidarität aus? Solidarität hört meist da auf, wodie eigenen Interessen nicht mehr unmittelbar betroffen sind. Gäbe es die viel beschworene Solidarität, sie müsste sich auch am Kaufverhalten der vielen jetzt "Betroffenen" widerspiegeln.
Aber: Fehlanzeige.

1 Antwort
Opel-Mitarbeiter in Bochum wollen eigene Jubiläumsfeier organisieren
von steckritzel | #42-1

Sie haben in einigen Einschätzungen -Solidarität- recht.
Aber dennoch werde ich die Beschäftigten unterstützen, wenn sie denn ernsthafte Schritte gegen die Vernichtung von Arbeitsplätzen einleiten. So ein Tag des Jubelns
hat für mich einen anderen Stellenwert wie eine "alternative Jubilarfeier" während der Arbeitswoche ( Beispiel Mönninghoff , Krupp Rheinhausen, Vulkan Werft ....)

13.12.2012
13:28
Opel-Mitarbeiter in Bochum wollen eigene Jubiläumsfeier organisieren
von DerMerkerNRW | #41

Sie können auf die Hilfe und Teilnahme der TK Steel rechnen, weil uns das vom Arbeitsplatzabbau in nächster Zeit auch passiert! Ich hoffe es geht langsaml mal ein Ruck durch die Arbeitnehmerschaft und Bevölkerung! Das Stimmvieh (lt. Kohl) muss sich auch mal zwischendurch melden und nicht nur zu Hause im Fernsehsessel mit Frischbier in der Hand! Sonst werden wir zum Schlachtvieh, was sich andauernd nur noch zur Schlachtbank führen lässt!

3 Antworten
Opel-Mitarbeiter in Bochum wollen eigene Jubiläumsfeier organisieren
von steckritzel | #41-1

Erst wenn das "eigene Haus" brennt, wird nach der Feuerwehr gerufen, also Solidarität eingefordert. 1987 gab es hier im Revier die letzt übergreifende Solidarität - mit Rheinhausen- den Stahlarbeitern, die durch einen erfrischend respektlosen Kampf Signale gesetzt haben. Nokia,das waren Sonntagsgespräche. Und Solidarität muss nicht nur mit den Opel Mitarbeitern geübt werden, sondern auch mit den Leiharbeitern, die für 8,70 Euro /Std dort tätig sind und mit den Beschäftigten aus den Zulieferbetrieben,
denen kein Sozialplan den Rauswurf abfedert.

Opel-Mitarbeiter in Bochum wollen eigene Jubiläumsfeier organisieren
von lespaul123 | #41-2

@DerMerkerNRW Ich hoffe das es bei euch nicht so weit kommen wird !

Absoltut richtig, es wird Zeit das die Arbeitnehmerschaft wieder Flagge gezeigt ! Insbesondere in Sachen Solidarität. Leider kommt es immer mehr in Mode das sich viele Leute die Gewerkschaft sparen und damit die Streikkassen für schlechte Zeiten nur dürftig gefüllt sind. Könnte auch ein Grund sein warum die Gewerkschaften vor Streikaufrufen zurückschrecken. Ich kann es nicht verstehen und will auch kein Verständnis dafür zeigen. Wenn das so weitergeht werden wir bald echt nur noch das Schlachtvieh sein. Ich hoffe nicht das es so kommen wird, zumindest werde ich meine Überzeugungsarbeit in unserem Unternehmen weiter verstärken....auch wen ich kein Betriebsratsmitglied bin, so fühle ich mich doch verantwortlich Flagge zu zeigen und für Gerechtigkeit zu kämpfen.

Opel-Mitarbeiter in Bochum wollen eigene Jubiläumsfeier organisieren
von Karl60 | #41-3

#steckritzel

"1987 gab es hier im Revier die letzt übergreifende Solidarität - mit Rheinhausen- den Stahlarbeitern, die durch einen erfrischend respektlosen Kampf Signale gesetzt haben."

Was hat denn dieser erfrischende Kampf bewirkt?
Solidarität mit den Leiharbeitern? Die hat doch die IGM bisher auch nicht gezeigt!

13.12.2012
12:58
Opel-Mitarbeiter in Bochum wollen eigene Jubiläumsfeier organisieren
von tom009 | #40

ach ja

auf aktionen der arbeitnehmer wartet doch gm nur.

sollten diese jetzt massiv gegen den vorstand vorgehen ist das werk nicht ende 2016 zu sondern schon viel früher.

und nennt mir doch bitte mal fälle wo die arbeitnehmer nach bekanntgabe der entlassung oder schließung die arbeit praktisch eingestellt haben.

ich kenne keinen einzigen fall.

selbst damals mit dem krußß stahlwerk in rheinhausen wurde zwar heftigst protstiert aber es wurde ja dann bis zur endgültigen schließung ganz normal gearbeitet.

wenn ihr doch soooo mit den opelaner fühlt warum organisiert ihr dann nicht proteste für den erhalt dieser arbeitsplätze.
oder ist für euch das wort solidarität etwa ein fremdwort?????

ihr ruft zwar zum boykott auf.
aber das ist genau das falsche mittel.
denn damit ist ja nicht nur bochum betroffen sondern auch die anderen werke.

4 Antworten
Opel-Mitarbeiter in Bochum wollen eigene Jubiläumsfeier organisieren
von tom009 | #40-1

ups
sollte heißen
krupp stahlwerk rheinhausen

Opel-Mitarbeiter in Bochum wollen eigene Jubiläumsfeier organisieren
von lespaul123 | #40-2

Ihre Einstellung ist falsch. Leute wie sie werden in den Führungsetagen auch gerne die dummen aber verlässlichen Lemminge genannt, mit denen man machen kann was man will. Die ertragen alle Entscheidungen mit gesenktem Haupt....... bis Sie merken das es Ihren Arbeitsplatz auch nicht gerettet hat, und sich dann wundern das niemand da war der Ihnen zur Seite stand und zusammen mit Ihnen um die Arbeitsplätze kämpfte.

Opel-Mitarbeiter in Bochum wollen eigene Jubiläumsfeier organisieren
von Cagliostro | #40-3

@lespaul 123

Vielleicht habe ich wieder etwas falsch verstanden? Aber sieht es nicht so aus, dass zwei Partei einen Vertrag geschlossen haben. Der eine stellt seine Arbeitsleistung zur Verfügung und der andere zahlt den Arbeitslohn. Wer die Arbeit verweigert, boykottiert oder den Betriebsfrieden stört, gehört dem Arbeitsmarkt zur Verfügung gestellt !!!

Opel-Mitarbeiter in Bochum wollen eigene Jubiläumsfeier organisieren
von lespaul123 | #40-4

@Cagliostro
Ja, offensichtlich haben Sie was nicht verstanden. GM hält sich nicht an selbst auferlegte Pflicht, nämlich die Geld zu verdienen ! Das ist ausschließlich auf Managementfehler über Jahre hinweg zurückzuführen, denn wie man ja auf dem Markt sieht, sind andere Unternehmen auf dem Europäischen Markt durchaus erfolgreich. Also warum Opel nicht ? Sind es die Mitarbeiter von Opel schuld weil sie gutes Geld verdienen ? Nein ! Denn in den anderen erfolgreichen Autowerken verdienen die Arbeiter ebenfalls gutes Geld. Also einfache Rechnung......die GM / Opel Manager haben es versaut um es mal ganz klar zu sagen. Deshalb sollten die Opel mitarbeiter alles dafür tun um noch soviel wie möglich aus diesem maroden Unternehmen herauszuholen, denn GM wird es nicht verkaufen.

13.12.2012
12:48
Opel-Mitarbeiter in Bochum wollen eigene Jubiläumsfeier organisieren
von wkah | #39

@ ex-leser

vollkommen richtig - mit zu hohen Löhnen, Weihnachtsgeld, usw. hat die Schliessung nicht das geringste zu tun.
Selbst wenn die Leute für 8 Euro arbeiten würden - der Laden würde dicht gemacht.

Aus dem Ressort
Bochum-Sammler will Schwiegersohn auf die Sprünge helfen
Sammelalbum
Das Sammelfieber grassiert: Tausende Leser füllen ihre „Bochum sammelt Bochum“-Alben mit den lokalen Klebebildern. Bernhard Lohfink hat einen besonderen Antrieb: Er hat das Album für seinen künftigen Schwiegersohn angelegt.
Biotonne soll durch Gebührenanreiz beliebter werden
Abfallentsorgung
Die Stadt möchte durch einen Gebührenanreiz die Biotonne besser in Bochum verbreiten. Bislang werden in den rund 1700 freiwillig genutzten Biotonnen nur rund 550 Tonnen Bioabfall pro Jahr gesammelt. Vom nächsten Jahr an sollen Menschen, die Biotonnen aufstellen, deutlich Müllgebühren sparen können.
Neues Lehrerbild - Vom Einzelkämpfer zum Teamarbeiter
WAZ-Serie
Am Weg zur inklusiven Schule sind vor allem die Lehrerinnen und Lehrer beteiligt. Lars Lauterbach (46) ist Lehrer an der Nelson-Mandela-Schule (vormals Sekundarschule Bochum-Ost). Im Gespräch mit WAZ-Redakteur Markus Rensinghoff über Inklusion und was sie mit den Lehrerinnen und Lehrern macht, geht...
Jeder vierte Auszubildende in Bochum bricht die Lehre ab
Ausbildung
Auch für das nun abgelaufene Ausbildungsjahr 2014 gilt: Unternehmen finden nicht immer die gewünschten Bewerber und Bewerber entscheiden sich nicht immer für den richtigen Beruf. Die Anforderungen an die Jugendlichen sind gestiegen.
Freilaufender Hund stoppt Feierabendverkehr am Donezkring
Unfall
Ein tierischer Ausflug hat den Feierabendverkehr auf dem Donezkring zeitweise zum Erliegen gebracht. Ein freilaufender Hund hatte dort einen Unfall mit Blechschaden verursacht. Kurz zuvor war ein Cocker Spaniel vermisst worden.
Fotos und Videos
Kunst aus der Tiefe des Raumes
Bildgalerie
Kunst
Mitgliederversammlung beim VfL
Bildgalerie
VfL Bochum
Messe Handmade
Video
Video