Das aktuelle Wetter Bochum 20°C
Tennis

Schnuppertag mit Filzball und Schläger

08.08.2012 | 17:37 Uhr
Schnuppertag mit Filzball und Schläger
Die Teilnehmer des letztjährigen Play&Stay-Aktionstag bei GW Amelsbüren.

Hordel.   Der TC Grün-Weiß Hordel bietet ein aktives Ferienprogramm an. Beim Play&Stay-Aktionstag steht neben Taktik und Technik auch der Spaß im Vordergrund.

Noch sind die Sommerferien in vollem Gange. Aber wenn den Kleinen langsam die Ideen ausgehen, dann hat der TC Grün-Weiß Hordel für das Ferienende ein Alternativprogramm parat: den Play&Stay-Aktionstag. Organisiert wird das Tennis-Schnupper-Event vom Westfälischen Tennisverband. „Jeder Tennisinteressierte kann daran teilnehmen, egal, ob Könner oder Anfänger, Vereinsmitglied oder nicht, jung oder alt“, erklärt Siegfried Materna vom TC Grün-Weiß.

Am 15. August wird auf der Anlage des TC GW (Im Zugfeld 74) der Schläger geschwungen. „Engagierte Trainer sorgen an diesem Tag für ein interessantes und qualifiziertes Tagesprogramm, in dem Spaß und Freude am Tennis im Mittelpunkt stehen“, so Materna. Aber natürlich sollen auch das technische und spielerische Können der Teilnehmer verbessert werden.

Neben Technik- und Taktiktraining wird auch die U8-Kleinfeldrunde am Aktionstag vorgestellt. „Mit der richtigen Lehrmethode, dem geeigneten Material und mit attraktiven Spiel- und Wettkampfformen, wird ein unvergessliches Tenniserlebnis den vielen Teilnehmern noch lange in Erinnerung bleiben“, hofft Materna.

Aktionstag ist auch für Trainer und Vereinsvertreter interessant

Der Aktionstag wird aber auch als Schulung für Übungsleiter, Vereinsvertreter, C- und B-Trainer genutzt. Materna: „Der WTV möchte allen Interessierten hilfreiche Informationen geben und die Möglichkeit , das Trainingskonzept von ‘Play&Stay’ im eigenen Verein umzusetzen.“

Die Teilnahmegebühr für den Aktionstag beträgt 20 Euro pro Person. Leihschläger, Mittagessen, Pausensnacks und Getränke sind in den Kosten enthalten.

Los geht es morgens um 10 Uhr mit der Begrüßung und Gruppeneinteilung. Danach gibt es von 10.30 bis 11 Uhr ein gemeinsames Aufwärmen (Cardio-Tennis). Von 11 bis 12.30 Uhr folgt das Techniktraining auf verschiedenen Plätzen. Gemeinsam gegessen wird von 12.30 bis 13.30 Uhr. Von 13.30 bis 15 Uhr steht das Taktiktraining auf dem Programm. Zum Abschluss gibt es bis 16 Uhr Spiele und kleine Wettkämpfe. Meldeschluss ist der heutige Donnerstag. Anmeldung und Informationen: 57 05 75 und 38 10 29 oder per eMail an nkalny@wtv.de



Kommentare
Aus dem Ressort
Liebfrauen-Gemeinde trifft sich in St. Bonifatius
Pfarreitag
Pfarreitag der katholischen Gemeinden aus dem Osten und Norden versammeln sich in Langendreer, um Gemeinschaft zu leben und demonstrieren. Beim Picknick rund um die Kirche besteht Gelegenheit zum Gespräch und gegenseitigen Kennenlernen
Syrische Flüchtlinge sind in Querenburg in Sicherheit
Flüchtlinge
620 Flüchtlinge sind seit Jahresbeginn in Bochum angekommen. Weitere 200 werden es voraussichtlich noch bis Ende des Jahres sein. Die Stadt sucht händeringend Unterkünfte und hat nun in Querenburg vier Häuser von der VBW gemietet, die eigentlich schon abgerissen werden sollten.
Cruismannschule wird 100 Jahre alt
Riemke
Jubiläum der Cruismannschule: Aus dem Schul- wird ein Stadtteilfest. Das abwechslungsreiche Bühnenprogramm zog viele Besucher an. Gast-Schulen aus allen Teilen Bochums beteiligten sich an den Unterhaltungsangeboten.
Traurige Lieder für Frieden in der Ukraine
Chorkonzert
Ukrainischer Chor Oreya sang für Frieden in der Christuskirche. Es handelte sich um zumeist um traurige Lieder, gewidmet den Toten des Maidan-Platzes in Kiew. Die Sänger vermochten das Publikum restlos in ihren bann zu ziehen.
Riemke feiert die Cruismannschule
Jubiläum
Cruismannschule wird 100 und feiert am Samstag gemeinsam mit dem Werbering Riemke ein großes Sommerfest auf dem Schulhof. Für die Feier haben sechs SChüler eigens eine Hip-Hop-Gruppe gegründet, die eine Show zeigen wird.
Umfrage
Ab dem 1. Oktober stellt die Stadt Bochum 220 kostenfreie zusätzliche Park & Ride-Plätze auf dem Unger-Gelände zur Verfügung. Das soll die Herner Straße entlasten. Pendler sollen dort in den ÖPNV umsteigen. Was halten Sie davon?

Ab dem 1. Oktober stellt die Stadt Bochum 220 kostenfreie zusätzliche Park & Ride-Plätze auf dem Unger-Gelände zur Verfügung. Das soll die Herner Straße entlasten. Pendler sollen dort in den ÖPNV umsteigen. Was halten Sie davon?

 
Fotos und Videos
Traditionsfest
Bildgalerie
Dorffest Harpen
Empfang in Harpen
Bildgalerie
Maischützen
Karneval im Kolpinhaus in Bochum Harpen.
Bildgalerie
Stimmung im Saal