Das aktuelle Wetter Bochum 20°C
Kunstsammlung der Uni

Farbige Antike

Zur Zoomansicht 27.06.2012 | 21:18 Uhr
Bunte Götter, Die Farbigkeit antiker Skulptur, heißt eine neue Ausstellung in den Kunstsammlungen der Ruhr Universität Bochum, am Mittwoch, den 27. June 2012 in Bochum.  Ulrike Koch-Brinkmann hat die Skulpturen bemalt. Foto: Ingo Otto / WAZ FotoPool
Bunte Götter, Die Farbigkeit antiker Skulptur, heißt eine neue Ausstellung in den Kunstsammlungen der Ruhr Universität Bochum, am Mittwoch, den 27. June 2012 in Bochum. Ulrike Koch-Brinkmann hat die Skulpturen bemalt. Foto: Ingo Otto / WAZ FotoPoolFoto: Ingo Otto / WAZ FotoPool

Antike Skulpturen, farbig bemalt, zeigen die Kunstsammlungen der RUB.

Antike Skulpturen erstrahlen weiß; davon ist unsere Vorstellung der antiken Welt geprägt. Ein Irrtum, denn die Plastiken und Tempel waren in der Antike sehr bunt. Das zeigt das Antikenmuseum in den Kunstsammlungen der Ruhr-Universität in seiner neuen Ausstellung "Bunte Götter - Die Farbigkeit antiker Skulptur".

Ingo Otto

Empfehlen
Neueste Fotostrecken aus dem Ressort
Abschnittsübung der Feuerwehr
Bildgalerie
Feuerwehr
Sänger auf dem Bolzplatz
Bildgalerie
Day Of Song
Höhenfeuerwerk in Stiepel
Bildgalerie
Fliegenkirmes
Chinesischer Garten wieder geöffnet
Bildgalerie
Im Botanischen Garten
Naturfreunde und DRK helfen
Bildgalerie
Flüchtlinge
Populärste Fotostrecken aus dem Portal
I-Dötzchen aus Duisburg
Bildgalerie
Einschulung
Foodwatch-Wahl zur größten Werbelüge
Bildgalerie
Windbeutel 2014
Duisburger Hauptbahnhof früher und heute
Bildgalerie
Stadtansichten
Schalke patzt gegen Maribor
Bildgalerie
S04
Helene Fischer in Oberhausen
Bildgalerie
Konzert
Neueste Fotostrecken aus dem Portal
Scoopshot-Bild des Tages (2)
Bildgalerie
Fotoaktion
Fotos erzählen Geschichte(n) Teil I
Bildgalerie
Unser Moers
"Putzen für Bier" in Essen gestartet
Bildgalerie
Pick-up-Projekt
Regenschirm-Revolution in Hongkong
Bildgalerie
Proteste
Historische Sammlung
Bildgalerie
1.Weltkrieg
Facebook
Kommentare
Umfrage
Der Allgemeine Deutsche Fahrrad Club (ADFC) begrüßt grundsätzlich den Radschnellweg, der ab 2020 von Essen aus durch Bochum nach Dortmund führen soll, kritisiert aber die Streckenführung. Was halten Sie davon?

Der Allgemeine Deutsche Fahrrad Club (ADFC) begrüßt grundsätzlich den Radschnellweg, der ab 2020 von Essen aus durch Bochum nach Dortmund führen soll, kritisiert aber die Streckenführung. Was halten Sie davon?

 
Aus dem Ressort
Bochumer Motorradfahrer bei Unfall auf A 40 schwer verletzt
Stauende
Ein 64-jähriger Bochumer hat auf seinem Motorrad auf der A 40 in Höhe Dortmund ein Stauende zu spät gesehen. Beim Bremsversuch stürzte er, rutschte rund 100 Meter über die Fahrbahn, prallte in einen BMW und wurde über die Böschung geschleudert. Das Kennzeichen an seiner Maschine war gefälscht.
Aufklärungsquote bei Taschendiebstahl verschwindend gering
Aktionswoche
Die Fallzahlen für Taschendiebstähle liegen in Bochum wie im Land NRW auf einem hohen Niveau. Etwa 1000 Taten gibt es jährlich in der Stadt. Umso geringer ist seit Jahren die Aufklärungsquote. Die Polizei reagiert mit einer Aktionswoche: „Augen auf und Tasche zu! Langfinger sind immer unterwegs.“
Autofahrer aus Bochum stirbt in Witten hinterm Steuer
Polizei
Tragischer Tod unmittelbar vor dem Marien-Hospital: Ein 58-jähriger Autofahrer aus Bochum ist offenbar hinterm Steuer seines Wagens tödlich zusammengebrochen. Er stand mit seinem Fahrzeug in der Parkhaus-Einfahrt des Krankenhauses. Wiederbelebungsversuche konnten ihn nicht mehr retten.
Schon die Kleinsten zeigen ihr kreatives Talent
Kunstpädagogik
Im Kunstmuseum werden regelmäßig Ausstellung eröffnet, das ist so gesehen nichts Besonderes. Aber die Präsentation, um die es ab dem 1. Oktober geht, ist doch etwas ganz anderes: Es geht um die Ausstellung „Eins, zwei, drei und vier: Das hier ist von mir!“ – geboten wird Kunst von Kindern!
Richter dreht in Bochum „Grabowski - alles für die Familie“
Crowdfunding
Bochum wird Haupt-Drehort für „Grabowski - alles für die Familie“, das neue Leinwand-Projekt von Ruhrpott-Ikone Ralf Richter. Der Film steht in der Tradition des Kult-Klassikers „Bang Boom Bang“. Richter verspricht den Fans einen „Knaller“. Finanziert werden soll das Projekt auch über Crowdfunding.