Das aktuelle Wetter Bochum 1°C
A40

Fahrbahn auf der A40 bei Bochum abgesackt - langer Stau

22.03.2013 | 08:36 Uhr
Fahrbahn auf der A40 bei Bochum abgesackt - langer Stau

Bochum.  Autofahrer mussten sich auf der A40 in Richtung Duisburg am Morgen geduldig zeigen. In Höhe Bochum-Stahlhausen war die Fahrbahn etwa 30 Zentimeter tief abgesackt. Straßen.NRW verfüllte den Graben, der durch einen Fahrbahnschacht entstanden war. Die Folge: zehn Kilometer Stau im Berufsverkehr.

Auf der A40 in Höhe Bochum-Stahlhausen ist die Fahrbahn abgesackt. Die Folge: Stau - noch mehr Stau als ohnehin im täglichen Berufsverkehr im Nadelöhr zwischen Bochum und Wattenscheid. Um kurz nach 9.30 Uhr dann die Entwarnung: Das Loch ist verfüllt, die Baustelle wird abgebaut. Der Verkehr sollte sich nun wieder normalisieren.

Der Anruf bei Straßen.NRW-Sprecher Bernd Löchter ging um kurz vor 8 Uhr am Morgen ein. Ein Fahrbahnschacht direkt im Autobahnbereich sei abgesackt. Diese Absenkung, erklärt Löchter, müsse man sich vorstellen wie eine Art Graben quer zur Fahrbahn - immerhin 30 bis 35 Zentimeter tief.

Entgegen erster Informationen wurde der Schaden bereits am Donnerstagabend entdeckt. Versuche, den Graben mit Kaltasphalt zu füllen, scheiterten. Deshalb sei in der Nacht die eine Fahrspur gesperrt worden, berichtet der Straßen.NRW-Sprecher. Am Morgen, als die Mischwerke wieder für richtigen Asphalt sorgen konnten, hätten dann die Reparaturarbeiten begonnen.

Autofahrer sollen Bereich umfahren

Mit dem Kohlebergbau im Revier oder den Bauarbeiten auf der A40 habe die Absenkung nichts zu tun, erklärt Löchter. Fahrbahnschächte seien schlicht Rinnen, in denen Wasser unter der Autobahn abfließen könne. "Die A40", sagt Löchter, "ist eine alte Autobahn." So etwas könne passieren.

Autofahrer mussten sich wegen der Notreparatur mitten im Berufsverkehr geduldig zeigen: Im Baustellenbereich stand nur eine Fahrspur zur Verfügung. Ortskundigen empfahl Straßen.NRW, den Bereich weiträumig zu umfahren.

Mehrere Kilometer Stau - und ein Unfall bei Bochum

Straßen.NRW sprach um kurz nach 9 Uhr von einigen Kilometern zähfließendem Verkehr vor der Baustelle. "Die Rush Hour ist zum Glück schon vorbei", sagt Bernd Löchter. Der WDR meldete dagegen bis 9.30 Uhr zehn Kilometer Stau zwischen Dortmund-Lütgendortmund und Bochum-Stahlhausen, wenig später hatte dieser sich jedoch bereits auf acht Kilometer reduziert.

Ein Auffahrunfall, ebenfalls auf der A40, ebenfalls in Fahrtrichtung Essen/Duisburg könnte den Verkehr derweil zwischenzeitlich noch zusätzlich behindern. Der Unfall mit Blechschaden habe sich um 9.25 Uhr zwischen Bochum-Harpen und der Anschlussstelle Ruhrstadion zugetragen, berichtet eine Sprecherin der für die Autobahn zuständigen Polizei Dortmund. Größere Behinderungen seien dadurch indes nicht zu erwarten, hieß es. 

Ob und wie sich die Umfahrungsempfehlung auf den Verkehr in Bochum selbst ausgewirkt hat, ist unklar. "Da wird es sicher Behinderungen gegeben haben", sagt ein Polizeisprecher, der jedoch von gravierenden Folgen nichts gehört hat. "Im Bereich Stahlhausen", sagt er, "ist man das ja beinahe gewohnt. Wenn auf A40 ein Unfall passiert, dann schlängelt sich der Verkehr oft auch durch Bochum." (shu)



Kommentare
22.03.2013
20:50
Fahrbahn auf der A40 bei Bochum abgesackt - langer Stau
von Shy_Eye | #4

Kann mir bitte einer erklären, warum die Verantwortlichen im Ruhrpott es nicht gebacken kriegen eine intakte, breit ausgelegte, logische und gut gebaute Autobahn zu bauen?

Seit JAHREN nun kriegen die es nicht fertig und warum tauchen immer wieder neue brutale Mängel auftauchen? WO ist das Problem?

So eine Inkompetenz habe ich schon lange nicht mehr gesehen! Straßen NRW - wie auch die dazugehörigen Baufirmen kann man beide in die Tonne kloppen! So langsam muss sich das ändern, wenn nicht dann rufe ich alle Ruhrpottler dazu auf sich zu versammeln und von den Verantwortlichen Informationen zu fordern wieso man das seit Jahren nicht auf die Kette bekommt! Es reicht, wirklich!

22.03.2013
14:10
Fahrbahn auf der A40 bei Bochum abgesackt - langer Stau
von apfeltasche | #3

Am besten das ganze Ruhrgebiet umfahren!
Alles Pfusch,alles kaputt und nur geflickt.
Wo geht die ganze Kohle hin den den Brummis abgezockt wird,wo gehen unsere LKW und PWK Steuern denn hin?
Alles in den Wasserkopf und alles un dunkle Kanäle.
Hier macht weder das Befahren noch das Rasen spass!

Selbst wenn man umsteigen könnte auf Öffentliche Verkehrsmittel-ja glauben Sie tatsächlich die Menschen die vorher selbstständig unterwegs waren lassen sich nötigen von den Verkehrsbetrieben?
Die verdreckten Busse und Bahnen.Ich will damit nicht mal in Kontakt kommen.Bäh.
Dann die Deutsche Bahn.Schöne neue Bahnhöfe zum Teil im Ruhrgebiet.Nazi Bahnhöfe nach 80 Jahren Kriegsende,wurd ja auch mal Zeit das man renoviert.
Die Züge,alte Wagen,versifft,verdreckt unpünktlich.Sorry geht nicht! Und dann noch für stolze Preise.Da verblase ich lieber alles in meinem V8.Da weiß ich wenigstens wo es bleibt.Flughafen Berlin...auch so ein Thema.Wieviel Knete ist von uns da schon verschwunden?Ein Haufen XXX.

22.03.2013
12:22
Fahrbahn auf der A40 bei Bochum abgesackt - langer Stau
von uwekause | #2

Wo haben Sie denn die beiden zusätzlichen Fahrspuren her (Foto)? Gestern waren da nur zwei.

1 Antwort
Fahrbahn auf der A40 bei Bochum abgesackt - langer Stau
von micha9721 | #2-1

Archivbild aus der Zeit vor dem unsäglichen Umbau.

22.03.2013
10:23
Fahrbahn auf der A40 bei Bochum abgesackt - langer Stau
von micha9721 | #1

Na klar... es sind die "alten Autobahnen.
Oder liegt es nicht eher an der "tollen" Planung von Straßen NRW? Da wird ein Teilstück neu gemacht und der Verkehr wird so lange einspurig drübergeleitet, bis das neue Teilstück schon wieder in Trümmern liegt. Eine Bande von Dilettanten. Bestes Beispiel auch der Ruhrtunnel. Der wird saniert und saniert und saniert und dann von der Sanierung saniert - jetzt darf man da noch mit Tempo 60 durch. Ganz großes Tennis.
Nix können die, nix.

3 Antworten
Fahrbahn auf der A40 bei Bochum abgesackt - langer Stau
von trickflyer | #1-1

stimmt.wenn bob der baumeister mit becher und spaten in den krieg zieht,kommt sowas bei heraus.ganz grosses kino.

Fahrbahn auf der A40 bei Bochum abgesackt - langer Stau
von baldinsoelde | #1-2

Wenn Sie meinen, dass es Dilletanten seien, wo liegt das Problem, Gründen Sie eine Tiefbaufirma und bieten Qualitätsleistungen an.

Seien Sie aber so günstig, dass Ihre Dienste auch in Anspruch genommen werden dürfen. Denn Sie wissen ja, die öffentliche Hand ist pleite und muss mit minimalen Kosten hinkommen.

@baldinsoelde
von kikimurks | #1-3

Straßen.NRW ist keine Tiefbaufirma, die Murks macht. Das ist der staatliche Betrieb, der für Straßenbau zuständig ist. Da können Sie einen noch so tollen Tiefbaubetrieb mit noch so günstigen Preisen haben, an Straßen.NRW und deren Künstlern führt kein Weg vorbei.

Aus dem Ressort
Kleinkind tot - Freund der Mutter unter Mordverdacht
Mordkommission
Nachdem eine Mutter ihr zweijähriges Kind leblos in ihrer Wohnung in Bochum gefunden hat, richten sich die Ermittlungen der Polizei nun gegen den Lebensgefährten der Frau. Der 39-Jährige sitzt in Untersuchungshaft. Die Polizei ermittelt wegen des Verdachts des Mordes. Die Anwohner sind geschockt.
Unfälle auf A 43 und A 40 sorgen für Staus im Ruhrgebiet
Autobahnpolizei
Zwei Unfälle auf der A 43 und der A 40 auf Bochumer Stadtgebiet haben am Freitagnachmittag für lange Staus im Ruhrgebiet gesorgt. Auf der A 43 fuhr ein Laster in ein Stauende, das der Fahrer offenbar zu spät bemerkt hatte. Eine Autofahrerin erlitt bei der folgenden Kollision schwerste Verletzungen.
Ärzte warnen: Rauchen bleibt der Killer Nummer 1
WAZ-Nachtforum
Das Rauchen bleibt bei Lungen- und Herzkrankheiten der Killer Nummer 1. Das bekräftigten Fachärzte des Knappschaftskrankenhauses Langendreer beim WAZ-Nachtforum. 200 Leser ließen sich über Atemnot informieren.
BO-Geflüster
Szene
Mit dem „Schreiner’s“ hat sich ein Restaurant an traditionreicher Stelle an der Hattinger Straße etabliert, die Coverband Drinkin’ Ovations rockte für den Kinderschutzbund, und auf dem Weihnachtsmarkt trifft man neuerdings einen „Heißen Opa“.
Claudius-Theater improvisiert wieder
Menschen mit Handicap
Inklusives Ensemble des Kulturvereins der Claudius-Höfe (KuKuC) wagt sich an neues Improvisationsstück heran: „Work-Life-Balla-Balla“. Es geht um Arbeit und Freizeit. Die Proben sollen im Januar beginnen. Theaterpädagoge ist wieder Jens Niemeier.
Fotos und Videos
Kurt Rehm zeigt neue Arbeiten
Bildgalerie
Kunstmuseum Bochum
Neue Quizreihe "Kopfball"
Bildgalerie
11-Freunde-Bar
Rombacher Hütte
Bildgalerie
Straßen in Bochum