Das aktuelle Wetter Bochum 11°C
Kennzeichen

Stadt Bochum verbietet Kürzel auf Nummernschildern wegen Nazi-Propaganda

22.02.2013 | 06:00 Uhr
Stadt Bochum verbietet Kürzel auf Nummernschildern wegen Nazi-Propaganda
Die Stadt Bochum verbietet Nummernschilder, die eine Nazisymbolik transportieren. Manch verliebtes Paar hat so das Nachsehen.Foto: dapd

Bochum.  AH und HH als Wunsch-Kennzeichen sind in Bochum neuerdings tabu. Der Grund: AH könnte für Adolf Hitler stehen und HH für Heil Hitler. Eigentlich haben Kommunen bei diesen Kürzeln freie Hand. Anders als bei Kombinationen wie SS oder SA. Sie sind bundesweit verboten. Der Gesetzgeber will die Pisten-Nazis ausbremsen.

Andreas Nowakowski liebt seine Frau Helga. Wie viele andere Paare wählte er für sein Kfz-Kennzeichen die Anfangsbuchstaben beider Vornamen, als er vor drei Jahren seinen BMW anmeldete: BO-AH 28. In dieser Woche fuhr der Bochumer wieder beim Straßenverkehrsamt vor. Für seinen neuen Mercedes wollte er das alte Schild übernehmen. Doch sein Wunsch wurde ihm verwehrt. A geht. H auch. Aber AH ist neuerdings verboten. Denn AH könnte für Adolf Hitler stehen.

Schön, dass Paare wie Andreas und Helga Nowakowski ihre Verbundenheit auf der Straße spazieren fahren. Schäbig, dass es Ewiggestrige mit ihrer verbrecherischen Gesinnung gleichtun wollen. Der Gesetzgeber will die Pisten-Nazis ausbremsen. Die Buchstabenkombinationen HJ (Hitler-Jugend), KZ (Konzentrationslager), NS (Nationalsozialismus) , SS (Schutzstaffel der NSDAP) und SA (Sturmabteilung) sind durch die Gräuel des braunen Regimes belegt. Sie könnten als Propaganda dienen und dürfen bundesweit nicht für Autokennzeichen verwendet werden.

AH und HH waren Jahrzehnte lang erlaubt

Freie Hand haben die Kommunen bei weiteren Kürzeln, die in Zusammenhang mit der NS-Zeit stehen. Besonders im Blickpunkt: AH (für Adolf Hitler) und HH (für Heil Hitler). Beide Kombinationen waren in Bochum jahrzehntelang erlaubt – auch noch 2010, als Andreas Nowakowski sein Wunschnummernschild ausgehändigt bekam. „Seit Mitte 2012 werden diese beiden Kombinationen vom Straßenverkehrsamt aber nicht mehr vergeben“, bestätigt Stadtsprecher Thomas Sprenger auf Anfrage.

Auto-Kennzeichen
Mehr als 20.000 Autos mit neuen 'alten' Kennzeichen in NRW

Die Wiedereinführung früherer Autokennzeichen von Ahaus (AH) bis Witten (WIT) hat bereits über 20.000 Autohalter in NRW dazu gebracht, ihr Auto mit...

Die Grünen im Rat hatten im vergangenen Jahr die Initiative ergriffen. Ursprünglich sollte ein Antrag an die Verwaltung gestellt werden. Um Missverständnisse zu vermeiden und „die Szene nicht noch zusätzlich zu animieren“, wurde das Verbot aber letztlich an der Öffentlichkeit vorbei mit der Zulassungsstelle intern beraten und entschieden. Denn eines, betont Thomas Sprenger und bittet um einen verantwortungsvollen Umgang, dürfe auf keinen Fall passieren: Autofahrer mit AH oder HH auf dem Kfz-Kennzeichen pauschal zu brandmarken und in die rechte Schublade zu stecken. Die überwältigende Mehrheit der Fahrer, weiß nicht nur Thomas Sprenger, haben die Kombinationen vor 2012 entweder zufällig erhalten oder als (Vor-)Namenskürzel gewünscht.

Wunschkennzeichen nicht möglich

So auch Andreas Nowakowski. Zwar ist der 50-Jährige traurig, dass er „sein“ AH fortan nicht mehr benutzen darf; das Kennzeichen am neuen Mercedes ziert seit Wochenbeginn ein einsames A. Der Bochumer indes wird’s verschmerzen. Und seine Liebe zu Helga wird das fehlende H-Initial ganz sicher auch nicht schmälern.

Jürgen Stahl

Kommentare
22.02.2013
15:36
Stadt Bochum verbietet Kürzel auf Nummernschildern wegen Nazi-Propaganda
von buntspecht2 | #46

Kann man sich eigentlich noch lächerlicher machen die Grünen sind die größte plage die die Bundesrepublik je heimgesucht hat.

Funktionen
Lesen Sie auch
Aus dem Ressort
Grete-Penelope-Mars-Denkmal ehrt eine Frau, die es gar nicht gibt
Detroit Projekt
Mit der am Wiesental realisierten Installation „Some at times cast light“ von Kristina Buch wird Bochum dauerhaft künstlerisch verändert.
Polizei nimmt Rocker-Geburtstag genau unter die Lupe
Rocker
Keine besonderen Vorkommnisse gab es laut Polizei beim Sommerfest der Bandido-Gruppen Menden und Bochum-Ost am Samstag in Langendreer.
Mai-Fest lockt 30 000 Besucher in die Innenstadt
Brauchtum
Die Tradition lebt: Mit 30 000 Besuchern allein beim Umzug am Samstag wertet die Maiabendgesellschaft das 627. Brauchtumsfest als vollen Erfolg.
„Formart“-Messe vereint 35 Läden in einer Halle
Design
35 Künstler und Designer vereinte am Wochenende die „Formart“-Messe in der Maschinenhalle Friedlicher Nachbar in Linden.
Baseballer fühlen sich in Werne wohl
Barflies
Nach dem Umzug von Hiltrop zum Anemonenweg gibt es aber noch viel zu tun. Für eine Feier des 25-jährigen Vereinsbestehens bleibt da keine Zeit.
Fotos und Videos
Feuerwehr und DLRG üben gemeinsam
Bildgalerie
Großübung
Tausende jubeln Blau Weiß
Bildgalerie
Maiabendfest
Ausstellung in Weitmar
Bildgalerie
Ausstellung
article
7645791
Stadt Bochum verbietet Kürzel auf Nummernschildern wegen Nazi-Propaganda
Stadt Bochum verbietet Kürzel auf Nummernschildern wegen Nazi-Propaganda
$description$
http://www.derwesten.de/nrz/staedte/bochum/autokennzeichen-ohne-ah-und-hh-id7645791.html
2013-02-22 06:00
Bochum, Autokennzeichen, Rechtsextremismus, Kürzel, Kombinationen, Grüne
Bochum