Das aktuelle Wetter Balve 20°C
Rettungseinsatz

Großalarm bei Balve - 18 Hotelgäste plötzlich erkrankt

17.02.2016 | 10:09 Uhr
Großalarm bei Balve - 18 Hotelgäste plötzlich erkrankt
Die Notärzte beim nächtlichen Einsatz in Eisborn: 18 Gäste eines Hotels fühlten sich so schlecht, dass Krankenwagen gerufen werden mussten.Foto: Richard Elmerhaus

Eisborn.  Lebensmittelvergiftung? In der Nacht zu Mittwoch fühlten sich 18 Hotelgäste in Balve-Eisborn schlecht. Mehrere Rettungswagen wurden alarmiert.

Kurz vor Mitternacht fühlten sich 18 Gäste eines Hotels in Balve-Eisborn so schlecht, dass mehrere Rettungswagen alarmiert wurden. Als sich sehr schnell herausstellte, dass die Gäste unter Brechdurchfall litten, wurde Großalarm in Eisborn ausgelöst. Sofort rückten die Feuerwehrkameraden aus Eisborn, Beckum und Volkringhausen aus, um von der Schützenhalle der St.-Antonius-Bruderschaft aus den Transport der erkrankten Personen zu organisieren. Bereits am Nachmittag hatten vier Hotelgäste selbstständig einen Arzt aufgesucht, da sie ebenfalls vom Brechdurchfall erwischt worden waren.

Zig Ärzte und Rettungsassistenten kümmerten sich in der Nacht von Dienstag auf Mittwoch, mit einem Mundschutz versehen, um die Kranken, deren Transport sich als nicht so einfach darstellte. Denn die umliegenden Krankenhäuser waren nicht in der Lage, alle an Brechdurchfall erkrankten Personen aufzunehmen. „Wir haben uns dazu entschlossen, die Erkrankten bis in ein Krankenhaus nach Olpe zu fahren, weil es in unserer Region kein freies Bett mehr gibt“, sagt Einsatzleiter Frank Busche, der mit insgesamt 32 Kameraden in Eisborn war und mit ihnen für den reibungslosen Transport der erkrankten Hotelgäste sorgte.

Bisher keine Hinweise auf die Ursache

Wie immer bei großen Einsätzen im Raum Menden/Balve war auch der Löschzugführer aus Volkringhausen, Christian Boike, präsent. Er regelte die Organisation vor Ort und die Absprachen zwischen Feuerwehr, Notärzten, Rettungsassistenten und den an Brechdurchfall leidenden Gästen. Da die Rettungsassistenten aus Menden, Iserlohn, Hemer, Schwerte, Werdohl, Unna und Lünen, um nur einige zu nennen, pausenlos im Einsatz waren, orderte die Kreisleitstelle Lüdenscheid das Deutsche Rote Kreuz und den Malteser-Hilfsdienst aus Balve nach. „Diese beiden Hilfsorganisationen übernehmen den Sanitätswachdienst in dieser Nacht“, erklärten Einsatzleiter Frank Busche und Feuerwehrsprecher Kai Gaberle.

Warum die insgesamt 22 Hotelgäste innerhalb eines Tages an Brechdurchfall erkrankten, dazu konnten die Ärzte noch keine konkreten Angaben machen. Es ist aber nicht auszuschließen, dass eine Lebensmittelvergiftung Ursache für die gesundheitlichen Probleme sind, hieß es in der Nacht in Eisborn. „Am Mittwoch kann die Polizei sicher etwas Genaueres verkünden“, sagte Kai Gaberle gegen 1.30 Uhr, als einige Hotelgäste noch auf ihren Transport in ein Krankenhaus warteten.

Richard Elmerhaus und Alexander Bange

Kommentare
17.02.2016
09:33
18 Hotelgäste plötzlich erkrankt - Großalarm bei Balve
von juliuscaesar | #1

Welcher Praktikant hat denn diesen Beitrag geschrieben. Grammatik scheint ein Fremdwort zu sein.

2 Antworten
Blockierter Kommentar.
Name von Moderation entfernt | #1-1

Dieser Kommentar entsprach nicht unseren Nutzungsbedingungen und wurde daher entfernt. Weitere Informationen finden Sie unter: www.derwesten.de/netiquette

Großalarm bei Balve - 18 Hotelgäste plötzlich erkrankt
von Catman55 | #1-2

Neues Spiel? Finde die Fehler .... Sie haben ja viel Zeit? Fotos und/oder Text scheint von freelancer gemacht zu sein? Wenn ich einen Artikel an die Zeitung schicke ist der auch mal nicht fehlerfrei.

Was war noch? Achja, der Inhalt .... hmmm, später .... ;-)

Funktionen
Fotos und Videos
Grandiose Stimmung bei Miss-Wahl
Bildgalerie
Biergarten
Garbecker Biergarten sehr gut besucht
Bildgalerie
Biergarten
KLJB-Zeltlager in Leitmar
Bildgalerie
Landjugend
article
11571538
Großalarm bei Balve - 18 Hotelgäste plötzlich erkrankt
Großalarm bei Balve - 18 Hotelgäste plötzlich erkrankt
$description$
http://www.derwesten.de/nrz/staedte/balve/18-hotelgaeste-ploetzlich-erkrankt-grossalarm-in-eisborn-id11571538.html
2016-02-17 10:09
Balve, Lebensmittelvergiftung, Hotel, Gäste, Balve-Eisborn
Balve