Das aktuelle Wetter Arnsberg 19°C
Hospiz

Gelebte Hospizarbeit - Behinderte Jasmin erhält Erstkommunion in Arnsberg

26.06.2012 | 17:44 Uhr
Gelebte Hospizarbeit - Behinderte Jasmin erhält Erstkommunion in Arnsberg
Die Mitarbeiter des Hospizvereins "Sternenweg" ermöglichten der neunjährigen Jasmin und ihrer Familie eine bewegende Kommunionfeier.Foto: privat

Arnsberg.   Es war keine gewöhnliche Andacht, die Pfarrer Thomas Siepe in der Heilig-Kreuz-Kirche in Arnsberg abhielt: Der stimmungsvolle Rahmen war auch dafür gechaffen, um der behinderten Jasmin aus Arnsberg die heilige Erstkommunion zu ermöglichen. Das Mädchen wird im Lebenszentrum Königsborn betreut.

Initiiert wurde die Feierstunde von der Sternenweg-Leiterin Ursula Elisa Witteler, die auf diese Weise den neuen Mitarbeitern der Einrichtung verdeutlichen konnte, wie facettenreich gelebte Hospizarbeit sein kann. „Es war einfach stimmig, unser neues Team nach über einjähriger Vorbereitungszeit gebührend zu begrüßen und gleichzeitig einer der von uns betreuten Familien hilfreich zur Seite zu stehen“, freute sich Witteler über die bewegende Veranstaltung.

Zahlreiche Helfer waren erschienen, um Jasmin und ihrer Familie einen unvergesslichen Feiertag zu bereiten, darunter viele aktive „Sternenweg“-Mitarbeiter, Erzieherinnen des Heilpädagogischen Kindergartens „Die Feldmäuse“ sowie Betreuerinnen des Lebenszentrums Königsborn in Unna, wo Jasmin seit einigen Jahren lebt. Außerdem wurde eine neue Gruppe Ehrenamtlicher für den Kinder- und Jugendbereich sowie die zwei hauptamtlichen Mitarbeiterinnen Brigitte Becker und Elisabeth Kemper des Ambulanten Hospizdienstes „Sternenweg“ eingeführt.

Außergewöhnliches Geschenk

Ein außergewöhnliches Geschenk hatte Hospiz-Mitarbeiterin Irene Knickenberg im Gepäck, die von einer Pilgerreise nach Israel geweihtes Narden-Öl vom Bethesda-Teich mitbrachte: Pfarrer Siepe segnete mit diesem so genannten Öl der Maria Magdalena die neuen Mitarbeiter des Hospiz „Sternenwegs“ und das Kommunionkind. Bei der anschließenden Feier und Zertifikatübergabe im Heilig-Kreuz-Gemeindehaus drückte Caritas-Vorstand Heinrich Steinkemper den Ehrenamtlichen seine Anerkennung aus: „Ich weiß, wie schwierig ihre Aufgabe ist. Aber auch, wie bereichernd sie sein kann.“

19-Jährige hilft ehrenamtlich

Jüngste Absolventin des Hospiz-Vorbereitungskurses war die 19-jährige Lea Holzapfel, die sich gemeinsam mit ihrer Mutter für diese Ausbildung qualifizierte und nun ebenso wie alle anderen Teilnehmer gespannt darauf wartet, zu ihrer ersten Begleitung von Familien mit lebensverkürzend erkrankten Kindern eingesetzt zu werden.



Kommentare
Aus dem Ressort
Mann (63) will Frau aus Liebe mit Hammer erschlagen haben
Landgericht Arnsberg
Drei Schläge mit dem Vorschlaghammer und die Ehefrau ist tot. Ein 63-jähriger Mann aus Ense im Kreis Soest muss sich wegen Mordes vor dem Landgericht Arnsberg verantworten. „Ich habe meine Frau aus Liebe getötet", sagt der Diplom-Sozialarbeiter, "ich wollte sie vor Geldsorgen schützen".
Grüne üben heftige Kritik an AfD
Stadthaushalt
Wie nicht anders zu erwarten, hat der Rat der Stadt Arnsberg am Dienstagabend die von Kämmerer Peter Bannes verhängte Haushaltsperre (wir berichteten mehrfach) zur Kenntnis genommen. Allerdings nicht, ohne nochmals die jeweiligen Standpunkte deutlich zu machen.
Wie der Königs-Schrein nach Arnsberg kam - Packender Roman
Literatur
„Die Könige von Köln“ heißt das gut 450 Seiten starke Buch des Bestsellerautors Tilman Röhrig. Der Roman dreht sich um die Rettung des Kölner Domschatzes mit dem Schrein der Heiligen Drei Könige. Dabei spielt auch Arnsberg eine wesentliche Rolle. Hier wurde der Schrein mehrere Jahre aufbewahrt.
Arnsberg wird zur großen Bühne
Kneipennacht
Der Höhepunkt schlechthin für die Fans von Live-Musik: Am 25. Oktober steigt das 8. Arnsberger Kneipenfestival - der „Downtown Groove“. Motto: Die ganze Stadt ist eine Bühne. Und dafür sorgen 13 Bands bzw. Solisten mit einem vielfältigen Repertoire und 12 Lokalitäten. Der Kartenvorverkauf ist...
„Die Energiewende beginnt in den Köpfen“
Interview
Die Arnsberger Klimawochen enden heute mit dem „Klimadialog Südwestfalen“ zum Thema Elektromobilität. Mit städtischen Klima-Manager Sebastian Marcel Witte sprach unsere Zeitung über den Status quo und die Perspektiven in Arnsberg.
Fotos und Videos
Brunnenfest in Arnsberg
Bildgalerie
Brunnenfest
Haus in Arnsberg abgebrannt
Bildgalerie
Feuerwehr
Der Festzug beim Kreisschützenfest
Bildgalerie
Kreisschützenfest
Kreisschützenfest in Arnsberg II
Bildgalerie
Kreisschützenfest