Das aktuelle Wetter Arnsberg 19°C
Weiterbildung

25 Jahre IHK-Bildungsinstitut

05.06.2012 | 17:10 Uhr
25 Jahre IHK-Bildungsinstitut
Das Weiterbildungsprogramm 2012/2013 präsentiert hier Erika Breil vom IHK Bildungsinstitut.

Arnsberg.   Das aktuelle Weiterbildungsprogramm des IHK-Bildungsinstituts macht neugierig: Mit einer roten Schleife versehen und somit als Präsent „verpackt“, hebt es sich von den bisherigen Ausgaben deutlich ab.

Das aktuelle Weiterbildungsprogramm des IHK-Bildungsinstituts macht neugierig: Mit einer roten Schleife versehen und somit als Präsent „verpackt“, hebt es sich von den bisherigen Ausgaben deutlich ab. Und das soll es auch, schließlich ist es eine Jubiläumsausgabe anlässlich des 25-jährigen Bestehens des IHK-Bildungsinstituts. Auf über 160 Seiten präsentiert sich dieses mit einem Angebot, das auch ein Indiz für sich ändernde Ansprüche der Wirtschaft und der Beschäftigten an berufliche Weiterbildung ist.

Rund 220 Weiterbildungsveranstaltungen umfasst das neue Programm - in den wichtigsten Kompetenzfeldern wie „Management und Führung“, „Fachkompetenz“, „Praxisstudium“, „Weiterbildung für Auszubildende und Ausbilder“ und „Gesundheitsmanagement“.

Neben bewährten Themen wurden neue Akzente in den Bereichen „Social Media“, „Demografischer Wandel“, „Betriebliches Gesundheitsmanagement“ und „Betriebliche Ausbildung“ gelegt.

Ein Schwerpunkt liegt auf Angeboten für Auszubildende.

Mit dem „Innovations-“ und „Projektmanager (IHK)“ werden auch neue Lernformen wie das „Blended Learning“ angeboten, das eine Kombination aus Präsenz- und Online-Lernen darstellt. Fortbildungen zum „Energiemanager“ runden das moderne Bild des Programms ab. Er unterstützt die Unternehmen dabei, ein Energiemanagementsystem vorzubereiten und zu begleiten, was letztlich zu einer Senkung des Energieverbrauches und zum Einsatz effizienter Technologien im Unternehmen führt. Sprachliche, technische und IT-Veranstaltungen ergänzen das berufliche Qualifizierungsprogramm.

Neben der fachlichen Qualifizierung nimmt das Angebot an Führungsseminaren einen breiten Raum ein. Eine Entwicklung, die in den vergangenen 25 Jahren stetig zugenommen hat. Umfang, Aufmachung und Erscheinungsbild des neuen Weiterbildungsprogramms unterstreichen auch die Bedeutung, die die berufliche Weiterbildung erhalten hat, sowohl insgesamt als auch speziell für das IHK-Bildungsinstitut. Aus einem anfänglichen „Heftchen“ wurde ein umfassender Weiterbildungskatalog. Dass es für das IHK-Bildungsinstitut eine Erfolgsstory war, und dass es sich inzwischen zu einem kompetenten Bildungsdienst­leister und Partner der heimischen Wirtschaft entwickelt hat, daran erinnert IHK-Präsident Ralf ­Kersting in seinem Vorwort.

In den vergangenen 25 Jahren haben 118 000 Teilnehmer in 10 500 Veranstaltungen die Angebote des IHK-Bildungsinstituts Hellweg-Sauerland genutzt. Im Jahr 2011 hat das Institut einen Jahresumsatz in Höhe von 2,67 Millionen Euro verbucht.

Torsten Koch



Kommentare
Aus dem Ressort
Fast 300 neue Fenster
Verwaltungsgericht
Noch bis Mitte November bleibt das Gebäude des Verwaltungsgerichts im Ortsteil Arnsberg eingerüstet – dann sollen die Sanierungsarbeiten an der Fassade ab­geschlossen sein. Allerdings zieht das Gerüst bis dahin noch einmal um – zum Südflügel. Aus Kostengründen wurde nämlich darauf verzichtet, das...
kfd Bruchhausen reiht sich in Petri-Frauengemeinschaft ein
kfd-Fusion
Die Zeit der Ungewissheit ist vorbei. Die kfd St. Maria Magdalena und Luzia Bruchhausen ist nun Teil der kfd St. Petri Hüsten und als „Bezirk Bruchhausen“. integriert. Hintergrund: Wegen fehlender Bereitschaft, im Vorstand der kfd Bruchhausen mitzuarbeiten, drohte ihre Auflösung, und das im 110....
Landesbetrieb stärkt Standort Arnsberg
Wald und Holz
Investition in die Zukunft: Der symbolische „erste Spatenstich“ für das neue Forsthaus am Völlinghauser Weg in Breitenbruch wurde Donnerstagnachmittag gesetzt - und das gemeinsam von Forstdirektor Günter Dame als Leiter des Landesbetriebes Lehr- und Versuchsforstamt „Arnsberger Wald“ und...
Auch Rollstuhlfahrer sollen den Bürgerbus nutzen können
Novum
Der Bürgerbus Arnsberg verkehrt voraussichtlich erst ab Frühjahr 2015 zwischen Wennigloh und Niedereimer. Nach einer ersten Verschiebung der Betriebaufnahme von Herbst 2013 auf Ende 2014 (es gab politische Unstimmigkeiten) kommt es nun zu einer weiteren Verzögerung, weil der Bürgerbusverein...
„Was würde Jesus wohl dazu sagen?“
Öffentliche Segnung...
„Wenn Jesus jetzt zur Tür herein käme und wir würden ihm diese Frage stellen – was wäre wohl seine Antwort...?“ Wolfgang Ploog wählt einen ungewöhnlichen Ansatz, um sich seine Meinung zur ­„öffentlichen Segnung gleich­geschlechtlicher Paare“ zu bilden.
Fotos und Videos
Jägerfest Sternschießen
Bildgalerie
Jägerfest
Jägerfestzug
Bildgalerie
Jägerfest 2014
Jägerfest Bayerischem Abend
Bildgalerie
Jägerfest 2014
Neheimer Jägerfest 2014
Bildgalerie
Jägerfest