Das aktuelle Wetter Arnsberg 9°C
Weiterbildung

25 Jahre IHK-Bildungsinstitut

05.06.2012 | 17:10 Uhr
25 Jahre IHK-Bildungsinstitut
Das Weiterbildungsprogramm 2012/2013 präsentiert hier Erika Breil vom IHK Bildungsinstitut.

Arnsberg.   Das aktuelle Weiterbildungsprogramm des IHK-Bildungsinstituts macht neugierig: Mit einer roten Schleife versehen und somit als Präsent „verpackt“, hebt es sich von den bisherigen Ausgaben deutlich ab.

Das aktuelle Weiterbildungsprogramm des IHK-Bildungsinstituts macht neugierig: Mit einer roten Schleife versehen und somit als Präsent „verpackt“, hebt es sich von den bisherigen Ausgaben deutlich ab. Und das soll es auch, schließlich ist es eine Jubiläumsausgabe anlässlich des 25-jährigen Bestehens des IHK-Bildungsinstituts. Auf über 160 Seiten präsentiert sich dieses mit einem Angebot, das auch ein Indiz für sich ändernde Ansprüche der Wirtschaft und der Beschäftigten an berufliche Weiterbildung ist.

Rund 220 Weiterbildungsveranstaltungen umfasst das neue Programm - in den wichtigsten Kompetenzfeldern wie „Management und Führung“, „Fachkompetenz“, „Praxisstudium“, „Weiterbildung für Auszubildende und Ausbilder“ und „Gesundheitsmanagement“.

Neben bewährten Themen wurden neue Akzente in den Bereichen „Social Media“, „Demografischer Wandel“, „Betriebliches Gesundheitsmanagement“ und „Betriebliche Ausbildung“ gelegt.

Ein Schwerpunkt liegt auf Angeboten für Auszubildende.

Mit dem „Innovations-“ und „Projektmanager (IHK)“ werden auch neue Lernformen wie das „Blended Learning“ angeboten, das eine Kombination aus Präsenz- und Online-Lernen darstellt. Fortbildungen zum „Energiemanager“ runden das moderne Bild des Programms ab. Er unterstützt die Unternehmen dabei, ein Energiemanagementsystem vorzubereiten und zu begleiten, was letztlich zu einer Senkung des Energieverbrauches und zum Einsatz effizienter Technologien im Unternehmen führt. Sprachliche, technische und IT-Veranstaltungen ergänzen das berufliche Qualifizierungsprogramm.

Neben der fachlichen Qualifizierung nimmt das Angebot an Führungsseminaren einen breiten Raum ein. Eine Entwicklung, die in den vergangenen 25 Jahren stetig zugenommen hat. Umfang, Aufmachung und Erscheinungsbild des neuen Weiterbildungsprogramms unterstreichen auch die Bedeutung, die die berufliche Weiterbildung erhalten hat, sowohl insgesamt als auch speziell für das IHK-Bildungsinstitut. Aus einem anfänglichen „Heftchen“ wurde ein umfassender Weiterbildungskatalog. Dass es für das IHK-Bildungsinstitut eine Erfolgsstory war, und dass es sich inzwischen zu einem kompetenten Bildungsdienst­leister und Partner der heimischen Wirtschaft entwickelt hat, daran erinnert IHK-Präsident Ralf ­Kersting in seinem Vorwort.

In den vergangenen 25 Jahren haben 118 000 Teilnehmer in 10 500 Veranstaltungen die Angebote des IHK-Bildungsinstituts Hellweg-Sauerland genutzt. Im Jahr 2011 hat das Institut einen Jahresumsatz in Höhe von 2,67 Millionen Euro verbucht.

Torsten Koch


Kommentare
Aus dem Ressort
Schroth kauft US-Firma für Flugzeug-Innenausstattung
Luftfahrtindustrie
Der Sicherheitsgurt-Hersteller Schroth ist auf Expansionskurs. Das Unternehmen, das Sicherheitsgurte für Luftfahrt, Automobilrennsport und Militär produziert, erwarb das US-Unternehmen „Interiors In Flight“. Mit der Acquisition erschließt Schroth ein neues Geschäftsfeld, denn „Interiors in Flight“...
Gediegenes im Jagdschloss
„LebensArt Sauerland“
Zum 15. Mal findet die Ausstellung von Freitag bis Sonntag, 25. bis 27. April, im Jagdschloss Herdringen statt.
6000 Hartz-IV-Empfänger in Arnsberg
Jobcenter-Bilanz
Ende 2012 bekam jeder zehnte Arnsberger Einwohner im Alter von 0 bis 64 Jahren „Hartz IV“. Dies geht aus dem Entwurf des Sozialmonitoring-Berichts 2012 der Stadt Arnsberg und Daten des Arnsberger Jobcenters hervor. „Mit zehn Prozent Leistungsberechtigten für Arbeitslosengeld II (Hartz IV) nimmt...
Seit 36 Jahren unter Dampf
Pfeifenclub
„Puba“ Voßwinkel richtet am 10. Mai die 35. Westdeutsche Meisterschaft im „Pfeifelangsamrauchen“ aus.
Helfer für Ausgrabungen gesucht
Rüdenburg
Die Ausgrabungs- und Dokumentationsarbeiten an der Rüdenburg gehen weiter. Unter Leitung des Burgenexperten und Mittelalterarchäologen Dr. Joachim Zeune und des Heimatbund-„Burggrafen“ Wolfgang Mohler sollen vom 5. bis 16. Mai weitere Geheimnisse der um 1100 datierten Anlage gehoben werden. Dafür...
Fotos und Videos
Osterfeuer in Alt-Arnsberg
Bildgalerie
Osterfeuer
Weiteres Gartenhaus in Bürgergarten
Bildgalerie
Bürgergarten
In Treue fest
Bildgalerie
Jubiläum
14. Internationaler Käsemarkt
Bildgalerie
Käsemarkt