Das aktuelle Wetter NRW 10°C
US Open

Kerber zieht mühelos in Runde zwei der US Open ein

28.08.2012 | 22:52 Uhr
Kerber zieht mühelos in Runde zwei der US Open ein
Angelique Kerber hat ohne Probleme die zweite Runde der US Open erreicht.Foto: Afp

New York.  Angelique Kerber hat die Ehre der deutschen Tennis-Asse bei den US Open verteidigt. Die Weltranglisten-Sechste setzte sich am Dienstag souverän mit 6:2, 6:0 gegen Anne Keothavong aus Großbritannien durch. Auch Petzschner siegte - wenn auch knapp.

So geht's auch: Angelique Kerber hat den schwächelnden deutschen Tennisspielerinnen gezeigt, wie man in die zweite Runde der US Open einziehen kann. Schnörkellos, überzeugend und ohne Probleme setzte sich die Weltranglisten-Sechste am Dienstag gegen Anne Keothavong aus Großbritannien durch und startet mit ihrem 6:2, 6:0-Erfolg in nur 54 Minuten ihre fünften US Open, bei denen im vorigen Jahr mit dem Einzug ins Halbfinale ihr traumhafter Aufstieg begann.

Nun wird es allerdings schwieriger. Venus Williams, die in Flushing Meadows zwei Mal triumphiert hat, heißt die Gegnerin in der zweiten Runde. Die 32-Jährige hat bei Olympia in Wimbledon gegen Kerber zwar den Kürzeren gezogen, ist bei ihrem Heimspiel aber glänzend in Form. Das bekam im US-Erstrundenduell Bethanie Mattek-Sands zu spüren, die bei ihrer 3:6, 1:6 Niederlage nicht den Hauch einer Chance hatte. "Ich bin die Favoritin, aber für mich, ist sie es", sagte Kerber.

Philipp Petzschner siegt trotz zwischenzeitlichem 0:2-Satzrückstand

Kerber musste die Kastanien aus dem Feuer holen - und tat dies souverän. Denn auch Mona Barthel hatte sich kurz zuvor von dem Grand-Slam-Turnier in Flushing Meadows verabschiedet - so wie Tags zuvor schon Andrea Petkovic , Julia Görges und Sabine Lisicki. Sie enttäuschten und lieferten eine schlechte Visitenkarte für die hochgelobten deutschen Fed-Cup-Damen ab.

Tennis
Phau trifft nach seinem Erfolg bei den US Open auf Federer

Tennisspieler Björn Phau hat bei den US Open die erste Runde überstanden. Er bezwang den Belgier Maxime Authom mit 6:2, 4:6, 6:4, 7:6 (7:5). Nun trifft Phau auf den Weltranglisten-Ersten Roger Federer.

Einen Lichtblick lieferte auch Philipp Petzschner. Nach zwei Sätzen gegen den Franzosen Nicolas Mahut fast schon abgeschrieben, zeigte der Bayreuther Kämpferqualitäten und bog das Erstrundenmatch auf einem Nebenplatz noch um. Mit 1:6, 4:6, 6:4, 7:5, 7:6 (7:3) siegte der 28-Jährige, der in der Weltrangliste auf Platz 107 abgerutscht ist und nun auf den Spanier Nicolas Almagro trifft.

Angelique Kerber hat sich für die US Open viel vorgenommen

Der 22-jährigen Barthel fehlten am zweiten Turniertag der mit 25,5 Millionen Dollar dotierten Hartplatz-Veranstaltung Kraft und Konzentration, um die 6:4, 5:7, 2:6-Niederlage gegen Bojana Jovanovski abwenden zu können. Eine Woche hatte die Weltranglisten-35. wegen einer Magen-Darm-Erkrankung im Bett gelegen und erst am Tag vor ihrem Auftaktmatch ein wenig trainieren können.

Kerber machte derweil als Aushängeschild des deutschen Tennis ihrem Ruf alle Ehre. Wie aus einem Guss spielte die Schleswig-Holsteinerin, die in New York viel vorhat. "Ich will ein großes Ding gewinnen", hat sie sich die Wimbledon-Halbfinalistin vorgenommen. Doch das wird für die 24-Jährige schwer, angesichts der nächsten Aufgabe, die ungleich kniffliger wird als die gegen die in der Weltrangliste nur an Position 81 notierte Keothavong.

Qualifikantin Tatjana Malek ist weiter

Folgte Angelique Kerber in die zweite Runde: Tatjana Malek gewann in dre Sätzen.Foto: imago

Qualifikantin Tatjana Malek ist folgte Kerber später in die zweite Runde gefolgt. Die 25-Jährige, die in der Weltrangliste auf Position 141 geführt wird, setzte sich mit 4:6, 6:2, 6:4 gegen Akgul Amammuradova aus Usbekistan durch. Ihre nächste Gegnerin ist die 19 Jahre alte US-Nachwuchshoffnung Sloane Stephens. Matthias Bachinger ist dagegen in der ersten Runde ausgeschieden. Der Münchner unterlag Marcos Baghdatis aus Zypern in 3:53 Stunden mit 2:6, 6:4, 4:6, 7:6 (10:8), 6:7 (5:7). (dapd)



Kommentare
Aus dem Ressort
Kerber enttäuscht in New York - Aus in der dritten Runde
US Open
An der Stätte ihres größten Erfolges hat Angelique Kerber eine ihrer bittersten Enttäuschungen erlebt. Gegen die 17 Jahre alte Belinda Bencic vergab sie fünf Satzbälle und schied dann in der dritten Runde aus. Bei den Herren trifft Philipp Kohlschreiber auf einen alten Bekannten.
Petkovic und Kerber ereichen dritte Runde bei US Open
US Open
Nach Angelique Kerber hat auch Andrea Petkovic die dritte Runde der US Open erreicht - und das nach 1:4-Rückstand im entscheidenden dritten Satz. Nun könnte es gegen eine Top-Ten-Spielerin gehen. Die deutsche Nummer eins dagegen muss gegen eine 17-Jährige ran.
Wie Dafne Schippers ins Scheinwerferlicht sprintete
Leichtathletik
Siebenkämpferin Dafne Schippers hat im Sprint zweimal EM-Gold geholt. In ihrer Heimat ist sie jetzt ein Star und zumindest für einige Tage die Fußballstars von den Titelseiten verdrängt. Am Donnerstag fordert sie in Zürich Jamaikas Asse heraus.
Berliner Senat erklärt Bereitschaft für Olympia-Bewerbung
Olympia-Bewerbung
Berlin hat endgültig seinen Hut in den Ring geworfen. Der Senat der Hauptstadt verabschiedete am Dienstag die Antworten auf die Fragen des DOSB und bekundete damit sein Interesse an der Ausrichtung der Olympischen Spiele 2024 oder 2028.
Muskelfaserriss - Klitschkos WM-Kampf gegen Pulew geplatzt
Boxen
Anfang September hätte Wladimir Klitschko seinen Weltmeister-Titel gegen den Bulgaren Kubrat Pulew verteidigen sollen - doch daraus wird nichts: Klitschko erlitt im Training einen Muskelfaserriss am linken Bizeps. Wer schon Karten für den Kampf hat, sollte sie allerdings nicht wegwerfen.
Umfrage
Wer soll Kapitän der Fußball-Nationalmannschaft werden?

Wer soll Kapitän der Fußball-Nationalmannschaft werden?

 
Fotos und Videos
Harte Typen und ganz viel Schlamm
Bildgalerie
Braveheart-Battle
Krav Maga in Essen
Bildgalerie
Krav Maga
Olympia und seine Gesichter
Bildgalerie
Sotschi 2014
Sotschi feiert seine Olympischen Spiele
Bildgalerie
Eröffnungsfeier