Das aktuelle Wetter NRW 20°C
Tennis

Anzeige gegen Tennis-Profi Nalbandian wegen Körperverletzung

18.06.2012 | 13:05 Uhr
Anzeige gegen Tennis-Profi Nalbandian wegen Körperverletzung
So sieht das Schienbein des Linienrichters nach dem Tritt des Tennisspielers David Nalbandian aus.Foto: afp

London.  Tennisprofi David Nalbandian hat im Finale des ATP-Turniers im Londoner Queen's Club für einen Skandal gesorgt. Der Argentinier trat im zweiten Satz nach einem verpatzten Schlag gegen eine Werbebande am Stuhl eines Linienrichters, die diesen am Bein traf. Nalbandian wurde daraufhin disqualifiziert und nun wegen Körperverletzung angezeigt.

Tennisprofi David Nalbandian muss nach seinem buchstäblichen Fehltritt im Finale des ATP-Turniers im Londoner Queen's Club strafrechtliche Konsequenzen befürchten. Gegen den 30-jährigen Argentinier ist bei den britischen Behörden eine Anzeige wegen Körperverletzung eingegangen. Das teilte Scotland Yard am Montag mit.

Nalbandian hatte am Sonntag nach einem verpatzten Schlag im zweiten Satz gegen eine Werbebande am Stuhl eines Linienrichters getreten , die diesen am Bein traf. Nalbandian wurde daraufhin disqualifiziert. Trotz des 0:1-Satzrückstandes gewann Marin Cilic (Kroatien/Nr. 6) das traditionsreiche Rasen-Turnier.

Linienrichter mit blutender Wunde am Schienbein

Der Linienrichter erlitt eine blutende Schnittwunde am Schienbein. Nachdem er sich zunächst auf dem Stuhl vor Schmerzen gekrümmt hatte, humpelte der Unparteiische mit hochgezogenem Hosenbein in die Katakomben und wurde medizinisch behandelt. 'Ich weiß, dass ich einen Fehler gemacht habe, und entschuldige mich dafür', sagte Nalbandian: 'Es tut mir für den Mann leid, ich wollte ihn nicht verletzen.'

David Nalbandian (l.) mit dem verletzten Linienrichter.

Nachdem der an Position zehn gesetzte Argentinier beim Stand von 3:4 im zweiten Satz völlig die Nerven verloren hatte, wurde das Duell umgehend unterbrochen. Einige Minuten später disqualifizierte Oberschiedsrichter Tom Barnes Nalbandian wegen 'unsportlichen Verhaltens'. Daraufhin äußerte das Publikum im ausverkauften Queen's Club lautstark seinen Unmut über das vorzeitige Ende des hart umkämpften Finalduells.

Nalbandian zeigt sich uneinsichtig

Nalbandian gab anschließend dem Tennis-Weltverband ATP eine Mitschuld an seinem Aussetzer: 'Jeder macht Fehler, richtig? Die ATP hat auch Fehler gemacht, aber nichts passiert. Teilweise fühlen wir Spieler uns sehr unter Druck gesetzt von der ATP.' Auch Turniersieger Cilic war nach dem Abbruch enttäuscht: 'Auf diese Art und Weise wollte ich definitiv nicht gewinnen.' (sid)


Kommentare
18.06.2012
13:13
Anzeige gegen Tennis-Profi Nalbandian wegen Körperverletzung
von nylie | #1

Was ist das denn für eine Argumentation? "Die ATP macht Fehler und deswegen darf ich meinen Frust auslassen, indem ich einen Schiedsrichter verletze..."
Natürlich darf man mal sauer sein und die Fassung verlieren - aber bevor man irgendwo gegen tritt, sollte man sich wieder unter Kontrolle kriegen - die Strafen (Anzeige, Niederlage) sind in meinen Augen völlig gerechtfertigt!

Aus dem Ressort
7 aus 21 – deutsche Radprofis räumen bei Tour de France ab
Radsport
Im Schatten des Tour-Siegers Vincenzo Nibali aus Italien haben die deutschen Radfahrer beeindruckende Leistungen abgeliefert und sieben der 21 Etappen gewonnen. Das blieb nicht unbemerkt: ARD und ZDF wollen nach der Frankreich-Rundfahrt über die zukünftige Berichterstattung beraten.
Gesunder Geist und Körper - Bei Mockenhaupt läuft es wieder
Leichtathletik
Die Trennung von ihrem Freund hat Sabrina „Mocki“ Mockenhaupt aus der Bahn geworfen. Bei der Team-EM in Braunschweig stand sie völlig neben sich. Jetzt holt sie ihren 39. nationalen Titel und hat bei der EM Großes vor. Die Siegerländerin geht im Marathon und um 10 000-Meter-Lauf an den Start.
Springen mit Prothese – eine Frage der Fairness
Rehm
Der Wattenscheider Julian Reus ist am Wochenende die 100 Meter in 10,05 Sekunden gesprintet – so schnell wie noch kein Deutscher vor ihm. Doch die Menschen sprechen mehr über den Unterschenkel-amputierten Weitspringer Markus Rehm, der mit 8,24 Metern Deutscher Meister wurde.
Der „Hai aus Messina“ beißt sich gegen alle durch
Tour de France
Vincenzo Nibali ist Italiens erster Tour-de-France-Sieger seit Marco Pantani. Nach den beiden verletzungsbedingten Aufgaben von Chris Froome und Alberto Contador lässt der 29-Jährige bei der Frankreich-Rundefahrt nichts anbrennnen. Sein Umfeld stimmt aber nachdenklich
Vierter Etappensieg für Kittel - Nibali feiert den Toursieg
Tour de France
Vincenzo Nibali hat als erster Italiener 16 Jahre nach Marco Pantani die Tour de France gewonnen. Im Ziel der 21. und letzten Etappe feierte der Arnstädter Marcel Kittel seinen vierten Etappensieg in der 101. Ausgabe und egalisierte seine Bestleistung aus dem Vorjahr.
Lahm-Rücktritt
Philipp Lahms Rücktritt aus der deutschen Nationalmannschaft...
 
Fotos und Videos
Harte Typen und ganz viel Schlamm
Bildgalerie
Braveheart-Battle
Krav Maga in Essen
Bildgalerie
Krav Maga
Olympia und seine Gesichter
Bildgalerie
Sotschi 2014
Sotschi feiert seine Olympischen Spiele
Bildgalerie
Eröffnungsfeier