Das aktuelle Wetter NRW 8°C
Euro 2012

Schweden beschießen nackten Po ihres Torwarts

13.06.2012 | 11:38 Uhr
Schweden beschießen nackten Po ihres Torwarts
Hose runter und durch: Schwedens Ersatzkeeper Johan Wiland wurde von seinen Kollegen mit einer besonderen Strafe bedacht.Foto: imago

Kiew.  Mobbing oder harmloser Trainingsspaß? Schwedens Ersatztorhüter Johan Wiland wurde im Training „Opfer“ eines Spielchen namens „Gris“ (zu deutsch: Schwein): Seine Teamkollegen beschossen sein nacktes Hinterteil. Die Anti-Mobbing-Gesellschaft „Friends“ kritisiert die Aktion.

Mit entblößtem Hinterteil musste sich Johan Wiland, Ersatztorhüter der schwedischen Fußball-Nationalmannschaft , im Training von seinen Teamkollegen „abschießen“ lassen. Weil der 31-Jährige in der Einheit der Spieler, die beim 1:2 (0:0) zum EM-Start gegen die Ukraine nicht von Beginn an spielten, bei dem beliebten Spielchen „Ball hochhalten“ patzte, wurde er auf diese ungewöhnliche Art bestraft. Wiland ließ die Hosen runter und stellte sich an die Grundlinie, während seine Kameraden feixend versuchten, aus 16 Metern seinen Allerwertesten zu treffen.

„Unglaublich schlechtes Benehmen“

Die Boulevardzeitung Expressen veröffentlichte am Mittwoch ein Video mit der Szene vom Dienstag und sorgte damit für Aufregung, hatte der schwedische Verband (SvFF) doch versucht, die Veröffentlichung zu verhindern. Lars Arrhenius, Generalsekretär der Anti-Mobbing-Gesellschaft Friends, kritisierte die Aktion der Spieler. „Das ist unglaublich schlechtes Benehmen. Die Spieler sind Helden für zig Tausende von Jungs und Mädchen in ganz Schweden. Ich denke nicht, dass sie zeigen sollten, dass sowas okay ist“, sagte er.

Der frühere Nationaltorhüter Thomas Ravelli dagegen verteidigte das Spiel, das in Schweden „gris“ (Schwein) heißt. „Mir leuchtet ein, dass das für manche nach Mobbing aussieht. Aber das ist es absolut nicht“, sagte er. (sid)



Kommentare
14.06.2012
12:36
Schweden beschießen nackten Po ihres Torwarts
von ESteiger | #2

witzige Strafe!

Lach! Werde ich jetzt bei uns im Verein auch einführen! Sehr schönes Träningskonzept!

13.06.2012
12:25
Schweden beschießen nackten Po ihres Torwarts
von MeisterRosenfeld | #1

Die sind pervers, das scheint
durch mangelndes Tageslicht im schwedischen Winter begründet sein !

Aus dem Ressort
Totale Dominanz - Der FC Bayern sorgt für Langeweile
Kommentar
Auf den 6:0-Sieg in der Fußball-Bundesliga gegen Werder Bremen folgt ein 7:1-Erfolg beim AS Rom in der Champions League: Der FC Bayern spielt momentan auf einem anderen Stern als seine Gegner. Es ist der Beginn der großen Langeweile. Ein Kommentar.
Die emotionale Achterbahnfahrt von Fortuna-Profi Soares
Soares
Nach Fortuna Düsseldorfs Sieg gegen St. Pauli kämpfte Bruno Soares mit den Emotionen. Für den brasilianischen Innenverteidiger war es der erste 90-minütige Einsatz nach seiner Freistellung aufgrund eines Ehestreits. Cheftrainer Oliver Reck war zufrieden.
Bochum präsentiert gruselige Zahlen und vorbildliche Haltung
VfL Bochum
Die Mitgliederversammlung des VfL Bochum endete aus Sicht der Vereinsführung mit einem unerfreulichen Ergebnis: Die Trennung von den Fußball-Frauen bleibt aus - zumindest vorerst. Denn angesichts der miserablen Finanzlage wird das Thema bald wieder auf den Tisch kommen.
Donezk gewinnt 7:0 in Borisov, Chelsea 6:0 gegen Maribor
Champions League
Torfestivals von London bis Borissow! Ukraines Meister gewinnt in Weißrussland mit 7:0. Chelsea fertigt Maribor mit 6:0 ab. Der FC Barcelona schlägt Ajax Amsterdam, Paris St. Germain bejubelt einen Sieg ohne Ibrahimovic fast in letzter Minute.
Der FC Bayern schreibt Geschichte - 7:1 beim AS Rom
Champions League
Der FC Bayern München hat am Dienstagabend Europapokal-Geschichte geschrieben. In der Champions League siegte der deutsche Rekordmeister mit 7:1 beim italienischen Erstligisten AS Rom. Es trafen Arjen Robben (2), Mario Götze, Robert Lewandowski, Thomas Müller, Franck Ribéry und Xherdan Shaqiri.
Umfrage
Dortmund in der Krise - Kann der BVB seine Saisonziele noch erreichen?

Dortmund in der Krise - Kann der BVB seine Saisonziele noch erreichen?