Das aktuelle Wetter NRW 4°C
Olympia

Vos holt Gold im Straßenrennen, Teutenberg Vierte

29.07.2012 | 17:15 Uhr

Die Niederländerin Marianne Vos hat die Goldmedaille im olympischen Straßenrennen gewonnen. Ina-Yoko Teutenberg (Düsseldorf) gewann den Spurt der Verfolger und wurde Vierte.

London (SID) - Die Niederländerin Marianne Vos hat die Goldmedaille im olympischen Straßenrennen gewonnen. Die Olympiasiegerin von Peking im Punktefahren setzte sich bei strömendem Regen nach 140 km im Spurt einer dreiköpfigen Ausreißergruppe vor der Britin Elizabeth Armitstead und Olga Sabelinskaja aus Russland durch. Ina-Yoko Teutenberg (Düsseldorf) gewann den Spurt der Verfolgerinnen und wurde als beste Deutsche Vierte. Trixi Worrack aus Cottbus und Judith Arndt aus Königs-Wusterhausen landeten abgeschlagen auf den Plätzen 33 und 37.

sid

Facebook
Kommentare
Umfrage
BVB und FCB im Finale - Wer holt in Berlin den Pokal?

BVB und FCB im Finale - Wer holt in Berlin den Pokal?

 
Fotos und Videos
Olympia - der letzte Tag
Bildgalerie
Olympia
Olympia-Tag 16 - Lichtblicke
Bildgalerie
Olympia
Aus dem Ressort
Schaffelhuber holt bei Paralympics vierte Goldmedaille
Paralympics
Anna Schaffelhuber hat bei den Paralympics von Sotschi im vierten Wettbewerb ihre vierte Goldmedaille gewonnen. Die querschnittsgelähmte 21-Jährige siegte am Freitag in der Super-Kombination vor ihrer Teamkollegin Anna-Lena Forster. Kurios: Nur die Läufe der beiden Deutschen wurden gewertet.
Putin eröffnet Paralympics - Ukraine protestiert still
Paralympics
In Sotschi brennt wieder das Feuer: Knapp zwei Wochen nach den Olympischen Spielen haben die Paralympics begonnen. Die Ukraine protestierte beim Einmarsch der Nationen im Konflikt mit Russland - sie schickte nur den Fahnenträger ins Stadion.
Paralympics im Griff der Politik - Bentele sagt Reise ab
Paralympics
Einen Tag vor der Eröffnung sorgte Verena Bentele für die erste große Schlagzeile der Winter-Paralympics in Sotschi. Die Behinderten-Beauftragte der Bundesregierung sagte ihre Reise ab. Angesichts der Krim-Krise war der Start der Ukraine am Donnerstag ungewiss.
Ermittlungen gegen Trainer von Sachenbacher-Stehle
Doping-Affäre
Die Doping-Affäre um die Biathletin Evi Sachenbacher-Stehle weitet sich aus. Nun ermittelt die Münchner Staatsanwaltschaft auch gegen einen ihrer Trainer. Dieser soll ihr möglicherweise das Dopingpräparat zugeführt haben. Sachenbacher-Stehle und ihr Ehemann sagten als Zeugen aus.
Doping-Affäre um Sachenbacher-Stehle zieht sich in die Länge
Doping-Affäre
Nach dem Doping-Schock laufen die Ermittlungen. Mit Ergebnissen ist erst in einiger Zeit zu rechnen. "Die Dauer des Ermittlungsverfahrens ist schwer einzuschätzen", sagt die Münchner Staatsanwaltschaft und betont, dass nicht gegen Sachenbacher-Stehle ermittelt wird.