Das aktuelle Wetter NRW 7°C
Sport

NBA und Schiedsrichter legen Arbeitskampf bei

24.10.2009 | 11:40 Uhr

Kurz vor Beginn der neuen Saison haben die nordamerikanische Profiliga NBA und die Schiedsrichter ihren Streit beigelegt und einen neuen Zwei-Jahres-Vertrag unterzeichnet.

Rechtzeitig zu Beginn der neuen Saison am kommenden Dienstag hat die nordamerikanische Profiliga NBA einen Arbeitskampf mit ihren Schiedsrichtern beendet. Am Freitag wurde ein neuer Zwei-Jahres-Vertrag verabschiedet, auf den sich die beiden Parteien zu Beginn der Woche geeinigt hatten.

Die NBA hatte am 18. September im Zuge des Streits mit der Schiedsrichter-Vereinigung die Referees ausgesperrt, sodass die Top-Schiedsrichter auch keine Vorbereitungsspiele leiten durften. An diesem Wochenende absolvieren sie jetzt ein eigenes Vorbereitungscamp.

DerWesten



Kommentare
Aus dem Ressort
Mit Sammer bleibt ein verlässliches Feindbild bei Bayern
Kommentar
Auf der Sympathieskala der Fußballfans kann der deutsche Fußball-Rekordmeister auch im Lager der Nicht-Bayern-Anhänger zunehmend punkten. Die „alten“, von kalter Berechnung geprägten Bayern verkörpert nur noch einer: Matthias Sammer. Ein Kommentar
RWO winkt Halbfinale gegen MSV
Niederrhein-Pokal
Um das Derby gegen den MSV Duisburg im Niederrhein-Pokal zu realisieren, muss RWO am Freitag im Stadion Niederrhein erst einmal den TV Kalkum-Wittlaer bezwingen. Der Landesligist ist der letzte „Kleine“ im Wettbewerb. RWO-Trainer Andreas Zimmermann bietet seine stärkste Elf auf.
Biedermann lässt WM-Start auch nach Sieg offen
Wuppertal.
Hinter Paul Biedermanns Start bei der Kurzbahn-WM in Katar steht auch nach souverän geschaffter Norm weiter ein großes Fragezeichen. Der Weltrekordler schwamm bei den deutschen Kurzbahn-Meisterschaften in Wuppertal die 200 Meter Freistil in 1:43,24 Minuten.
Roosters fordern die beiden Top-Mannschaften der DEL
Eishockey
Die Roosters fordern in der Deutschen Eishockey-Liga DEL die Ligaspitze! Am Sonntag gastiert mit den Adlern Mannheim der Tabellenführer am Seilersee, zunächst aber geht es an diesem Freitag für die Sauerländer in München gegen den Tabellenzweiten.
Gladbach verbietet Stürmer Max Kruse Poker-Spiel bei Raab
Poker-Kruse
Mit den Poker-Karten kennt sich Gladbachs Stürmer Max Kruse aus: Doch die Künste am Spieltisch wird der Nationalspieler nicht in der TV-Show "TV Total" zeigen können. Manager Max Eberl hat etwas dagegen. Dabei hatte Kruse bei der "World Series of Poker" in Las Vegas knapp 27.000 Euro abgeräumt.
Umfrage
Sechs Tabellenplätze und fünf Punkte Rückstand: Ist der BVB im Spiel beim SC Paderborn nur Außenseiter?

Sechs Tabellenplätze und fünf Punkte Rückstand: Ist der BVB im Spiel beim SC Paderborn nur Außenseiter?