Das aktuelle Wetter NRW 5°C
Handball-Landesliga

42:19! HSG setzt dickes Ausrufezeichen

29.04.2012 | 20:42 Uhr
42:19! HSG setzt dickes Ausrufezeichen

Wesel. „Weg malocht“, so wollte die HSG Wesel ihre tolle Leistung in der Handball-Landesliga gegen den TV Walsum-Aldenrade beschrieben wissen. Mit 42:19 (21:10) fegte sie den Gast, gegen den sie das Hinspiel noch verloren hatte, aus der heimischen Rundsporthalle und setzte damit direkt von den Augen der Konkurrenz im Endspurt der Saison ein dickes Ausrufezeichen. Am letzten Spieltag empfängt der Spitzenreiter aus Wesel den Verfolger RW Oberhausen zum Endspiel um den Aufstieg in die Verbandsliga.

„Für uns war das jetzt schon ein Endspiel und die Mannschaft war voll da“, freute sich HSG-Spielertrainer Christian Pannen, der es deshalb mit Humor nahm, dass er als einziger Feldspieler keinen Treffer zu der „Demontage“ der Walsumer beigetragen hatte. „Dafür aber zwei Zeitstrafen.“

Bis zum 10:7 war die Partie noch halbwegs ausgeglichen, ehe die Weseler den Gästen nach und nach den Spaß an ihrem Sport raubten. „Es war wirklich unglaublich! Jeder ist für den anderen hinten in die Bresche gesprungen“, so Pannen, der auch von der Laufarbeit sehr erfreut war. Einen Tempogegenstoß nach dem anderen brachte die HSG vor den Augen einiger RWO-Akteure ins Ziel. „Die waren sicherlich semi-begeistert, sind aber bis zum Schluss geblieben“, so Pannen.

Auch der eigentlich gefürchtete Walsumer Kevin Kirchner, der in der kommenden Saison das Oberhausener Trikot tragen wird und dann sicherlich lieber in der Verbandsliga agieren würde, konnte an der Pleite der Gäste nichts ändern. Lediglich zwei Treffer gestattete die HSG dem großen Handball-Talent. Auch ihn haben die Weseler gestern „weg malocht“.

HSG: Geilenkirchen, Kalus; Heffels (3), Walla (4), Brincks (1), Fehlemann (8), Haase (1), Knapinski (2), Gorris (17/6), Glaser (2), Pannen, Lettgen (1), Borgmann (3).

HSG:

Andreas Nohlen


Kommentare
Aus dem Ressort
PSV Lackhausen hofft auf den dritten Heimsieg
Fußball-Oberliga
Es ist „nur“ die U 23, doch mit RW Essen gastiert am Ostermontag (15 Uhr) mal wieder ein größerer Fußball-Name im NRW-Fußball am Molkereiweg. Ebenso wie der gastgebende PSV Lackhausen (20. Platz/14 Punkte) sind auch die Rot-Weißen (14./40) Neulinge oberhalb der Landesebene. Doch unabhängig von der...
SVS muss punkten, um weiter im Rennen zu bleiben
Fußball-Westfalenliga
Acht Punkte trennen den SV Schermbeck vom Spitzenreiter, fünf sind es bis zum Tabellendritten. „Wenn wir oben dabei bleiben wollen, dann müssen aus den nächsten zwei Spielen vier Punkte her“, sagt Trainer Christoph Schlebach. Denn die kommenden zwei Begegnungen führen den Fußball-Westfalenligisten...
BW Dingden siegt mit Leidenschaft und Effektivität
Fußball-Bezirksliga
Kurz bevor das Flutlicht erlosch, wurde für jedermann sichtbar, dass sich am Mumbecker Bach etwas verändert hat. Die Euphorie nach dem glücklichen und hart erkämpften 2:1 (1:0)-Derbysieg gegen den SV Krechting hatte die Spieler des Fußball-Bezirksligisten BW Dingden genauso wie die Zuschauer...
Zentimeter fehlen dem SV Bislich zur Tabellenspitze
Fußball-Bezirksliga
In der Schlussminute fehlten Zentimeter zur Tabellenführung. Doch auch wenn die Serie von neun Siegen nach der Winterpause für den Fußball-Bezirksligisten SV Bislich mit dem 1:1 (0:0) bei Alemannia Pfalzdorf riss, war Trainer Dennis Lindemann mit dem Remis nicht unzufrieden – zumal Spitzenreiter SF...
3:1! Wichtig für die Stimmung beim HSV und die Tabelle
Fußball-Bezirksliga
Fußball-Bezirksligist Hamminkelner SV hat beim VfR 08 Oberhausen mit 3:1 (1:0) gewonnen und drei wichtige Punkte im Abstiegskampf gesammelt. „Das war ein erster Schritt, um den Spaß am Fußball wiederzufinden“, sagte Dirk Heikapell, der Sportliche Leiter des HSV.
Umfrage
BVB und FCB im Finale - Wer holt in Berlin den Pokal?

BVB und FCB im Finale - Wer holt in Berlin den Pokal?

 
Fotos und Videos
Badminton
Bildgalerie
Sport
Badminton
Bildgalerie
Sport
Sportlerball 2014
Bildgalerie
Wesel
BW Dingden triumphiert
Bildgalerie
Hallenfußball