Das aktuelle Wetter NRW 11°C
Handball-Landesliga

42:19! HSG setzt dickes Ausrufezeichen

29.04.2012 | 20:42 Uhr
Funktionen
42:19! HSG setzt dickes Ausrufezeichen

Wesel. „Weg malocht“, so wollte die HSG Wesel ihre tolle Leistung in der Handball-Landesliga gegen den TV Walsum-Aldenrade beschrieben wissen. Mit 42:19 (21:10) fegte sie den Gast, gegen den sie das Hinspiel noch verloren hatte, aus der heimischen Rundsporthalle und setzte damit direkt von den Augen der Konkurrenz im Endspurt der Saison ein dickes Ausrufezeichen. Am letzten Spieltag empfängt der Spitzenreiter aus Wesel den Verfolger RW Oberhausen zum Endspiel um den Aufstieg in die Verbandsliga.

„Für uns war das jetzt schon ein Endspiel und die Mannschaft war voll da“, freute sich HSG-Spielertrainer Christian Pannen, der es deshalb mit Humor nahm, dass er als einziger Feldspieler keinen Treffer zu der „Demontage“ der Walsumer beigetragen hatte. „Dafür aber zwei Zeitstrafen.“

Bis zum 10:7 war die Partie noch halbwegs ausgeglichen, ehe die Weseler den Gästen nach und nach den Spaß an ihrem Sport raubten. „Es war wirklich unglaublich! Jeder ist für den anderen hinten in die Bresche gesprungen“, so Pannen, der auch von der Laufarbeit sehr erfreut war. Einen Tempogegenstoß nach dem anderen brachte die HSG vor den Augen einiger RWO-Akteure ins Ziel. „Die waren sicherlich semi-begeistert, sind aber bis zum Schluss geblieben“, so Pannen.

Auch der eigentlich gefürchtete Walsumer Kevin Kirchner, der in der kommenden Saison das Oberhausener Trikot tragen wird und dann sicherlich lieber in der Verbandsliga agieren würde, konnte an der Pleite der Gäste nichts ändern. Lediglich zwei Treffer gestattete die HSG dem großen Handball-Talent. Auch ihn haben die Weseler gestern „weg malocht“.

HSG: Geilenkirchen, Kalus; Heffels (3), Walla (4), Brincks (1), Fehlemann (8), Haase (1), Knapinski (2), Gorris (17/6), Glaser (2), Pannen, Lettgen (1), Borgmann (3).

HSG:

Andreas Nohlen

Kommentare
Aus dem Ressort
Gemeinnützigkeit wieder da, Jansen wieder weg
SV Schermbeck
Der SV Schermbeck ist eigentlich sein Heimatverein, doch diesen verlässt Benedikt Jansen nun schon zum zweiten Mal in Richtung SV Dorsten-Hardt. 2012...
B- und C-Jugend kickt in der Rundsporthalle
Fußball
Am morgigen Samstag richtet die Weseler Viktoria zwei Fußball-Turniere für die B- und C-Junioren um den Sparkassen-Cup in der Rundsporthalle aus. Los...
WSV-Wasserballer blamieren sich im Pokal in Köln
Wasserball
Im Pokalwettbewerb blamiert haben sich die Wasserballer des WSV Schermbeck. Der Oberligist unterlag nach schwacher Vorstellung beim Kölner...
Neue Gurtfarben bei Jangs Taekwondo Club
Taekwondo
Wesel. 22 Prüflinge unterzogen sich bei Jangs Taekwondo Club Obrighoven dem strengen Blick von Großmeister Yoon Sin-Kil, am Ende durften alle die...
Vienenkötter bleibt in Wertherbruch
Fußball
„Das Gespräch war wirklich sehr kurz“, erläutert Sven Katemann. Der Fußball-Obmann des SV BW Wertherbruch freut sich, dass er Trainer Roger...
Fotos und Videos
Nikolaus-Crosslauf
Bildgalerie
Flüren
Hamminkelner Sportlerball
Bildgalerie
Sportlerball
10. Hanse-Citylauf
Bildgalerie
Laufen
5. Sparkassen-Triathlon
Bildgalerie
Triathlon