Das aktuelle Wetter NRW 9°C
Schulsport

Bertha räumt ab

11.11.2009 | 17:44 Uhr

Drei von vier möglichen Titeln im Mädchen-Basketball

Bei den Basketball-Schulstadtmeisterschaften der Mädchen in der Günter-Stolz-Sporthalle wurden in insgesamt vier Wettbewerben (Wettkampfklasse (WK) I bis IV) die neuen Stadtmeister ermittelt. Dabei dominierte das Bertha-von-Suttner-Gymnasium in drei von vier Wettbewerben und sicherte sich in den WK I (Jahrgänge 90 bis 94), WK III (Jahrgänge 95 bis 98) und WK IV (Jahrgänge 97 bis 2000) die Stadtmeistertitel für das Schuljahr 2009/2010. In der WK II (Jahrgänge 93 bis 96) setzte sich das Team der Theodor-Heuss-Realschule ohne Konkurrenz durch.

Die Stadtmeister der WK II (Jahrgänge 1993 bis 1996) und WK III vertreten die Stadt Oberhausen in der ersten Bezirksrunde am 13. Januar. Der Wettkampf beginnt dann um 14 Uhr in der Günter-Stolz-Sporthalle in Sterkrade.

Die Bertha-Siegerinnen der WK III.

Nach dem Motto „Jeder gegen Jeden” bei einer Spielzeit von zwei mal zehn Minuten pro Spiel spielten die drei Teams des Freiherr-vom-Stein-Gymnasiums, der Gesamtschule Osterfeld und des Bertha-von-Suttner-Gymnasiums den neuen Stadtmeistertitel in der WK I aus. Dabei setzte sich das Team vom Bertha-von-Suttner-Gymnasiums, betreut von Laura Pickenäcker, in beiden Spielen mit 38:18 gegen das Freiherr und 58:18 gegen die GS Osterfeld deutlich gegen die Konkurrenz durch. Den Vizemeistertitel holten die Mädchen des Freiherr-vom-Stein von Sportlehrer Michael Svoboda, die kampfstark mit 34:8 gegen die Osterfelder, gecoacht von Lars Winkler, gewannen.

Die neuen Stadtmeisterinnen des Bertha-von-Suttner-Gymnasium in der WK I lauten: Leonie Bleker, Christina Krick, Sarah Tech, Janine Riesener und Laura Piekenäcker.

In der WK II setzte sich kampflos das Team der Theodor-Heuss-Realschule durch, da das Bertha-von-Suttner-Gymnasium kurzfristig seine Mannschaft zurückziehen musste. Die Spielerinnen des neuen Stadtmeisters Theodor-Heuss-Realschule in der WK II: Lena Özen, Leonie Hoffmanns, Andrea Elsing, Gabi Babic, Jaqueline Huhn, Sarah Hohmann und Meike Müller.

Die Bertha-Siegerinnen in der WK IV.

In den Wettkampfklassen III und IV konnten jeweils die Teams des Bertha-von-Suttner-Gymnasiums gegen die Mannschaften der Theodor-Heuss-Realschule (76:6 in der WK III; 26:13 in der WK IV) die Stadtmeistertitel holen. Dabei konnte in der jüngsten Jahrgangsklasse (1997 bis 2000) die spielstarke Vertretung der Theodor-Heuss-Realschule von Markus Hruschka lange führen, bis sich Mitte der zweiten Halbzeit der Favorit vom Bertha-von-Suttner-Gymnasium zunehmend absetzte.

Die Mannschaft des neuen Stadtmeisters Bertha-von-Suttner-Gymnasium in der WK III: Laura Fox, Helena Dahlen, Luisa Rillinger, Jonna Müller, Elena Pickenäcker.

Die Spielerinnen des neuen Stadtmeisters Bertha-von-Suttner-Gymnasium in der WK IV: Lea Evers, Gina Wilke, Clara Lübbert, Pia Rilinger, Linnéa Weniger, Mara Köhne, Alexa Blaser, Melisa Kadic, Laura Weißenborn.

Die heutigen Endspiele der Fußball-Stadtmeisterschaften der Schulen in der WK IV zwischen der Gesamtschule Alt-Oberhausen und der Theodor-Heuss-Realschule (10.30 Uhr) sowie in der WK I zwischen dem Hans-Sachs-Berufskolleg und dem Sophie-Scholl-Gymnasium (11.45 Uhr) werden auf dem Kunstrasenplatz auf der Sportanlage Kuhle ausgetragen.

Redaktion



Kommentare
Aus dem Ressort
RWO-Zugang Kreuels könnte Samstag in der Startelf stehen
Analyse
Rot-Weiß Oberhausen freute sich bei einem Treff im Metronom-Theater über den Pokalerfolg gegen Blau-Weiß Oberhausen, Neuzugang Philipp Kreuels und eine besondere Vorstellung des Muscials „Sister Act“ speziell für RWO und seine Fans.
TK 78 im Finale des Becker-Cups unter sich
Tennis
Der Becker- und Bungardt-Cup bei der TG Königshardt am Pfälzer Graben war wieder ein voller Erfolg. Trotz des wechselhaften Wetters wurden starke Spiele geboten, die Begeisterung war groß. Beim Becker-Cup machten die letzten Vier des TK 78 den Sieger unter sich aus.
OTHC feiert am Samstag
Hockey
Die Hockeyabteilung des OTHC lässt Samstag ihr großes Sommerfest steigen. Eingebettet in das bunte Programm für Groß und Klein ist ein Testspiel der ersten Herren gegen den Rheydter SV um 16 Uhr.
FSG Schwarze Heide hält die Klasse
Segelfliegen
Mut und Einsatz haben sich für die Segelflieger-Startgemeisnchaft FSG am letzten Wertungstag ausgezahlt. Trotz Regen und fehlender Thermik punkteten die FSG-Piloten dreimal und haben sich damit weit von einem Abstiegsplatz entfernt. Die Zweite Liga ist gerettet.
RWO lässt im Pokal nichts anbrennen - 6:0 gegen Blau-Weiß
Niederrheinpokal
Das Erstrundenderby zwischen Blau-Weiß und Rot-Weiß Oberhausen war eine klare Sache für den Regionalligisten. Nach drei Treffern in der ersten Viertelstunde war der Drops gelutscht, danach schalteten die Gäste vor 1500 Zuschauern einen Gang zurück, gewannen aber noch mit 6:0.
Umfrage
Welcher Klub kann Bayern München im Meisterschaftskampf gefährlich werden?

Welcher Klub kann Bayern München im Meisterschaftskampf gefährlich werden?

 
Fotos und Videos
Rot frisst Blau mit 6:0
Bildgalerie
Niederrheinpokal
RWO - Saisonstart
Bildgalerie
Regionalliga
RWO - 1. FC Bocholt
Bildgalerie
Fußball
Wasserspiele in Biefang
Bildgalerie
Handball
Weitere Nachrichten aus dem Ressort