Das aktuelle Wetter NRW 10°C
Kanu

AKC-Trio topfit

19.07.2011 | 15:52 Uhr
AKC-Trio topfit
Jasmin Thormälen und Laura Kerff (vorne) wurden Zweite bei den Damen Junioren.

Laura Kerff, Jasmin Thormälen und Natalie Langer holten zehn von zwölf Medaillen für den AKC bei den Landesmeisterschaften in Köln.

Zwölf Medaillen sowie 15 weitere Platzierungen unter den ersten Zehn fischten die Sportler des Alstadener Kanu-Clubs bei den Landesmeisterschaften aus der Regattabahn am Fühlinger See in Köln.

Auf den Punkt fit zeigten sich insbesondere Laura Kerff, Jasmin Thormälen und Nathalie Langer, die zehn der zwölf Medaillen einfuhren. Den Auftakt machte Kerff im Einerkajak über die 200 m. Hier sicherte sich die 16-Jährige in einem spannendem Spurt auf der Ziellinie den Titel vor der seit einem Jahr in NRW ungeschlagenen Essenerin Annabelle Bösing. Im Einer über 500 m holte Kerff Silber.

In den Zweierkajaks der weiblichen Jugend über 500 m ging sie mit der 14-jährigen Svenja Juncker (Schülerin A) an den Start. Hier sicherte sie sich, ebenso wie im Zweierkajak der Damen Junioren über 500 m mit Jasmin Thormälen die Vizemeisterschaft.

Dass sie nach langwierigen Erkrankungen in der Vorsaison wieder vorne mitspielen können, machten Jasmin Thormälen bei den Damen Junioren und Natalie Langer in der Damen Leistungsklasse deutlich. Im Einerkajak über 500 m sicherte sich Thormälen mit einem starken Schlussspurt so überraschend Bronze, dass zur Siegerehrung Trainer Karsten Heuser einspringen musste, da sie bereits per Boot zum Sattelplatz unterwegs war. Ein Rennen nach Plan fuhr die 17-Jährige dann im Einer über 1000 m. Unbeeindruckt vom Blitzstart ihrer Emsdettener Konkurrentin auf der Nebenbahn hielt sie sich an die Marschroute und paddelte auf den ersten 450 m im Mittelfeld mit. Dann erfolgte der Angriff auf die Spitze des Feldes, der schlussendlich Bronze bescherte.

Mit zwei Bronzemedaillen meldete sich auch Natalie Langer zurück. Noch verärgert über einen siebten Platz in ihrem 200 m-Rennen, zeigte sie ihre Stärke über 1000 m. Auf einer Außenbahn fahrend setzte sie in der zweiten Streckenhälfte alles auf eine Karte und erkämpfte sich Rang drei. Sehr gut lief dann der Einer über 500 m. Nach gelungenem Start hielt sie den Kontakt zur Führungsgruppe und holte sich mit zwei Sekunden Vorsprung deutlich den dritten Platz.

Schöne Ergebnisse lieferten wieder die jüngsten Sportler im Feld. Hier zeigte sich deutlich das Spaß, Freude und Leistungsgedanke kein Widerspruch seien müssen. Beim Langstreckenrennen im C-Schülermehrkampf über 1500 m holten sich in ihrer Altersklasse Svenja Hardy einen dritten und Niklas Heuser einen zweiten Platz. Im Gesamtergebnis der Kanuschülerspiele belegte Hardy Rang drei. Im Kanu-Mehrkampf Jugend holte sich Laura Kerff in der AK 16 Rang zwei.

Die Ergebnisse:

Weibl. Jugend: K 1 200 m 1. Kerff; K 1 500 m 2. Kerff; K 2 500 m 2. Kerff/Juncker; KMK w. AK 16 2. Kerff; Damen Junioren: K 1 200 m 6. Thormälen; K 1 500 m 3. Thormälen; K 1 1000 m 3. Thormälen; K 2 500 m 2. Kerff/Thormälen; Damen LK: K 1 200 m 7. Langer, K 1 500 m 3. Langer; K 1 1000 m 3. Langer; m. Schüler A: K 2 500 m 5. Düngel/Janz; K 4 500 m 6. Düngel/Janz/Hardy/Lück; K 1 1000 m A-Finale 6. Janz, B-Finale 9. Düngel; K 2 2000 m 4. Düngel/Janz; Schülerinnen A: K 2 2000 m 8. Juncker/Hardy; Schüler B: K 1 1000 m B-Finale 1. Hardy; K 2 500 m 9. Hardy/Heuser; K 2 2000 m 4. Hardy/ Heuser; Schülerinnen B: K 4 500 m 7. Hardy/Janz/Mende/Opgen-Rhein; K 2 2000 m 8. Hardy/Janz; Schüler C: K 1 w. AK 10 1500 m 3. Hardy, 6. Opgen-Rhein; K 1 w. AK 11 1500 m 15. Mengede; K 1 m. AK 11 14. Heuser, 17. Juncker; K 1 m AK 9 1500 m 2. Heuser; 10. Hardy; SSp Gesamt: w. AK 10 3. Hardy; 5. Opgen-Rhein; w. AK 11 15. Mengede; m. AK 9 5. Heuser, 10. Hardy; m. AK 11 14. Heuser, 21. Juncker.

Peter Voss



Kommentare
Aus dem Ressort
RWO-Zugang Kreuels könnte Samstag in der Startelf stehen
Analyse
Rot-Weiß Oberhausen freute sich bei einem Treff im Metronom-Theater über den Pokalerfolg gegen Blau-Weiß Oberhausen, Neuzugang Philipp Kreuels und eine besondere Vorstellung des Muscials „Sister Act“ speziell für RWO und seine Fans.
TK 78 im Finale des Becker-Cups unter sich
Tennis
Der Becker- und Bungardt-Cup bei der TG Königshardt am Pfälzer Graben war wieder ein voller Erfolg. Trotz des wechselhaften Wetters wurden starke Spiele geboten, die Begeisterung war groß. Beim Becker-Cup machten die letzten Vier des TK 78 den Sieger unter sich aus.
OTHC feiert am Samstag
Hockey
Die Hockeyabteilung des OTHC lässt Samstag ihr großes Sommerfest steigen. Eingebettet in das bunte Programm für Groß und Klein ist ein Testspiel der ersten Herren gegen den Rheydter SV um 16 Uhr.
FSG Schwarze Heide hält die Klasse
Segelfliegen
Mut und Einsatz haben sich für die Segelflieger-Startgemeisnchaft FSG am letzten Wertungstag ausgezahlt. Trotz Regen und fehlender Thermik punkteten die FSG-Piloten dreimal und haben sich damit weit von einem Abstiegsplatz entfernt. Die Zweite Liga ist gerettet.
RWO lässt im Pokal nichts anbrennen - 6:0 gegen Blau-Weiß
Niederrheinpokal
Das Erstrundenderby zwischen Blau-Weiß und Rot-Weiß Oberhausen war eine klare Sache für den Regionalligisten. Nach drei Treffern in der ersten Viertelstunde war der Drops gelutscht, danach schalteten die Gäste vor 1500 Zuschauern einen Gang zurück, gewannen aber noch mit 6:0.
Umfrage
Welcher Klub kann Bayern München im Meisterschaftskampf gefährlich werden?

Welcher Klub kann Bayern München im Meisterschaftskampf gefährlich werden?

 
Fotos und Videos
Rot frisst Blau mit 6:0
Bildgalerie
Niederrheinpokal
RWO - Saisonstart
Bildgalerie
Regionalliga
RWO - 1. FC Bocholt
Bildgalerie
Fußball
Wasserspiele in Biefang
Bildgalerie
Handball
Weitere Nachrichten aus dem Ressort