Das aktuelle Wetter NRW 6°C
Fußball / SV Sonsbeck

Punkteteilung zum Auftakt

15.08.2010 | 23:30 Uhr
Funktionen
Punkteteilung zum Auftakt
Aufregung im Sonsbecker Strafraum: Hier rettet Torwart André Engels gegen den Hiesfelder Mittelfeldspieler Oliver Rademacher.

Der SV Sonsbeck ist mit einem Teilerfolg in der Fußball-Niederrheinliga angekommen: Am ersten Spieltag kam der Aufsteiger vor 600 Zuschauern zu einem 1:1 (1:0) gegen den TV Jahn Hiesfeld.

Neuzugänge
mussten zusehen

Aufregung herrschte vor der Partie, weil Sonsbeck seine Neuzugänge Danny Rankl, Daniel Jagenburg und Fabian Hastedt nicht einsetzen konnte. Für das Trio lag keine Spielberechtigung vor, die Passanträge liegen noch zur Prüfung bei der Passstelle des WFFV in Duisburg. Gleiches galt für Hiesfelds Angreifer Tuncay Aksoy, doch die Gäste setzten ihn auf eigenes Risiko ein.

Die Startphase gehörte zunächst den Gästen. So verpasste erst Stephan Schneider nach Rechtsflanke von Younes Fagrach knapp den Ball (7. Minute), dann musste Michael Müller nach einem Kopfball von Hiesfelds Michael Ohnesorge auf der Linie retten.

Ab der zehnten Minute bekam der SVS das Spiel besser in den Griff, offensiv gelang aber bis auf einige Standards nur wenig. Dementsprechend fiel so auch das Tor zum 1:0: In der 32. Minute flankte Daniel Müller einen Freistoß von der rechten Seite vor das Tor, eine ganze Spielertraube sprang vorbei, und Torwart Martin Hauffe konnte dem Ball nur noch hinterherschauen. Bis zur Pause keimte nur noch einmal Gefahr auf, als SVS-Keeper André Engels einen flach geschossenen Freistoß von Ohnesorge parieren musste (42.). Im Gegenzug fiel beinahe das 2:0, aber Dennis Schmitz traf nach Vorarbeit von Georg Plachta nur den linken Außenpfosten.

Nach der Pause folgte der Schock: Erst reklamierten die Sonsbecker vergeblich ein Handspiel im Hiesfelder Strafraum, im Gegenzug schloss Aksoy einen Konter aus kurzer Distanz zum 1:1 ab (48.). Anschließend brauchte der SVS wieder zehn Minuten, um sich zu befreien. Weil Felix Terlinden (61.) und Julian Deymann (80. und 85.) ihre Chancen genau wie Raik Wittig auf der Gegenseite ausließen, blieb es beim 1:1. In der Schlussphase wurde es noch einmal turbulent: Erst sah Hiesfelds Damiano Schirru wegen wiederholten Foulspiels „Gelb-Rot“, dann konnte Hauffe den fälligen Freistoß von Tobias Kästner gerade noch über die Latte lenken.

SV Sonsbeck: Engels, Gesthuysen, Tenbruck, Terlinden (73. Kästner), D. Müller, Deymann, Möllenbeck, M. Müller, Plachta (88. Schikofsky), Wranik (90.+2 van de Loo), Schmitz.

Björn Belloff

Kommentare
Lesen Sie auch
„Joker“ Oburu sticht
Fußball / Niederrheinliga
RWO dreht den Spieß um
Fußball / Niederrheinliga
Aus dem Ressort
Eine erfolgreiche Saison ist beendet
Radsport: Grafschafter...
Im Rahmen einer kleinen Weihnachtsfeier überreichte die Radsportleiterin des Grafschafter Rad- und Motorsportverein, Christel Schmitz, den aktiven...
Tai Chuan Gruppe erfreut sich immer größerer Beliebtheit
Kampfsport: TV Kapellen
Die „Ho Ying Wu Shu Schule“, Kampfkunst-Abteilung des TV Kapellen unter Leitung von Großmeister Klaus-Dietmar Halbach und Meisterin Katja...
Sonsbecker von Selbstzweifeln geplagt
Fußball: SV Sonsbeck II
Die Tabelle der Fußball-Bezirksliga, Gruppe 4, werden sich Verantwortliche wie Spieler des SV Sonsbeck II wohl während der Vorweihnachtszeit nicht oft...
Vorbereitung beginnt am 20. Januar
Fußball: VfL Repelen
Auf die letzten 18 Monate können die Landesliga-Fußballer des VfL Repelen entspannt zurückblicken. Dem Klub von der Stormstraße stürmte von der A-Liga...
Moerser Adler HSG will effizient auftreten
Handball: Moerser Adler...
Die Leistungen werden immer stabiler – die Spiele anschaulicher. Es scheint, als ob sich die Moerser Adler HSG auf dem richtigen Weg befindet. Vieles...
Fotos und Videos
Nationalmannschaft
Bildgalerie
Damen-Hockey
Qualifikationsspiel
Bildgalerie
Fußball
Jugendfußballtag
Bildgalerie
Fotostrecke
27. Volleyballturnier
Bildgalerie
TV Sevelen