Das aktuelle Wetter NRW 17°C
Turnen

Markus Timmes Begegnung mit Sergej Charkov

05.07.2012 | 17:30 Uhr
Markus Timmes Begegnung mit Sergej Charkov
TV Langenei Kickenbach Turnerinnen

Langenei/Krofdorf. Der Turnverein Langenei-Kickenbach entsandte zwei Turner zu den Deutschen Seniorenmeisterschaften nach Krofdorf bei Gießen. In der Altersklasse 45 bis 49 ging Jörg Buttgereit an den Start. „Eine Platzierung unter den zehn Besten wäre drin gewesen, wenn ich meine durchschnittlichen Trainingsleistungen hätte abrufen können. Leider endete gerade die erste Übung mit einem Sturz, so dass ich letztlich mit Platz 15 zufrieden bin“, so Buttgereit.

Markus Timme, der danach zum Zuge kam, glückte der Sprung unter die 10 besten Senioren Deutschlands der Altersklasse 40 bis 44. „Die Übungen liefen zwar nicht optimal, aber im Reigen von ehemaligen Spitzenturnern wie Sergej Charkov (mehrmaliger Europa- und Weltmeister sowie Olympiasieger, Anm. d. Red.) eine Wettkampf zu bestreiten und mit einem achten Platz abzuschließen, ist schon super“, so Markus Timme.

Mit 32 Turnerinnen und Turnern schaffte der TV Langenei-Kickenbach beim Bezirksturnfest in Attendorn zahlreiche Podiumsplätze. Heinz Rameil (Jahrgang 1940) kam souverän mit 38,35 Punkten auf den ersten Platz. Burkhard Krämer (1960) erturnte ebenfalls den ersten Rang mit 59,50 Punkten.

Auch Jörg Buttgereit (1963) konnte an seine bisherige Leistung anknüpfen und erreichte den ersten Platz mit 63,60 Punkten. Werner Beier (Jahrgang 1967) kam auf Rang 4 mit 50,00 Punkten. Im Kürwettkampf (Jahrgang 1973 bis 2001) erreichten alle drei Turner des TV LaKi Podiumsplätze, Bastian Krämer mit 61,75 Punkten Rang 1, Florian Kaiser mit 58,35 Punkten Rang 2 und Daniel Kaiser mit 50,45 Punkten Rang 3. Im Jahrgang 1999 bis 2000 kam Jannik Wüllner mit 59,75 Punkten auf Platz 1, Johannes Beckmann mit 53,05 Punkten auf Platz 3 und Christian Thöne mit 51,40 Punkten auf Platz 4. Titus Buttgereit-Kluth siegte in seiner Altersgruppe der 10-11-jährigen mit 57,00 Punkten. Der jüngste Turner des TV Langenei/Kickenbach, Robin Padt, erturnte im Jahrgang 8 bis 9 Jahre den dritten Platz.

Die Mädchen erturnten in der Altergruppe der 14- bis 15-Jährigen folgende Platzierungen: Louisa Hamers Rang zwei (62,20), Debora Buttgereit-Kluth Rang drei (60,25 Punkte), Aurelia Buttgereit Kluth Rang 5 und Marie Hamers Platz 15.

Im Jahrgang 10 und 11 Jahre erreichten die Turnerinnen die Platzierungen: Helena Kouril 16., Anne Friedhoff 22., Moana Ettemeyer 25., Jule Zeitz 26. Olivia Friedhoff (8 bis 9 Jahre) erturnte den 5. Platz, Johanna Altmann wurde 17., Romy Schäfer 18., Sarah Schiller 22., Lena Sebastian 23., Louisa Köster 26., Alina Wüllner 28., Mara Schweinsberg 30. und Anna Zeitz 38.



Kommentare
Aus dem Ressort
Treffen der Rothemühler Aufstiegs-Helden von 1989
Jubiläum
Ein Hauch von Aufstieg lag am Sonntag über der Sportanlage am Rothenborn. Bei strahlendem Sonnenschein feierten die Aufstiegshelden des SV Rothemühle von 1989 und ließen sich die gute Laune auch von der 1:2-Derbyniederlage des Bezirksligateams gegen den Nachbarn VSV Wenden nicht verderben.
SFG-Zweite gewinnt auch zweites Spiel
Volleyball
Zweites Spiel, zweiter Sieg für die Volleyballerinnen des VC SFG Olpe II in der Landesliga. Doch das 3:1 (25:23, 25:11, 23:25, 25:15) gegen den Nachbarn vom VC Freudenberg reichte nicht zur Verteidigung der Tabellenspitze. Dort wollen die Damen von Josef Basch am Saisonende stehen.
BG Biggesee II weist Neuling mit 113:48 in die Schranken
Basketball
Alles wie gehabt in der Basketball-Bezirksliga: zwei Siege und eine Niederlage für die heimischen Vertreter.
Klubmeisterschaft der Jugendboote geht an Isabel Mathea
Yachtclub Lister
Der Yacht-Club Lister (YCL) hat die Jugend-Saison mit seiner Jugendversammlung und der Clubmeisterschaft der Jugendbooten beendet. Es nahmen sieben Optimisten und ein 420er teil.
SpVg Olpe dreht Kreisduell gegen Finnentrop/Bamenohl und festigt Platz 1
Fußball-Landesliga
Die Spielvereinigung Olpe genießt die Höhenluft und grüßt weiterhin vom Gipfel. Mit dem knappen und lange auf Messers Schneide stehenden 3:2 (1:1)-Erfolg über die SG Finnentrop/Bamenohl festigte der Spitzenreiter seinen Platz an der Sonne.
Umfrage
Schalke gegen Dortmund - Wer gewinnt das Revierderby?

Schalke gegen Dortmund - Wer gewinnt das Revierderby?

So haben unsere Leser abgestimmt

Schalke nutzt seinen Heimvorteil und gewinnt.
48%
Borussia Dortmund ist einfach abgezockter und entführt drei Punkte.
30%
Schiedlich, friedlich, unentschieden.
19%
Der Gewinner wird natürlich der Fußball sein.
3%
2543 abgegebene Stimmen
 
Fotos und Videos
Meschede - Lennestadt 7:1
Bildgalerie
Fussball-Landesliga
SSV Meschede - RW Hünsborn 2:1
Bildgalerie
Fussball-Landesliga