Das aktuelle Wetter NRW 20°C
Kleve und Region

Merkur-Riesen verpassten Sensation

03.10.2007 | 00:00 Uhr

BASKETBALL. Klever unterlagen nur knapp beim Tabellenführer Flyers Mönchengladbach.

Vor dem Spiel hatten alle Experten auf einen Sieg des Bezirksliga-Spitzenreiters Flyers Mönchengladbach gegen das Schlusslicht VfL Merkur Kleve gesetzt. Fraglich schien nur, ob der Aufstiegsaspirant in dreistellige Bereiche vordringen würde. Doch nach 40 teilweise dramatischen Minuten waren die Gastgeber heilfroh, einen knappen 84:71-Erfolg über die Zeit gerettet zu haben - und die rheinische Basketballszene staunte über das bisher sieglose Team aus Kleve, das sich besser als alle bisherigen Mannschaften gegen die Flyers zu behaupten wusste.

Erstes Viertel endete remis

Schon das erste Viertel endete zur großen Verwunderung der Zuschauer 15:15. Bis zur Halbzeit konnte sich der Spitzenreiter gerade mal einen Ein-Punkt-Vorsprung herausschießen (36:35).

Nach dem Seitenwechsel leistete sich Merkur eine dreiminütige Schwächephase (2:11) - und alle rechneten damit, dass das Klever Team nun zerbröseln wurde. Doch daraus wurde nichts: Vier Minuten später war Kleve wieder auf einen Punkt herangekommen, doch die Flyers zogen erneut davon (58:50, 30.).

Im Schlussviertel gelang es den Merkur-Riesen ein weiteres Mal, in Schlagdistanz zu kommen (64:60, 35.), doch dann brachten zwei erfolgreiche Dreier die Gastgeber endgültig auf die Siegerstraße.

Kurios: Dieses Punktspiel war neu angesetzt worden. Zum eigentlichen Spieltermin zwei Wochen zuvor war der Hausmeister nicht erschienen, so dass die Teams vor verschlossener Halle standen und die Merkur-Mannschaft unverrichteter Dinge wieder die Heimreise antreten musste. Weil die Stadt Mönchengladbach die Schuld für das peinliche Versäumnis auf sich genommen hatte, entschied der Westdeutsche Basketballverband, diese Partie neu anzusetzen.

VfL Merkur Kleve: Hoffmann, Willemsen (26), Daute (4), Speh (17), Hentz (5), Jazmati (12), Kannengießer (6) und Bintig (4).


Kommentare
Aus dem Ressort
Thorsten Nienhaus siegt in Kalkar
Pferdesport
Über 1000 Nennungen hat die Springprüfung des RV Seydlitz Kalkar zu verzeichnen. Neben Nienhaus ging auch Ottmar Eckermann mit zwei Pferden an den Start. Er riskiert letztlich aber zu viel.
SV Hö./Nie.-Youngsters überzeugen
Fußball
Gegen den TV Jahn Hiesfeld holt die Mewes-Truppe ein torloses Remis. Der Trainer findet das gerecht. Kapitän Mikolajczak verletzt sich kurz vor Spielbeginn. Trienenjost kehrt auf den Platz zurück.
Der 1. FC Kleve kassiert kurz vor Schluss noch den Ausgleich
Fußball
Mit 2:2 trennen sich die Rot-Blauen vom Oberligisten SV Sonsbeck. Wetzels und Haeger treffen für den Landesligisten.
Viktoria Goch kommt nicht in Fahrt
Fußball
Tebeck-Team verliert ihr Testspiel gegen den Duisburger SV 1900 mit 1:4. Co-Trainer Bergmann sieht die hohe Belastung in der Vorbereitung als Grund für die Niederlage.
Die Punkteserie reißt auf dem Hungaroring
Motorsport
Im letzten Rennen vor der Sommerpause fällt Formel 1-Pilot Nico Hülkenberg nach 16 Runden aus. Rennstall Force India ist trotzdem mit der ersten Saisonhälfte zufrieden.
Lahm-Rücktritt
Philipp Lahms Rücktritt aus der deutschen Nationalmannschaft...
 
Fotos und Videos
Testspiel
Bildgalerie
Ajax Amsterdam - SV...
Gocher Steintorlauf
Bildgalerie
Leichtathletik
25. Siegfried Open
Bildgalerie
Jugendfußball
Zu Wasser, zu Lande und auf dem Rad
Bildgalerie
Triathlon