Das aktuelle Wetter NRW 21°C
Fußball

Meister sprüht vor Tatendrang

27.06.2011 | 16:56 Uhr
Meister sprüht vor Tatendrang
Der MSV Iserlohn schaffte nach sechs Jahren die Rückkehr in die Kreisliga A.

Iserlohn. (wis) Es war Juni 2005, als der MSV Iserlohn als Drittletzter der Kreisliga A absteigen musste, weil es aus der Bezirksliga gleich zwei Rückkehrer gab. Sechs Jahre später meldet sich der marokkanische Klub im Kreisliga-Oberhaus zurück.

Der große Macher ist nach wie vor Lahbib El Harm, Trainer und Vereinschef in Personalunion. Er formte in der abgelaufenen Saison eine gut harmonierende Mannschaft, die erst in der Endphase, als der Titel schon feststand, Verfolger SG Grüne noch etwas aufrücken ließ. Am 16. Spieltag übernahm der MSV die Tabellenführung in der Kreisliga B-West und gab sie nicht mehr ab. In der Läger gab es nur eine Niederlage (0:3 gegen Wandhofen), alle anderen Spiele wurden gewonnen. Und auswärts musste sich der Aufsteiger nur in der Grüne sowie in Hennen geschlagen geben. „Wir haben eine gleichmäßig gut besetzte Mannschaft, und deshalb haben wir uns auch verdient durchgesetzt,“ resümierte El Harm.

Die wird in der Kreisliga A zusammenbleiben. „Wer geht schon nach einem Aufstieg“, ist das für den Coach eine Selbstverständlichkeit. Als Neuzugang hat er Torhüter Pascal Becker (Dröschede III) verpflichtet, und viel Zuwachs wird es nicht mehr geben. El Harm ist überzeugt, auch mit dieser Formation in der Kreisliga A im Vorderfeld mitspielen zu können. „Wir haben Leute dabei, die sich auch in der Bezirksliga behaupten würden. Ich mache mir da überhaupt keine Sorgen.“

Sorge bereitet ihm hingegen die Sportplatzsituation. Die Läger wird im Sommer geschlossen, der MSV zieht nach Kalthof um. „Einige unserer Spieler haben kein Auto. Zur Läger kamen die zu Fuß, und ich weiß noch nicht, wie wir künftig den Transport nach Kalthof bewerkstelligen sollen,“ sagte El Harm. „Wir spielen seit 1992 nach Iserlohn. Das ist ein ganz empfindlicher Einschnitt für uns, und wir wären natürlich viel lieber auf einem Iserlohner Platz untergebracht worden. “

Mit den Kalthofern erwartet der MSV-Chef keine Probleme. „Der Vorstand ist kooperativ, wir werden uns sicher über die Trainingseinheiten einigen können.“ Doch bis es in der SSV-Arena zur Zusatzbelegung kommt, werden einige Wochen vergehen. Die Vorbereitung für die am 4. September beginnende A-Liga-Saison will Lahbib El Harm erst Mitte August einläuten. „Das wird kurz und intensiv, aber wir werden mit Sicherheit auf Anhieb mithalten können.“

Willy Schweer


Kommentare
Aus dem Ressort
ECD Iserlohn Penguins war nicht lebensfähig
Eishockey
Der April 1994 war für die Iserlohner Eishockey-Geschichte wieder einmal ein richtungweisender Monat – ein Monat des definitiven Endes und des absoluten Neustarts. Denn ein bislang vertrauter Name wurde endgültig Geschichte, ein neuer, anfangs zwangsläufig gewöhnungsbedürftiger Name eröffnete ein...
Ceylans Frust sitzt nach 0:3 ziemlich tief
Fußball
Nullrunde für die heimischen Fußball-Landesligisten Hennen und Dröschede. Während der SC zu Hause eine Führung verspielte, fingen sich die Borussen ihre sechste Auswärtsniederlage ein.
Fast 60 Kultläufer trotzten am Karfreitag launigem Aprilwetter
Kultlauf
Auch nach etlichen Jahren planen immer noch viele Sportler den Kultlauf des TuS-Lauftreffs fest in ihrem Terminplan ein. Dessen Reiz ist zum einen der wettkampffreie Charakter, zum anderen die anspruchsvolle, aber auch landschaftlich reizvolle 25-km-Strecke. Der Rundkurs vom Lägertal über die...
Erleichterung im Lager des FCI
Fußball
Der berühmte Knoten bei Fußball-Westfalenligist FC Iserlohn ist durch den 7:1-Sieg gegen den BV Brambauer am Ostermontag nicht einfach nur geplatzt, er wurde regelrecht gesprengt. Sechsmal in Folge ging das Team von Trainer Christian Hampel in den Spielen zuvor nicht als Sieger vom Platz. Doch nur...
Mit höchstem Saisonsieg aus der Ergebniskrise
Fußball
Nach sechs sieglosen Spielen scheint beim FC Iserlohn der Knoten geplatzt zu sein. Mit dem höchsten Saisonerfolg und dem ersten nach Beginn der Frühjahrsrunde schossen sich die Iserlohner am Ostermontag beim 7:1 gegen den Abstiegskandidaten aus Brambauer aus der...
Umfrage
BVB und FCB im Finale - Wer holt in Berlin den Pokal?

BVB und FCB im Finale - Wer holt in Berlin den Pokal?

 
Fotos und Videos
Meisterfeier des Basketball-Regionalligisten NOMA Iserlohn
Bildgalerie
Fotostrecke
Fans feiern Roosters
Bildgalerie
Fotostrecke
Play-off-Aus der Roosters
Bildgalerie
Fotostrecke
Hamburg gleicht aus
Bildgalerie
Fotostrecke