Das aktuelle Wetter NRW 2°C
Fußball Landesliga

Krakala kehrt zurück zum Aufsteiger

11.06.2012 | 18:02 Uhr
Krakala kehrt zurück zum Aufsteiger
Nach dem Aufstieg ist vor der Saison: Die Kaderplanungen beim Westfalenliga-Aufsteiger SV Zweckel schreiten zügig voran. Foto:Michael Gohl / WAZ FotoPool

Gladbeck.   Das Knallen der Sektkorken ist nach dem Aufstieg des SV Zweckel in die Westfalenliga kaum verhallt, da läuft die Kaderplanung für die kommende Spielzeit bereits auf Hochtouren. Fest steht: Michael Krakala kehrt an die Dorstener Straße zurück

Der Tag danach muss sich für die Spieler und Verantwortlichen des SV Zweckel, aber auch für einige Fans sehr, sehr unterschiedlich angefühlt haben. Der müde Körper dürfte sich in aller Deutlichkeit beschwert haben: zu viel Bier, zu viel Sekt, vielleicht auch der eine oder andere „Kurze“ zu viel. Einige Köpfe mindestens so groß wie das Gladbecker Rathaus. Doch die Zweckeler Gefühlslage, die dürfte rundum rosig gewesen sein. Trotz Katers keine Spur von Katerstimmung. In Hochstimmung, so geht ein Aufsteiger durch den Tag.

So wie Uli Wloch, erster Vorsitzender des Gladbecker Traditionsklubs, der am vergangenen Sonntag durch einen mehr als deutlichen 6:0 (4:0)-Erfolg über den SC Weitmar den Aufstieg in die Westfalenliga perfekt machte. Den größten Erfolg der Vereinsgeschichte perfekt machte. Wloch verrät: „ Es stehen bereits fünf Zugänge fest. Bei vieren müssen bis zum Saisonende noch die letzten Formalitäten geklärt werden. Einen aber, den kann ich schon jetzt nennen...“

Es ist ein alter Bekannter in Zweckel, und seine Rückkehr dürfte für Begeisterung im Gladbecker Norden sorgen: Michael Krakala wird in der kommenden Spielzeit wieder in Schwarz-Grün auflaufen. Der 27-jährige polnische Flügelstürmer, der den SVZ studienbedingt zur Winterpause der Vorsaison in Richtung SpVgg. Schonnebeck verließ, wird demnächst wieder die linke Außenbahn der Gladbecker beackern.

Auch sein neuer und alter Trainer Günter Appelt freut sich auf Krakala, schließlich hat er ihn höchstpersönlich nach Gladbeck zurückgelotst. „Das war auch nicht sehr schwer“, führt Appelt aus, „Michael ist damals ja nicht ganz freiwillig gegangen.“ Beweisen müssen wird sich Krakala dennoch aufs Neue. Appelt: „Namen bürgen nicht zwangsweise für die Qualität, die ich mir als Trainer wünsche, wie die Beispiele von Andre Badur oder Erdal Bastürk leider gezeigt haben.“

Badur und Bastürk kamen zu Saisonbeginn mit einigen Vorschusslorbeeren an die Dorstener Straße, konnten die Erwartungen an ihre Person - auch bedingt durch diverse Verletzungen - nie zur Gänze erfüllen. Die Chancen aber, dass Krakala einmal mehr höchsten Zweckeler Ansprüchen genügen wird, stehen nicht schlecht. „Michael ist technisch sehr stark, schnell und trickreich“, lobt Appelt den Rückkehrer. Außerdem sei er als Typ „ganz in Ordnung“. „So einer“, ist sich der Zweckeler Übungsleiter sicher, „kann eine Mannschaft sehr weit bringen.

Weit bringen sollen den SV Zweckel in der kommenden Verbandsliga-Spielzeit natürlich auch die weiteren Verstärkungen. So wird Appelt unter anderem einen neuen Mittelstürmer begrüßen, aber auch SVZ-Keeper Dennis Grüger wird sich auf einen neuen Konkurrenten um den Platz zwischen den Pfosten einstellen müssen.

Marcel Krischik



Kommentare
Aus dem Ressort
SV Zweckel trifft in Stadtlohn auf einen starken Neuling
Fußball
Der SV Zweckel tritt in der Fußball-Oberliga bei Aufsteiger SuS Stadtlohn an. Günter Appelt, Trainer des SVZ, sagt: „Wir müssen Stadtlohn einen großen Kampf liefern. Rein fußballerisch ist dieser Mannschaft nicht beizukommen.“
VfL Gladbeck baut auf neue Heimstärke
Handball
Der VfL Gladbeck empfängt in der 3. Handball-Liga den TV Korschenbroich. Die Rot-Weißen setzen auf die neue Heimstärke. „Da entsteht allmählich wieder etwas“, sagt Tim Deffte, Sportlicher Leiter und Torwart, mit Blick auf das Zusammenspiel zwischen lautstarken Fans und leidenschaftlich kämpfender...
TV Gladbeck - Doppelspieltag in der Schirrmacher-Halle
Volleyball
In der 2. Frauenvolleyball-Bundesliga wartet auf die Giants des TV Gladbeck ein Doppelspieltag: Am Samstag, 29. November, empfangen die Gladbeckerinnen den TSV Rudow Berlin, einen Tag später gibt der VCO Schwerin seine Visitenkarte in der Artur-Schirrmacher-Halle ab.
Preußen Gladbeck - Becker & Co. sollen es richten
Fußball
In der Fußball-Bezirksliga empfängt SG Preußen Gladbeck die TSG Dülmen. Die abstiegsbedrohten Gastgeber setzen unter anderem auf André Becker, Koder Saado und Kevin Klein, die beim bitteren 1:8 in Borken schmerzlich vermisst wurden.
Preußen Gladbeck II möchte gute Hinrunde krönen
Fußball
In der Kreisliga A1 stellt sich Aufsteiger SG Preußen Gladbeck II bei YEG Hassel II vor. „Mit einem Dreier könnten wir eine hervorragende Hinrunde zufrieden abschließen“, so SGP-Trainer Michael Sandmann.
Umfrage
Jermaine Jones hat auf Twitter mit Horst Heldt abgerechnet. Peinliche Aktion oder berechtigte Kritik?

Jermaine Jones hat auf Twitter mit Horst Heldt abgerechnet. Peinliche Aktion oder berechtigte Kritik?

 
Fotos und Videos
Nachwuchssportler geehrt
Bildgalerie
Jugendsportpreis
WAZ kürt Sportler des Jahres
Bildgalerie
Gladbecks Beste
Schiedsrichter
Bildgalerie
Selbsttest
SV Zweckel schafft nur ein 1:1
Bildgalerie
Vestderby