Das aktuelle Wetter NRW 20°C
FC Schalke 04

Zwei Plätze in der Ruhmeshalle

03.06.2012 | 20:16 Uhr
Zwei Plätze in der Ruhmeshalle
In der Schalker Ehrenkabine: Gerald Asamoah. Der 33-Jährige war am Sonntag in der Emscher-Lippe-Halle gerührt.Foto:Getty Images

Gelsenkirchen. Es gibt solche Sätze, die gerne gesprochen werden, aber gar nicht so gemeint sind. Als jedoch Gerd Rehberg, der Ehrenpräsident des FC Schalke 04, am Sonntag ans Mikrofon trat, war es für ihn eine Herzensangelegenheit, Gerald Asamoah und Rudi Assauer für die Ehrenkabine der Königsblauen vorzuschlagen. „Es ist mir heute eine besondere Ehre, aber auch eine Freude“, sagte der 76-Jährige.

Die Anhänger in der Emscher-Lippe-Halle hatten schon minutenlang gefeiert, und der mit Gerald-Asamoah-Sprechchören Gefeierte hatte Tränen in den Augen. „Er verkörpert Schalke-Tugenden wie kaum ein anderer“, sagte Gerd Rehberg und machte kein Geheimnis aus seinem Glück, dass der Rekord-Nationalspieler des Klubs (43 Partien, sechs Tore) seine Frau Linda mitgebracht hatte. „Was ihn noch so sympathisch macht: Er ist ja der Lieblingsfeind der Schwarz-Gelben“, sagte der Ehrenpräsident und schmunzelte nicht alleine, als das Filmchen lief, das Bilder der neuen Ehrenkabinen-Mitglieder zeigte. Da sang Gerald Asamoah etwa: „Ohne Roman fahr’n wir zur WM!“

Und dann. Rudi Assauer, dem die Fans gerne live applaudiert hätten, der aber wegen seiner Krankheit nicht kommen konnte. Dank des ehemaligen Managers habe sich der Verein aus der Tiefe fantastisch entwickelt, sagte Gerd Rehberg. „Ohne den Uefa-Cup-Sieg hätte es auch die Arena Auf Schalke nicht gegeben.“

Gerne hätte auch Gerald Asamoah seinen Manager Rudi Assauer an diesem Sonntag gesehen. „Es wäre ein Traum gewesen, mit ihm heute hier zu stehen“, sagte der 33-Jährige und teilte den jubelnden Fans mit: „Ihr wisst: Ich werde immer ein Schalker bleiben.“

Andree Hagel



Kommentare
04.06.2012
10:28
Zwei Plätze in der Ruhmeshalle
von knutknutsen | #1

Unser Asamoah! ♥

Aus dem Ressort
Schalke-Kapitän Höwedes nimmt seine Kollegen in die Pflicht
Die Bayern kommen
Benedikt Höwedes bittet nach dem schlechten Start um Geduld. Die Qualität des FC Bayern will der Kapitän des FC Schalke 04 mit seinem Team mit viel Einsatz schlagen. „Jeder muss seine Qualitäten jetzt einbringen. Es reicht nicht, zu wissen, dass sie da sind.“
Gegen Goellner für einen guten Zweck
Tennis
Der ehemalige Davis-Cup-Spieler trat in Match-Tiebreaks beim TC Buer an. Auch wenn das Wetter nicht so gut war, wurden doch alle Spiele ausgetragen.
FC Schalke 04 nimmt Rückschläge bei der U23 in Kauf
U23
Der FC Schalke 04 strukturiert seine zweite Mannschaft um: Künftig sollen hier nur noch Spieler aus der eigenen U19 spielen - und Talente anderer Clubs, bei denen die Perspektive Bundesliga klar absehbar ist. Gerald Asamoah ist damit ein Auslaufmodell.
Zuckerpass mit Augenbinde
Blindenfußball
Elf Freunde müsst ihr sein. Eine Weisheit von Sepp Herberger, die in Stein gemeißelt ist. Was Schalke angeht, müssen es manchmal die oft besungenen 1000 Freunde sein. Aber sieben Freunde? Die spielen Blindenfußball. Ja, richtig: Blindenfußball. Fünf auf dem Feld, einer hinter dem gegnerischen Tor....
Weltmeister Draxler spricht nach Schalke-Fehlstart Klartext
Interview
Weltmeister Julian Draxler spricht über Schalkes Fehlstart, das Spiel am Samstag gegen den Rekordmeister FC Bayern – und die Position von Jens Keller: „Wir spielen nicht für oder gegen den Trainer – wir spielen für Schalke.“
Umfrage
Zwei Pflichtspiele, zwei Niederlagen - woran hakt es auf Schalke?

Zwei Pflichtspiele, zwei Niederlagen - woran hakt es auf Schalke?

 
Fotos und Videos
Trabrennbahn
Bildgalerie
Nacht der Pferde
Revierderby
Bildgalerie
Fußball
Herzlichen Glückwunsch, Klaas!
Bildgalerie
FC Schalke 04
Stadtmeisterschaft
Bildgalerie
Glückauf-Kampfbahn