Das aktuelle Wetter NRW 2°C
FC Schalke 04

Zwei Plätze in der Ruhmeshalle

03.06.2012 | 20:16 Uhr
Zwei Plätze in der Ruhmeshalle
In der Schalker Ehrenkabine: Gerald Asamoah. Der 33-Jährige war am Sonntag in der Emscher-Lippe-Halle gerührt.Foto:Getty Images

Gelsenkirchen. Es gibt solche Sätze, die gerne gesprochen werden, aber gar nicht so gemeint sind. Als jedoch Gerd Rehberg, der Ehrenpräsident des FC Schalke 04, am Sonntag ans Mikrofon trat, war es für ihn eine Herzensangelegenheit, Gerald Asamoah und Rudi Assauer für die Ehrenkabine der Königsblauen vorzuschlagen. „Es ist mir heute eine besondere Ehre, aber auch eine Freude“, sagte der 76-Jährige.

Die Anhänger in der Emscher-Lippe-Halle hatten schon minutenlang gefeiert, und der mit Gerald-Asamoah-Sprechchören Gefeierte hatte Tränen in den Augen. „Er verkörpert Schalke-Tugenden wie kaum ein anderer“, sagte Gerd Rehberg und machte kein Geheimnis aus seinem Glück, dass der Rekord-Nationalspieler des Klubs (43 Partien, sechs Tore) seine Frau Linda mitgebracht hatte. „Was ihn noch so sympathisch macht: Er ist ja der Lieblingsfeind der Schwarz-Gelben“, sagte der Ehrenpräsident und schmunzelte nicht alleine, als das Filmchen lief, das Bilder der neuen Ehrenkabinen-Mitglieder zeigte. Da sang Gerald Asamoah etwa: „Ohne Roman fahr’n wir zur WM!“

Und dann. Rudi Assauer, dem die Fans gerne live applaudiert hätten, der aber wegen seiner Krankheit nicht kommen konnte. Dank des ehemaligen Managers habe sich der Verein aus der Tiefe fantastisch entwickelt, sagte Gerd Rehberg. „Ohne den Uefa-Cup-Sieg hätte es auch die Arena Auf Schalke nicht gegeben.“

Gerne hätte auch Gerald Asamoah seinen Manager Rudi Assauer an diesem Sonntag gesehen. „Es wäre ein Traum gewesen, mit ihm heute hier zu stehen“, sagte der 33-Jährige und teilte den jubelnden Fans mit: „Ihr wisst: Ich werde immer ein Schalker bleiben.“

Andree Hagel



Kommentare
04.06.2012
10:28
Zwei Plätze in der Ruhmeshalle
von knutknutsen | #1

Unser Asamoah! ♥

Aus dem Ressort
Schalke ist gegen Mainz auf Wiedergutmachung aus
Vorschau
Vier Tage nach dem 0:5 gegen Chelsea trifft Schalke an diesem Samstag (15.30 Uhr) in der Arena auf Mainz 05. Die Spieler sollen die Suppe, die sie sich eingebrockt haben, wieder auslöffeln. Trainer Roberto Di Matteo weiß: „Der Funke muss von der Mannschaft kommen.“
Hassel mit letztem Aufgebot in den Schluss-Spurt
Fußball
Dank der eindrucksvollen Serie von acht Spielen in Folge ohne Niederlage mit 22 von 24 möglichen Punkten hat sich der SC Hassel in der Fußball-Westfalenliga eine glänzende Ausgangsposition erarbeitet. Die Grün-Weißen sind auf den dritten Platz vorgerückt und liegen nur noch zwei Punkte hinter dem...
FC Schalke 04 empfängt den UBC Münster
Basketball
Die deutliche Niederlage am vergangenen Samstag in Grevenbroich hat dem FC Schalke richtig weh getan. Darüber hinaus hat sie die Königsblauen unter erheblichen Druck gesetzt. Denn schon heute steht das nächste richtungsweisende Spiel an (19.30 Uhr, Mühlbachstraße). Nur mit einem Sieg im letzten...
Adrian Hütten wird Siebter
Rudern
Jedes Jahr vor dem Auftakt des Wintertrainings treffen sich die Ruder-Junioren aus Nordrhein-Westfalen zur Leistungsüberprüfung über 6000 Meter in den Kleinbooten. Der Ruderverein Gelsenkirchen startete in Oberhausen mit passablen Ergebnissen.
Elf starke Rennen am Nienhausen Busch
Trabrennen
Ein tolles Programm mit elf starken Rennen ab 13.45 Uhr rundet bei Gelsentrab am Sonntag den November ab. Im Blickpunkt steht dabei das Finale der Indira-Pit-Stutenserie, das mit 10 000 Euro üppig dotiert ist.
Umfrage
Jermaine Jones hat auf Twitter mit Horst Heldt abgerechnet. Peinliche Aktion oder berechtigte Kritik?

Jermaine Jones hat auf Twitter mit Horst Heldt abgerechnet. Peinliche Aktion oder berechtigte Kritik?

 
Fotos und Videos
S04 unterliegt Elefanten
Bildgalerie
Fotostrecke
Die Stadien der CL-Teilnehmer
Bildgalerie
Champions League