Das aktuelle Wetter NRW 10°C
Rotthausen

Kania bleibt, Greine bleibt

14.06.2012 | 18:47 Uhr
Kania bleibt, Greine bleibt

Rotthausen. Nach zwei Jahren muss die DJK TuS Rotthausen zurück in die Fußball-Kreisliga A und wird dort in der kommenden Saison mit zwei Teams vertreten sein. Trotz des Abstiegs aus der Bezirksliga bleibt die erste Mannschaft im Kern zusammen. „Drei oder vier Spieler werden uns wohl verlassen. Sie wollen kürzer treten“, sagt Trainer Thomas Kania, der das Amt seit 2004 ausübt und daran auch nichts ändern wird.

Beim Nachbarn SSV/FCA Rott­hausen wird es ebenfalls keinen Trainer-Wechsel geben. Mark Greine geht in seine siebte Saison und hofft, den einen oder anderen wechselwilligen Spieler noch halten zu können. Wie man hörte, waren sich Bünyamin Karagülmez, Enes Okyay und Hüseyin Akkaya bereits mit dem SV Horst 08 so gut wie einig. Aber nach dem Trainer-Wechsel am Schollbruch stellte sich die Situation für sie neu dar. Enes Okyay und Hüseyin Akkaya haben signalisiert, beim Fusionsklub bleiben zu wollen. Die Zusage von Torjäger Bünyamin Karagülmez steht noch aus.

mik

Kommentare
Funktionen
Fotos und Videos
Anschwitzen auf Schalke
Bildgalerie
Trainingsauftakt
Viktoria Resse ist Landesligist
Bildgalerie
Fotostrecke
22. City-Nacht
Bildgalerie
Radrennen
Finale Westfalenpokal
Bildgalerie
Schalke U19
article
6767627
Kania bleibt, Greine bleibt
Kania bleibt, Greine bleibt
$description$
http://www.derwesten.de/nrz/sport/lokalsport/gelsenkirchen-und-buer/kania-bleibt-greine-bleibt-id6767627.html
2012-06-14 18:47
Gelsenkirchen und Buer