Das aktuelle Wetter NRW 16°C
Rotthausen

Kania bleibt, Greine bleibt

14.06.2012 | 18:47 Uhr
Kania bleibt, Greine bleibt

Rotthausen. Nach zwei Jahren muss die DJK TuS Rotthausen zurück in die Fußball-Kreisliga A und wird dort in der kommenden Saison mit zwei Teams vertreten sein. Trotz des Abstiegs aus der Bezirksliga bleibt die erste Mannschaft im Kern zusammen. „Drei oder vier Spieler werden uns wohl verlassen. Sie wollen kürzer treten“, sagt Trainer Thomas Kania, der das Amt seit 2004 ausübt und daran auch nichts ändern wird.

Beim Nachbarn SSV/FCA Rott­hausen wird es ebenfalls keinen Trainer-Wechsel geben. Mark Greine geht in seine siebte Saison und hofft, den einen oder anderen wechselwilligen Spieler noch halten zu können. Wie man hörte, waren sich Bünyamin Karagülmez, Enes Okyay und Hüseyin Akkaya bereits mit dem SV Horst 08 so gut wie einig. Aber nach dem Trainer-Wechsel am Schollbruch stellte sich die Situation für sie neu dar. Enes Okyay und Hüseyin Akkaya haben signalisiert, beim Fusionsklub bleiben zu wollen. Die Zusage von Torjäger Bünyamin Karagülmez steht noch aus.

mik



Kommentare
Aus dem Ressort
Schalkes Spezialauftrag für Höwedes
Vorschau
Schalke erwartet am Samstagabend den FC Bayern in der Arena, und Trainer Jens Keller wird Benedikt Höwedes voraussichtlich mit einem Spezialauftrag auf den Platz schicken: Er soll linker Verteidiger spielen – wie schon bei der WM in der Nationalmannschaft. Höwedes traf auch beim letzten Schalke...
Zwischen Münster und Maribor
Jugendfußball
Die U19 des FC Schalke 04 freut sich die Youth League. Am Sonntag geht es aber gegen Preußen Münster um Punkte in der Bundesliga.
SC Hassel freut sich aufs Topspiel
Fußball
Westfalenliga: Spitzenreiter 1. FC Kaan-Marienborn ist am Sonntag im Stadion Lüttinghof zu Gast. Der SC Hassel hat arge Personalprobleme. Horst 08 tritt beim FC Iserlohn an. Daniel Kassen hat sich verabschiedet.
Buer spielt in Resse voll auf Sieg
Fußball
Das Derby in der Bezirksliga 11 ist eine Premiere. Zum ersten Mal spielen Viktoria Resse und die SSV Buer um Punkte gegeneinander.
Wieder Chelsea - Schalke hat noch eine Rechnung offen
Champions League
Schalke muss in der Champions League wieder gegen den FC Chelsea antreten, gegen den man im Vorjahr reichlich Lehrgeld zahlen musste. Die weiteren Gegner: Sporting Lissabon und NK Maribor. Die Prognose von Trainer Keller: „Ich denke, dass wir am Ende mit Sporting um Platz zwei streiten werden.“
Umfrage
Zwei Pflichtspiele, zwei Niederlagen - woran hakt es auf Schalke?

Zwei Pflichtspiele, zwei Niederlagen - woran hakt es auf Schalke?

So haben unsere Leser abgestimmt

Die Führungsspieler sind nicht in Form.
20%
Trainer Jens Keller erreicht die Spieler nicht mehr.
20%
Manager Horst Heldt hat die Mannschaft falsch zusammengestellt.
15%
Zu viele wichtige Spieler sind verletzt.
13%
Der Mannschaft fehlt die Siegermentalität.
32%
3386 abgegebene Stimmen
 
Fotos und Videos
Trabrennbahn
Bildgalerie
Nacht der Pferde
Revierderby
Bildgalerie
Fußball
Herzlichen Glückwunsch, Klaas!
Bildgalerie
FC Schalke 04
Stadtmeisterschaft
Bildgalerie
Glückauf-Kampfbahn