Das aktuelle Wetter NRW 4°C
Essen

Kray 04 gelang souveräner Befreiungsschlag

21.09.2008 | 19:48 Uhr

FUSSBALL-BEZIRKSLIGA. Möllensiep-Elf schlug SV Kupferdreh 5:1. Im Spitzenspiel trennten sich Union Frintrop und Ruwa Dellwig 1:1.

In der Fußball-Bezirksliga Gruppe 3 gelang SV Kray 04 beim 5:1-Heimerfolg über SV Kupferdreh ein Befreiungsschlag. SC Steele 03/20 besiegte ETB II 3:0. In Gruppe 9 trennten sich im Spitzenspiel Union Frintrop und Ruwa Dellwig 1:1. SG Schönebeck unterlag trotz zweimaliger Führung SG Osterfeld überraschend 2:4.

Gruppe 3 SC Steele 03/20 - ETB II 3:0 (0:0). Die Zuschauer am Langmannskamp sahen in der ersten Hälfte eine ausgeglichene Partie. Es dauerte bis zur 60. Minute, ehe Robin Bauer die Hausherren in Führung schoss. SC-Routinier Marco Muntoni baute in der 72. Minute den Vorsprung aus. Den Schlusspunkt setzte Sebastian Teutscher (90.). "Meine Mannschaft hat sich für die schlechte zweite Halbzeit in der Vorwoche rehabillitiert", meinte SC-Coach Frank Boeder. "Meine Mannschaft konnte nicht an die guten Leistungen der letzten Wochen anknüpfen", sagte ETB-Trainer Patrick Notthoff.

SV Kray 04 - SV Kupferdreh 5:1 (2:0). Nach einer Tätlichkeit sah SV-Spieler Moritz Küster bereits in der 13. Minute "rot". Bereits vier Minuten später konnte die Elf von der Schönscheidtstraße die Überzahl in zählbares ummünzen. Nach Vorlage von Bartosz Maslon markierte Sergij Hammerschmidt das 1:0. Kurz vor Pause war es wiederum Sergij Hammerschmidt der in die Maschen traf. Nach einer Ecke von Bartosz Maslon erhöhte Stefan Hanold auf 3:0. Von dem zwischenzeitlichen Anschlusstreffer der Kupferdreher durch Sven Thönelt (60.) ließen sich die Krayer nicht aus dem Rhytmus bringen. Stefan Hanold (66.) und Maurice Monien (73.) ließen ihre Farben noch zweimal jubeln. "Meine Mannschaft hat alle Vorgaben hervorragend umgesetzt", lobte SV-Coach Dirk Möllensiep.

Heisinger SV - SC Werden-Heidhausen 0:1 (0:1). Das Tor des Tages erzielte Johannes Toussaint (20.). "Wir haben zu Beginn zu viel Respekt gezeigt. Danach hat uns leider das Quäntchen Glück gefehlt", erklärte HSV-Coach Arndt Herbst. Besondere Vorkommnisse: Cem Demirci ( HSV/60.) sah wegen einer Notbremse "rot". Kurios: Björn Agatz (HSV) sah in der gleichen Minute wegen angeblicher Beleidigung auf der Bank den "roten Karton".

SuS Niederbonsfeld - TC Freisenbruch 1:4 (1:1). In der 32. Minute gerieten die Gäste in Rückstand. Postwendend gelang Sven Boltz nach einem Patzer des Niederbonsfelder Schlussmanns der Ausgleich. Im zweiten Durchgang schossen Andreas Budau (60./78.) und Ralf Dyballa (68.) den ersten Saisonsieg heraus.

Trabzonspor Wuppertal - Spfr. Niederwenigern 0:0. "Heute war mehr drin", befand Spfr.-Coach Jürgen Margref. Niederwenigern konnte die Überzahl - zwei Akteure des Gastgebers mussten vorzeitig das Spielfeld verlassen (40./80.) - nicht nutzen.

SV Burgaltendorf II - FC Tönisheide 1:0 (0:0). In der 83. Minute stellte Tobias Köfler die Weichen auf Sieg. "Meine Mannschaft hat sich den Sieg heute erzwungen", meinte SV-Trainer Dieter Kupferschmidt.

Gruppe 9 Vogelheimer SV - Spfr. Altenessen 18 2:1 (2:1). Christian Schoppen zeichnete mit einem verwandelten Foulelfmeter für die Gästeführung verantwortlich 15.). Mit einem Doppelpack binnen zehn Minuten (25./35.) schoss VSV-Stürmer Andreas Schulte seine Farben auf die Siegerstraße. "Wir freuen uns, dass Andreas seine Verletzung überwunden hat. Er hat heute gezeigt, wie wichtig er für uns sein kann", erklärte VSV-Pressesprecher Detlef Schliffke.

SG Osterfeld - SG Schönebeck 4:2 (1:1). Die Tore von Ergün Filinte (17.) und Mahmoud Ibrahim (55./Foulelfmeter) hatten nur statistischen Wert. Besondere Vorkommnisse: Tobias Bullert sah "rot" (75.).

Union Frintrop - Ruwa Dellwig 1:1 (1:1). Vor 300 Zuschauern am Wasserturm gelang Union-Routinier Dirk Lübner das 1:0 (12.). In der 28. Minute stellte Ruwa-Torjäger Akin Uzal bereits den Endstand her. "Das war zu wenig", meinte Union-Coach Michael Wollert. "Meine Mannschaft hat kämpferisch und läuferisch überzeugt", lobte Ruwa-Trainer Jo Nühlen. Besondere Vorkommnisse: Stefan Gall (Ruwa/50.) sah nach einer Notbremse "rot".

TuS Holsterhausen - Dostlukspor Bottrop 0:1 (0:0). Holsterhausen geriet in der 54. Minute auf die Verliererstraße. "Wir haben nie ins Spiel gefunden und die Zweikämpfe nicht angenommen", erklärte TuS-Pressesprecher Wolfgang Schmiegel. (ski)



Kommentare
Aus dem Ressort
Auf zu alten Ufern mit Heinz Hofer an der Spitze
ETB Krise
Gut ein Jahr ist her, da wurde Heinz Hofer zum Ehrenvorsitzenden des ETB ernannt. Ein Titel - wie ein Schlussstrich unter eine Ära. Über 40 Jahre bestimmte dieser Mann in verschiedenen Positionen sowie als Mäzen die Geschicke des Vereins. Doch ab sofort sitzt Hofer wieder in der ersten Reihe.
RWE könnte Hinrunde mit einem Erfolg beim FC Köln II krönen
Herbstmeisterschaft
Fußball-Regionalligist Rot-Weiss Essen beendet am Samstag die Hinrunde beim 1.FC Köln II. Logisch. Die Mannschaft will gewinnen und die Tabellenführung behaupten. Einen Stellenwert hätte die Herbstmeisterschaft für Trainer Marc Fascher aber nicht.
Lukas Kleckers gewinnt Krimi und ist in Runde der letzten 32
Snooker WM
Der Snooker-Spieler Lukas Kleckers (18) vom SC 147 Essen hat bei der Amateur-Weltmeisterschaft im indischen Bangalore die Runde der letzten 32 Spieler erreicht. In seiner Partie gegen Michael Mengorio (Philippinen) musste der Bundesligaspieler aber kämpfen und konnte sich nur knapp behaupten.
Auch nach der Karriere gibt es Eiszeiten für Daniel Wende
Eiskunstlaufen
Der Winter steht vor der Tür, der Wintersport hat Saison. Auch auf dem Eis. Für den Essener Eiskunstläufer Daniel Wende (30), der einst beim EJE aufwuchs und die Schlittschuhe schnürte, ist allerdings Schluss. Er und seine Ehefrau Maylin (26) haben ihre aktive Karriere beendet.
RWE trifft im Pokal-Halbfinale auf den FC Kray
Pokal-Nachlese
Rot-Weiss Essen hat sich bei der Konkurrenz eine Menge Respekt erarbeitet in den vergangenen Wochen. Zurecht, muss man sagen, denn eine riesige Erfolgswelle hat sie an die Tabellenspitze der Fußball-Regionalliga gespült. Und im Verbandspokal sind die Essener ebenfalls noch im Rennen.
Umfrage RWE
Rot-Weiss Essen befindet sich im Höhenflug. Was glauben Sie, wie verläuft die Saison für RWE?

Rot-Weiss Essen befindet sich im Höhenflug. Was glauben Sie, wie verläuft die Saison für RWE?

 
Fotos und Videos
RWE steht im Halbfinale
Bildgalerie
Regionalliga
Deutsche Altstars gegen Spanien
Bildgalerie
Jahrhundertspiel