Das aktuelle Wetter NRW 14°C
Essen

Katernberger Spitzenteams weiter souverän

05.10.2008 | 20:47 Uhr

Im Frintroper Derby der Fußball-Kreisliga A Nordwest zwischen dem SC und Adler II siegte der SC verdient mit 3:1. ...

... Zu Beginn des Spiels konnte Adler dem Favoriten noch Paroli bieten, doch im weiteren Verlauf erarbeitete sich der SC mehr Spielanteile und kam zu besseren Chancen. "Trotz der schlechten Platzverhältnisse haben die Zuschauer ein gutes Spiel gesehen. Meine Mannschaft hat verdient gewonnen, Adler hat uns aber eine Menge abverlangt", so SC-Trainer Uwe Kuhnke nach dem Spiel.

Souverän präsentierten sich die Katernberger Spitzenteams. DJK Katernberg 19 schlug FC Karnap deutlich mit 3:0. Geschäftsführer Klaus Marcincyk sprach nach dem Spiel von der "bisher besten Saisonleistung" seiner Elf.

Einen dicken Brocken musste Spfr. Katernberg aus dem Weg räumen. Trotz sehr schlechter Platzverhältnisse siegte SFK bei TuS 84/10 mit 3:1. Am Donnerstag kann TuS im Pokal Revanche nehmen.

SV Borbeck - Fatih Spor 9:3 (6:0). Tore: 1:0 Wesarg (10.), 2:0, 5:0, 8:1 Frieg (17., 35., 70.), 3:0 ET (23.), 4:0 Drießen (30.), 6:0 Vinken (44.), 7:0 Mujezinovoc (52.), 7:1, 8:2 Erhan (60., 80.), 8:3 Kaya (83.), 9:3 Kirilangic (88.).

TuS 84/10 - Spfr. Katernberg 1:3 (1:2). Tore: 0:1 Nier (9.), 0:2, 1:3 Torgonsky (30., 80.), 1:2 Erkan (40.).

Tgd. West II - NK Croatia 6:2 (3:0). Tore: 1:0 Reszka (12.), 2:0, 4:1, 6:2 Biskupek (17., 65., 76.), 3:0, 5:1 Kontny (40., 69.), 3:1 Andjei (49.), 5:2 Herms (70.).

VfB Frohnhausen - TuS West 81 3:1 (1:0). Tore: 1:0 Cassola (8.), 2:0 Özey (58.), 2:1 Günes (65.), 3:1 Vogel (90.).

FC Stoppenberg - SG Altenessen 0:1 (0:0). Tor 0:1 Brünner (91.).

SC Frintrop - Adler Frintrop II 3:1 (1:0). Tore: 1:0, 2:0 Matzel (10., 46.), 2:1 Garlikowski (75.), 3:1 Yasin (80.).

DJK Katernberg 19 - FC Karnap 3:0 (2:0). Tore: 1:0 Maas (10.), 2:0, 3:0 Uzun (35., 70.).



Kommentare
Aus dem Ressort
Tusem verliert Pokalkrimi in Rostock nach Siebenmeterwerfen
Handball
Was für eine Spannung, was für eine Dramatik. Die Fans in der Rostocker OSPA-Arena waren elektrisiert, auch ihnen stand der Schweiß auf der Stirn. Am Ende jubelte der Gastgeber. Er hatte beim 38:37-Sieg nach Siebenmeterwerfen das Glück auf seiner Seite.
Tobias Steffen ist ein heißer RWE-Kandidat fürs Bochum-Spiel
Steffen
Rot-Weiss Essens Tobias Steffen setzte vor der Regionalliga-Partie beim VfL Bochum II ein Ausrufezeichen. Im Niederrheinpokalspiel beim SV Straelen (4:0) zeigte der Angreifer am Dienstag nicht nur aufgrund seiner beiden Tore eine starke Leistung. Lob gab es von Trainer Marc Fascher.
TV Dellwig will nächsten Schritt machen
Ringen
Der Meister startet nun in Gemeinschaft mit Germania Altenessen undstrebt die Titelverteidigung an. Samstag kommt Krefeld zur neuen Kampfstätte an der Grünstraße
Dallmann-Trio gemeinsam im SGS-Trikot bleibt Wunschdenken
Frauenfußball
Während Linda Essen die Treue hält, wechseln Pauline und Jule in die U17 des 1. FFC Frankfurt.
Wiedergutmachung für WM-Debakel
Kanu-DM
Auch die Essener Aktiven gehen bei den nationalen Titelkämpfen in Hamburg-Allermöhe hochmotiviert an den Start. KGE-Herren wollen eine Bank sein
Umfrage
Rot-Weiss Essen, der städtische Stadionbesitzer GVE und der Essener Konzern diskutieren eine Umbenennung des Stadion Essen an der Hafenstraße, der Spielstätte des Traditionsvereins RWE. Welchen Stadionnamen würden Sie favorisieren?

Rot-Weiss Essen, der städtische Stadionbesitzer GVE und der Essener Konzern diskutieren eine Umbenennung des Stadion Essen an der Hafenstraße, der Spielstätte des Traditionsvereins RWE. Welchen Stadionnamen würden Sie favorisieren?

So haben unsere Leser abgestimmt

Helmut-Rahn-Stadion
52%
Georg-Melches-Stadion
24%
RWE-Stadion
8%
Stadion Essen
10%
Den Firmennamen eines anderen Sponsoren im Stadionnamen
7%
937 abgegebene Stimmen
 
Fotos und Videos
RWE holt 1:1 in Unterzahl
Bildgalerie
Fußball
Kray bejubelt den ersten Punkt
Bildgalerie
Fußball