Das aktuelle Wetter NRW 9°C
Basketball

ETB Baskets: Langweilig ist anders

12.03.2012 | 18:52 Uhr
ETB Baskets: Langweilig ist anders
2. Bundesliga Pro A, ETB Wohnbau Baskets - webmoebel Baskets 91: 104 Justin Stommes (WB) im Zweikampf mit Joey Henley (ETB). Michael Gohl / WAZ FotoPool

Mit zwölf Siegen steht Basketball-Zweitligist (Pro A) ETB derzeit auf dem siebten Platz und ist damit auf Playoff-Kurs. Das Problem: Die Essener könnten durchaus noch von der Fahrbahn abkommen, denn zwölf Siege hat nicht nur der Sechste Giants Düsseldorf, gegen die es am Sonntag (16.30 Uhr) geht, sondern zum Beispiel auch Science City Jena auf dem neunten Rang – und der verdammt schon zum Zuschauen. Es folgen mit Nürnberg, Heidelberg und Ehingen gleich drei Teams mit elf Erfolgserlebnissen – langweilig ist anders.

Längst sind die Diskussionen entbrannt, ob schon 14 Siege mindestens Platz acht und damit die Teilnahme an den Playoffs sichern, oder ob es doch 15 sein müssen. Aber diese Fragestellung ist nichts für ETB-Trainer Igor Krizanovic: „Wir sollten erst einmal zusehen, dass wir 13 Siege auf das Konto bekommen. Alles andere ist Spekulation.“

Für den Kroaten ist die Diskussion aber ein willkommener Anlass, sein Team einzunorden, das gegen Paderborn (91:104) über weite Strecken „zu lasch“ gespielt habe (wir berichteten). „Wir haben wohl zu lange an Playoff-Platzierungen und Ausgangssituationen gedacht, statt zu arbeiten.“

Es geht zu eng zu in der Liga, um Zügel schleifen lassen zu dürfen. Zudem droht weiter der Ausfall von Chris Alexander. Zwar konnten Ärzte den befürchteten Wirbelbruch ausschließen, die Schwere der Verletzung stand letztlich aber noch nicht fest. „Chris konnte schon wieder normal laufen“, hatte ETB-Geschäftsführer Niklas Cox gestern gute Nachrichten. Igor Krizanovic blieb vorsichtig, schmunzelte aber: „Wer Chris kennt, weiß, wie schnell er zurückkehren will und kann. Hoffen wir, dass er wirklich Glück gehabt hat.“

Achim Faust



Kommentare
Aus dem Ressort
SGS-Gegner USV Jena ist mit Vorsicht zu genießen
Frauenfußball
Durch den verdienten 1:0-Sieg beim Aufsteiger SC Sand stehen die Fußballfrauen des Erstligisten SGS Essen nach dem dritten Spieltag ganz gut da. „Wir sind glücklich, dass wir schon sechs Punkte geholt haben“, sagt Trainer Markus Högner, zumal seine Mannschaft die beiden Siege auswärts errungen hat....
ETB sucht Kontakt zum Mittelfeld
Oberliga
Die Heimpartie am Mittwochabend (19.30 Uhr) am Uhlenkrug gegen den Vorletzten Sportfreunde Baumberg ist richtungsweisend.
Moskitos geben sich in der Vorbereitung weiter makellos
Eishockey
Zwei Siege am Wochenende gegen Hannover-Klubs.
Überzeugender Auftritt der Tusem-Talente
Jugendhandball
A-Jugend siegt mit 34:31 gegen die SG Handball Hamm. B-Jugend deklasiert Weidener TV mit 43:21.
Schiedsrichter meldet Massenschlägerei in der Kreisliga
Gewalt im Fußball
Das Sportgericht des Fußballkreises Essen West/Nord hat einen 21-Jährigen am Montagabend erst lebenslang gesperrt, da meldet ein Schiedsrichter die nächste Ausschreitung: Nur 27 Minuten dauerte am Sonntag die Kreisliga B-Begegnung zwischen dem BV Altenessen und Fatihspor Essen.
Umfrage
Welches wäre Ihrer Meinung nach die wichtigste Maßnahme, um Gewaltausbrüche im Amateurfußball wie am Wochenende in Essener Kreisligen zu verhindern?

Welches wäre Ihrer Meinung nach die wichtigste Maßnahme, um Gewaltausbrüche im Amateurfußball wie am Wochenende in Essener Kreisligen zu verhindern?

So haben unsere Leser abgestimmt

Gewaltpräventionstraining als Pflicht für Täter.
3%
Geldstrafen für die Vereine der Täter.
1%
Der Ausschluss auffälliger Mannschaften vom Spielbetrieb.
24%
Konsequente strafrechtliche Verfolgung der Täter.
49%
Lange Sperren für die Täter.
5%
Lebenslange Sperren für Wiederholungstäter.
17%
997 abgegebene Stimmen
 
Fotos und Videos
RWE gewinnt gegen Viktoria
Bildgalerie
Regionalliga
Krayer Serie geht weiter
Bildgalerie
Regionalliga
Fanshop von RWE und BVB in Essen
Bildgalerie
Fanshop