Das aktuelle Wetter NRW 8°C
Basketball

ETB Baskets: Langweilig ist anders

12.03.2012 | 18:52 Uhr
ETB Baskets: Langweilig ist anders
2. Bundesliga Pro A, ETB Wohnbau Baskets - webmoebel Baskets 91: 104 Justin Stommes (WB) im Zweikampf mit Joey Henley (ETB). Michael Gohl / WAZ FotoPool

Mit zwölf Siegen steht Basketball-Zweitligist (Pro A) ETB derzeit auf dem siebten Platz und ist damit auf Playoff-Kurs. Das Problem: Die Essener könnten durchaus noch von der Fahrbahn abkommen, denn zwölf Siege hat nicht nur der Sechste Giants Düsseldorf, gegen die es am Sonntag (16.30 Uhr) geht, sondern zum Beispiel auch Science City Jena auf dem neunten Rang – und der verdammt schon zum Zuschauen. Es folgen mit Nürnberg, Heidelberg und Ehingen gleich drei Teams mit elf Erfolgserlebnissen – langweilig ist anders.

Längst sind die Diskussionen entbrannt, ob schon 14 Siege mindestens Platz acht und damit die Teilnahme an den Playoffs sichern, oder ob es doch 15 sein müssen. Aber diese Fragestellung ist nichts für ETB-Trainer Igor Krizanovic: „Wir sollten erst einmal zusehen, dass wir 13 Siege auf das Konto bekommen. Alles andere ist Spekulation.“

Für den Kroaten ist die Diskussion aber ein willkommener Anlass, sein Team einzunorden, das gegen Paderborn (91:104) über weite Strecken „zu lasch“ gespielt habe (wir berichteten). „Wir haben wohl zu lange an Playoff-Platzierungen und Ausgangssituationen gedacht, statt zu arbeiten.“

Es geht zu eng zu in der Liga, um Zügel schleifen lassen zu dürfen. Zudem droht weiter der Ausfall von Chris Alexander. Zwar konnten Ärzte den befürchteten Wirbelbruch ausschließen, die Schwere der Verletzung stand letztlich aber noch nicht fest. „Chris konnte schon wieder normal laufen“, hatte ETB-Geschäftsführer Niklas Cox gestern gute Nachrichten. Igor Krizanovic blieb vorsichtig, schmunzelte aber: „Wer Chris kennt, weiß, wie schnell er zurückkehren will und kann. Hoffen wir, dass er wirklich Glück gehabt hat.“

Achim Faust



Kommentare
Aus dem Ressort
RWE trifft im Pokal-Halbfinale auf den FC Kray
Pokal-Nachlese
Rot-Weiss Essen hat sich bei der Konkurrenz eine Menge Respekt erarbeitet in den vergangenen Wochen. Zurecht, muss man sagen, denn eine riesige Erfolgswelle hat sie an die Tabellenspitze der Fußball-Regionalliga gespült. Und im Verbandspokal sind die Essener ebenfalls noch im Rennen.
Dorothea Brandt fährt zur Weltmeisterschaft nach Katar
Schwimmen
Auf Dorothea Brandt war Verlass - wie so oft. Die deutsche Ausnahmeschwimmerin von der SG Essen verteidigte bei den Deutschen Meisterschaften auf der Kurzbahn in Wuppertal ihren Titel über die 50 Meter Brust und lässt mit ihrer Zeit von 24,06 Sekunden auch die internationale Konkurrenz aufhorchen.
VVH feiert den ersten Sieg
Volleyball
Der Knoten ist geplatzt: Die Zweitliga-Volleyballer des VV Humann haben im siebten Spiel den ersten Sieg der laufenden Saison gefeiert und mit dem 3:0-Erfolg gegen den USC Braunschweig zugleich die Abstiegsplätze verlassen.
Kray folgt RWE ins Halbfinale
Niederrhein-Pokal
Der FC Kray steht im Halbfinale des Niederrhein-Pokals: Der Regionalliga-Aufsteiger feierte einen 5:4-Sieg beim Oberligisten SSVg Velbert – nach Elfmeterschießen.
Tusem auf dem richtigen Weg
Handball
Handball-Zweitligist Tusem hat sich mit dem 31:22-Sieg über Baunatal näher an das rettende Ufer der Liga gespielt. Das Fundament für dieses Erfolgserlebnis war die Abwehr, Trainer Mark Dragunski war entsprechend zufrieden.
Umfrage RWE
Rot-Weiss Essen befindet sich im Höhenflug. Was glauben Sie, wie verläuft die Saison für RWE?

Rot-Weiss Essen befindet sich im Höhenflug. Was glauben Sie, wie verläuft die Saison für RWE?

 
Fotos und Videos
RWE steht im Halbfinale
Bildgalerie
Regionalliga
Deutsche Altstars gegen Spanien
Bildgalerie
Jahrhundertspiel