Das aktuelle Wetter NRW 10°C
Essen

Am Ende nur Platz sechs

26.05.2008 | 19:45 Uhr

Die Essener Sportjugend lag vor den abschließenden zwölf Wettbewerben noch in Führung, rutschte dann aber ab.Dortmund verteidigt den Titel in der Städtewertung vor Duisburg und dem Kreis Recklinghausen

Den Essener Hockey-Jungs gelang mit einem 2:1-Sieg im Endspiel gegen Mülheim die Titelverteidigung. Auch 2007 setzte sich Essen gegen Mülheim durch. Foto: privat

45. RUHROLYMPIADE IN DUISBURG Vor dem abschließenden Wochenende und nach 20 der 32 Wettbewerbe führte die Essener Sportjugend die Städtewertung bei der 45. Ruhrolympiade in Duisburg noch an. Doch am Ende wurde Essen mit 285 Punkte nur Sechster hinter Titelverteidiger Dortmund (322), Duisburg (300), Kreis Recklinghausen (299), Mülheim (295) und dem Kreis Unna (291). Die Medaillenwertung gewann Essen mit 24 Gold-, 23 Silber- und vier Bronzemedaillen.

Rudern Die Titelverteidigung verpassten die Essener auf der Wedau und mussten sich den Hammern geschlagen geben. Platz zwei bedeutete 15 Punkte für die Städtewertung.

Turnen, Jungen Die Essener belegten Platz sechs (11 Punkte für die Städtewertung). Am Boden und an den Ringen belegte Essen jeweils dritte Plätze.

Turnen, Mädchen Die Essenerinnen belegten nur den achten und vorletzten Platz (9).

Fechten Zusammen mit Hagen focht sich Essen auf den gemeinsamen vierten Platz (13).

Leichtathletik Linda Nocke sorgte mit Silber über 800 Meter für die einzige Essener Medaille. Essen belegte Platz elf (6).

Sportkegeln Essen landete auf Platz neun und erkegelte acht Zähler für die Gesamtwertung.

Reiten und Voltigieren Essen wurde Siebter (10). Anna Kraft, Theresa Citron und Svenja Borgböhmer gewannen im Voltigieren (Einzel) Gold, Silber und Bronze.

Badminton Platz neun und acht Punkte für die Gesamtwertung lautete die Bilanz der Badmintonspieler.

Basketball, Mädchen Mit den Medaillenplätzen hatten die Essenerinnen nichts zu tun - Platz neun (8).

Tischtennis Im vergangenen Jahr Bronze, jetzt Silber (15). Und im nächsten Jahr in Unna?

Beachvolleyball Im Sand fühlt sich Essen wohl und erspielte Gold (16).

Hockey, Jungen In der Neuauflage des letztjährigen Finals setzte sich wieder Essen durch und verteidigte mit einem 2:1 gegen Mülheim den Titel. Im Städtevergleich gab es für Essen 16 Punkte.

Hockey, Mädchen Wie im Vorjahr standen sich Mülheim und Essen im Finale gegenüber. Doch die Titelverteidigung gelang Essen nicht. Mülheim siegte mit 1:0. 15 Punkte für die Städtewertung gab es für die Silbermedaille.

Kanu Die Essener Talente holten sich fünf Einzeltitel und damit die Goldmedaille (16). Essen siegte mit 247 Zählern vor Oberhausen (245) und Gastgeber Duisburg (244).

Judo Die Judoka verließen die Matte als Neunter (8).

Ringen Das Ringen ist nicht Essens Stärke: Platz neun (8).

Taekwondo Platz acht und neun Punkte für die Städtewertung.

Sportschießen Zu wenig Zielwasser tranken die Essener, den nur der 13. und letzte Platz (4) blieb.

Trampolin Wie im Vorjahr freuten sich die Essener über Bronze (14).

Schwimmen Im Vorjahr verpasste Essen eine Medaille, diesmal gab es Silber (15) hinter Mülheim.

Fußball, Jungen Die Titelverteidigung verfehlte Essen klar: Platz neun (8).

Volleyball, Mädchen Der Essener Nachwuchs belegte den fünften Platz (12).

Handball, Mädchen Die Handballerinnen belegten Rang zehn (7). ralb



Kommentare
Aus dem Ressort
Tusem muss sich wieder auf den Zweitliga-Alltag umstellen
Handball
Der Pokaljubel trotz 21:29-Niederlage gegen die Füchse Berlin ist verhallt, der Liga-Alltag kehrt wieder ein am Hallo in Stoppenberg. Handball-Zweitligist Tusem Essen empfängt an diesem Sonntag den Tabellensechsten VfL Bad Schwartau (18 Uhr). „Wir müssen uns jetzt wieder umstellen“, fordert...
Ein kleiner Dämpfer für den FC Kray in Oberhausen
Regionalliga
Das große Wunder in Kray hat einen kleinen Dämpfer erhalten: Am Freitagabend musste sich das Team von Michael Lorenz RW Oberhausen mit 2:3 (1:2) geschlagen geben, doch diese Niederlage gegen den Favoriten wirft den Aufsteiger sicher nicht um.
Das RWE-Duell mit Wattenscheid 09 bot zuletzt viel Zündstoff
Heimspiel
In der Vorsaison gab es bei der Partie von Rot-Weiss Essen gegen die SG Wattenscheid 09 „Wrobel-Raus“-Rufe bei Essener Toren im Stadion, diesmal suchen Fans und Team vorher die Annäherung. Harttgen: "Ich gehe davon aus, dass man mit einem konstruktiven Ergebnis aus diesem Gespräch herauskommt.“
TVK und MTG wollen Anschluss halten
Tischtennis
Beim Derby in Kupferdreh kommt es auch zum Duell der enttäuschten Erwartungen. Adler Union Frintrop möchte den ersten Heimsieg einfahren.
Baskets werden längst ernst genommen
Basketball
Beim BBL-Absteiger Vechta soll der blendende Saisonstart von fünf Siegen in in fünf Spielen untermauert werden. Danach wartet mit Tabellenführer Würzburg ein großes Kaliber
Umfrage
Ab Sonntagnachmittag wohnen und trainieren die Fußball-Weltmeister vor dem Länderspiel auf Schalke in Essen. Die U21 von Horst Hrubesch spielt am Dienstag in der EM-Relegation gegen die Ukraine im Stadion Essen an der Hafenstraße. Welches Ereignis finden Sie für Essen interessanter, wichtiger?

Ab Sonntagnachmittag wohnen und trainieren die Fußball-Weltmeister vor dem Länderspiel auf Schalke in Essen. Die U21 von Horst Hrubesch spielt am Dienstag in der EM-Relegation gegen die Ukraine im Stadion Essen an der Hafenstraße. Welches Ereignis finden Sie für Essen interessanter, wichtiger?

So haben unsere Leser abgestimmt

Das wichtige Spiel der U21 in unserer Stadt.
71%
Der Aufenthalt der Weltmeister in unserer Stadt.
29%
725 abgegebene Stimmen
 
Fotos und Videos
FC Kray besiegt Bochum 2
Bildgalerie
Regionalliga
DFB-Elf trainiert im Uhlenkrug
Bildgalerie
Nationalmannschaft