Das aktuelle Wetter NRW 10°C
Fußball-Westfaenliga

Saison mit Empfehlungen beenden

01.06.2012 | 21:00 Uhr
Saison mit Empfehlungen beenden

Ennepetal. Time to say good-bye – so heißt es beim Fußball-Westfalenligisten TuS Ennepetal. Wenn am Sonntag der 1. FC Kaan-Marienborn im Bremenstadion gastiert, ist dies das letzte Saisonspiel, das letzte Spiel als Westfalenligist vor dem „Abenteuer Oberliga“ sowie der Abschied von Meister-Trainer Helge Martin samt einiger Spieler.

Für Helge Martin ist dies ein besonderer Tag. Er freut sich, dass er sich vom Bremenstadion mit dem zweiten Aufstieg verabschieden kann. Irgendwie ist er froh, dass alles vorbei ist, dass er sich künftig mehr um Familie und Beruf kümmern kann. „Ich denke, ich hätte kein weiteres Jahr die Mannschaft übernehmen und vernünftig führen können“, sagt er.

Aber auch eine gehörige Portion Wehmut wird sich in den Abschnitt mischen. Klar, da sind die beiden Aufstiege: 2009 in die Westfalenliga, heuer in die Oberliga. Aber überhaupt hat Helge Martin die Arbeit beim TuS Ennepetal schätzen gelernt. „Es war einfach eine tolle Zeit hier“, so der scheidende Trainer.

Wie sich die Situation aufs Spiel auswirken wird, weiß keiner vorherzusagen. Denn die Luft ist bei beiden Kontrahenten raus. So wie bei Ennepetal der Aufstieg gesichert ist, ist bei den Siegerländern der Klassenerhalt gesichert. „Beide Mannschaft können ohne Druck spielen. Vielleicht wirkt sich das positiv aus“, so Helge Martin, der aber auch erkennen muss, dass seine Schützlinge zuletzt nicht mehr als nötig gezeigt hat. Wie ein gutes Pferd, das nur so hoch springt, wie es muss.

Allerdings wollen die Spieler, die dem TuS Ennepetal treu bleiben, sich mit guter Leistung beim neuen Trainer Uwe Fecht empfehlen. Dazu zählt Jan Kauermann, der aus der eigenen Jugend den Sprung in den Kader geschafft hat. Wie Kauermann wird auch Markus Weiß, der seine Verletzung überstanden hat, von Beginn an spielen. „Ansonsten geht es fast wie gewohnt in die Partie“, so Martin, „zumal ich personell kaum Alternativen habe.“

Heinz-G. Lützenberger


Kommentare
Aus dem Ressort
Wilder nach dem Schock in der Kabine: „Ich bin super stolz auf euch alle“
Schwelmer Baskets
Die Enttäuschung saß tief, ganz tief bei den Schwelmer Baskets. „Das ist mit Worten nicht zu erklären“, sagte Trainer „Raffi“ Wilder, „die Spieler haben alles gegeben und stehen mit leeren Händen da.“
Laufangebot für Bambinis, Schüler und Senioren
12. Ennepetal-Lauf
Zur festen Größe im Veranstaltungskalender der Läuferszene hat sich inzwischen der Ennepetal-Lauf etabliert. Bereits zum zwölften Mal laden die Sportfreunde Ennepetal auch in diesem Jahr alle Laufinteressierten am ersten Samstag im Mai in das Ennepe-Tal ein.
Top-Leistung von „Küken“ Sieberg
Leichathletik
Die Schwelmer Jungs/TG Rote Erde Schwelm und die Nachwuchsläufer waren am Ostermontag beim 5. Lenneper Osterlauf am Start. Mit einem zweiten und dritten Platz sowie weiteren guten Ergebnisse waren sie mehr als zufrieden. Die beste Leistung lieferte jedoch „Küken“ Lisa Sieberg über zwölf Kilometer...
Krönender Saisonabschluss bleibt verwehrt
2. Basketball-Bundesliga...
Gut, spannend war es. Hoch spannend. Und ein Wechselbad der Gefühle. Das Tiebreak-Spiel um den Einzug in das Finale um die ProB-Meisterschaft der zweiten Basketball-Bundesliga hätte dramaturgisch nicht besser inszeniert werden können. Jeder ARD-Tatort mutiert dagegen zu einer Heimatschnulze. Dass am...
TuS und FSV verlieren knapp
Fußball-Bezirksliga
Reichlich Tore gab es am Osterwochenende in den Spielern der heimischen Bezirksliga-Teams. Einen Punkt fuhr aber nur Spitzenreiter SC Obersprockhövel ein.
Umfrage
BVB und FCB im Finale - Wer holt in Berlin den Pokal?

BVB und FCB im Finale - Wer holt in Berlin den Pokal?

 
Fotos und Videos
Das Aus für Schwelmer Baskets
Bildgalerie
2. Basketball-Bundesliga...
Schwelm besiegt Baunach
Bildgalerie
2. Basketball-Bundesliga,...
TVL schließt mit Sieg ab
Bildgalerie
Tischtennis-Bezirksliga