Das aktuelle Wetter NRW 16°C
Am Rande des Comin-Laufs

Bergauf, immer bergauf

21.05.2012 | 20:00 Uhr
Bergauf, immer bergauf
Foto: Volker Speckenwirth

Ennepetal. Seit 38 Jahren wird Willi Peter Comin mit einem Lauf gedacht. Zum ersten Mal war ich am Samstag dabei – als „Rasender Reporter“ im Einsatz. Nach dem Ennepetal-Lauf war es mein zweiter offizieller Lauf, deshalb schildere ich aus der Sicht eines Anfängers, was die 12-km-Strecke ausmacht.

Es geht bergauf. Bergauf, bergauf und bergauf. Das ist das Erste was jeder Läufer bei seiner Willi-Comin-Premiere bemerkt. So auch ich. Ungefähr sechs Kilometer lang geht es, zwar nicht besonders steil, dafür aber stetig bergauf. Wer die Strecke gut kennt, ist darauf vorbereitet. Für einen Neuling wie mich war es vor allem bei den hohen Temperaturen am Samstag ein hartes Stück Arbeit. Das sich lohnt. Denn die Streckenführung ist sehr schön und überaus gelungen.

Von der Grundschule Haspe geht es die alte Trasse hoch zur Hasper Talsperre. Um diese einmal herum und über die Trasse wieder zurück. Bei strahlendem Sonnenschein lohnt es sich zwischendurch immer wieder den Kopf zu heben und ein paar Eindrücke der schönen Umgebung mitzunehmen. Es lohnt sich vor allem auch der Rückweg – nur noch bergab.

Ich selber hatte das Gefühl stehend k.o. zu sein. Umso erstaunter war ich, als die Uhr bei 65:09 Minuten anhielt. Mit diesem Ergebnis war ich zufrieden. Die Strecke ist definitiv sehr anspruchsvoll, aber landschaftlich sehr schön und auch angenehm zu laufen. Wer gerne läuft und beim Willi-Comin-Lauf noch nicht war, sollte der Veranstaltung im nächsten Jahr eine Chance geben.

Matthias Blau


Kommentare
Aus dem Ressort
Aaron Busch in Düsseldorf Vierter
Triathlon
Vor der kurzen Sommerpause nutzte Nachwuchstriathlet Aaron Busch (17) vom Schwelmer SC die Gelegenheit, bei einem der größten Triathlons Nordrhein-Westfalens zu starten – und das mit großem Erfolg.
TuS Ennepetal testet gegen Cronenberg
Fußball
Der Fußball rollt nicht mehr nur auf dem Bildschirm. Einige Vereine sind bereits wieder im Training, andere folgen in Kürze. Und an diesem Wochenende stehen auch schon die ersten Testspiele an.
RSC-Team am Ende vom Sieger-Pokal überrascht
Radsport
Bei der Solinger Klingen-Tour des RC Schwalbe 03 sind in den letzten Jahren die Radtouristiker des Schwelmer RSC immer erfolgreich gewesen. So auch bei der bereits 37. Auflage mit Start auf der Radrennbahn am „Dorperhof“ mit herrlichem Sonnenschein bei warmen 27 Grad.
Agyapong folgt seinem Coach
Basketball
Michael Agyapong bricht seine Zelte bei den Schwelmer Baskets ab- Der 24_jährige Center wechselt zu seinem „Ziehvater“ Raphael Wilder in die 1. Regionalliga zum FC Schalke 04.
Traum von der Nationalmannschaft
Handball
Mehr kann man in dieser Altersklasse im Handball nicht gewinnen: Nils Hoffmeister und Moritz Horn wurden mit der C-Jugend von ART Düsseldorf Westdeutscher Meister. Die beiden Sprockhöveler träumen jetzt von Bundesliga und Nationalmannschaft.
Umfrage
Deutschland oder Argentinien - Wer wird am Sonntag in Rio de Janeiro Fußball-Weltmeister?

Deutschland oder Argentinien - Wer wird am Sonntag in Rio de Janeiro Fußball-Weltmeister?

 
Fotos und Videos
Baseball-Jubiläum am Tanneneck
Bildgalerie
Baseball
Tag des Mädchenfußballs
Bildgalerie
Fußball
Waldfest in Linderhausen
Bildgalerie
SpVg Linderhausen
Jubiläum
Bildgalerie
Kampfsport