Das aktuelle Wetter NRW 4°C
Frauen-Fußball

Gute Vorbereitung fortgesetzt

02.03.2009 | 17:58 Uhr
Funktionen
Gute Vorbereitung fortgesetzt

Der SV Rees, Tabellenzweiter der Verbandsliga, erzielte einen 3:0-Erfolg beim 1. FFC Ratingen. Reeser Zweitvertretung gewann Landesliga-Derby gegen Eintracht Emmerich mit 5:2.

Mit einem 3:0-Erfolg im ersten Pflichtspiel des Jahres beim 1. FFC Ratingen untermauerte die Frauenfußballmannschaft des SV Rees den zweiten Platz in der Verbandsliga. „In der zweiten Hälfte haben wir phasenweise richtig guten Fußball gezeigt”, zeigte sich der Reeser Trainer Jürgen Krust erfreut, dass die guten Eindrücke der Vorbereitung größtenteils bestätigt wurden.

Die Reeserinnen legten los wie die Feuerwehr, sodass die Ratinger Torfrau bereits nach zwei Minuten in höchster Not retten musste. In der 23. Minute wurde Sina Andre steil geschickt und verwandelte sicher zur 1:0-Führung für Rees.

Opgenorth traf zweimal

Nach dem Wechsel standen die Grün-Weißen sehr sicher in der Defensive und ließen nichts mehr anbrennen. In der 58. Minute wurde Ronja Opgenorth von Kira Lamers mustergültig bedient und verwandelte zum 2:0 ins kurze Eck. Zehn Minuten später konnte wiederum Ronja Opgenorth eine Hereingabe von der rechten Seite nutzen und markierte den 3:0-Endstand.

SV Rees: Heinen; Köster, Ney (70. Gasseling), Saliger, Reuyss, Brücker (75. Engenhorst), Andre, Lamers, Opgenorth, Klein-Wiele (80. von Bargen), Heide.

Eine einseitige Angelegenheit war das Landesliga-Derby zwischen der Reeser Zweitvertretung und der Emmericher Eintracht. Die Grün-Weißen siegten am Ende mit 5:2. „Das war eine recht schwache Vorstellung”, meinten denn auch die Emmericher Trainer Thomas Ney und Chris Hempel. Wie schon im Hinspiel ging zwar zunächst die Eintracht durch ein Tor von Fabienne Vennemann schnell in Führung (8.), doch Melanie Kastein (12.) und Hendrina Achten (31.) drehten das Ergebnis.

Nach der Pause egalisierte Rahel Janßen für das Schlusslicht noch einmal zum 2:2 (55.), aber Anne Langenberg per Kopf (68.), Melanie Kastein per Foulelfmeter (75.) und schließlich Carolin Elsing (85.) machten für den Tabellendritten alles klar. „Aufgrund der vielen Ausfälle bin ich sehr zufrieden”, so Spielertrainerin Melanie Kastein.

SV Rees II: Schullenberg; Hassel, Möller, Roos, Lawatsch, Achten, Langenberg, Kastein, Hartleb, Verfürth (68. Timmermans), Elsing.

Eintracht: Villbrandt, Rappert, Klotzky, Vennemann, M.Jansen (72. Schulz), Hühner, Cosgun, Knoop (77. v. Rennings), Kemmetter, Kotucha, R. Janßen.

Michael Schwarz

Kommentare
Lesen Sie auch
Aus dem Ressort
Wie passend: Biermann unterschreibt auf Bierzettel
Fußball
SV Werth lüftet das Geheimnis um das Foto, das zum Internet-Hit wurde.
Landesliga ist noch kein Thema
Fußball
Beim SV Vrasselt freuen sich die Verantwortlichen über einen vierten Tabellenplatz zu Weihnachten. Trainer Sascha Brouwer sieht bei seinen Spielern...
Ludger Bonnes ist Sportler des Jahres
Fußball
Ludger Bonnes ist Sportler des Jahres beim 1. FC Heelden. Das langjährige Vereinsmitglied wurde auf der Weihnachtsfeier mit einem Pokal ausgezeichnet.
Wie passend: Biermann unterschreibt auf Bierzettel
Fußball
Jetzt ist die Katze aus dem Sack. Oder besser: der Biermann steht auf dem Bierzettel. Denn zur Winterpause schließt sich Jan-Sebastian Biermann dem...
Roland Kock bleibt Trainer beim RSV Praest
Fußball
Bezirksliga. Coach will mit seiner Unterschrift ein Zeichen im Abstiegskampf setzen. Auch fast alle Spieler haben ihre Zusage für die nächste Saison...
Fotos und Videos
49. Adventslauf
Bildgalerie
Volkslauf
Sportlerball Isselburg
Bildgalerie
Sport
Vrasselt feiert
Bildgalerie
Fußball
Stadtmeisterschaft
Bildgalerie
Fussball