Das aktuelle Wetter NRW 8°C
Fußball

Dem Favoriten ein Bein gestellt

29.11.2009 | 19:10 Uhr
Dem Favoriten ein Bein gestellt

SV Vrasselt - SV Grieth 1:1. Gäste hatten mehr vom Spiel, aber Brouwer-Elf insgesamt mit den besseren Chancen.

Die grandiose kämpferische Leistung des SV Vrasselt wurde mit einem Punkt belohnt. Gegen den SV Grieth hieß es nach 90 Minuten Tempo-Fußball 1:1 (1:0). „Ich bin sehr zufrieden mit dem Ergebnis”, meinte dann auch SVV-Spielertrainer Sascha Brouwer. „Gerade auch wenn man sieht, dass bei uns ja doch einige wichtige Leute gefehlt haben.”

Zwar hatten die Gäste die deutlich höheren Spielanteile. Wirkliche Gefahr für das von Andre´ Barth gehütete Tor kam allerdings nur sehr selten auf. Im Endeffekt hatte der SVV die klareren und besseren Gelegenheiten.

Der erste Aufreger auf dem Aschenplatz geschah bereits nach acht Minuten. Rund 20 Meter vor dem Tor kam es zur Kolision zwischen Sebastian Derksen und dem Griether Torhüter Danny Hartung, der recht unmotiviert aus dem Kasten herauskam. Die Kopfballbogenlampe wurde dann von Thomas Ridder von der Linie gekratzt.

Jeremias Geurtsen mit Freistoß-Treffer

Unstrittig war allerdings das klare Foul des Torhüters, der von Schiedsrichter Ismail Girgin – obwohl er letzter Mann war – nur die Gelbe Karte sah. Der Ärger beim Heimteam verrauchte aber schnell. Den anschließenden Freistoß setzte Jeremias Geurtsen mit einer wunderbaren Schusstechnik über die Mauer in die Maschen zur frühen Vrasselter Führung (10.).

Nach dem Treffer übernahm die Mannschaft von Franz-Josef Tenhagen die Oberhand, fand aber keine Mittel, die Defensive der Hausherren zu knacken. Vor allem Rob van Niersen zeigte eine tadellose Leeistung in der Viererkette. So blieb es bei einer Doppelchance in der 31. Minute für Grieth. Barth wehrte nacheinander die Schüsse von Ridder und Joey Massop ab.

Nach dem Seitenwechsel wurde bei Grieth der Torwart gewechselt. Sven Scholten ersetzte Hartung, der aufgrund des Zusammenstoßes mit Derksen nicht mehr weiter machen konnte. In dieser Phase lag der Ausgleich in der Luft, weil die Truppe von der linken Rheinseite mit viel Dampf aus der Kabine gekommen war. Einen Schuss von Tobias Thissen wehrte Barth mit einem Reflex ab (57.). Zwei Minuten später war der SVV-Keeper jedoch machtlos. Pascal Seitz egalisierte nach einer Ecke.

Yanick Reinen hatte den Sieg auf dem Fuß

Bereist in der ersten Hälfte musste Brouwer wechseln, weil Tuncay Nokta sich verletzt hatte. Für ihn kam Yanick Reinen aufs Feld. Der etatmäßige A-Jugendspieler bewies, dass er eine gute Alternative ist. In der 64. Minute strich ein Weitschuss nur hauchdünn am Pfostenn vorbei. Acht Minuten vor dem Ende hätte der Youngster zum Mann des Tages werden können. Nach einem katastrophalen Schnitzer von Dirk van Bonn lief Reinen allein aufs gegnerische Tor zu. An seinen starken Flachschuss bekam Scholten gerade noch die Finger dran (82.). „Kein Vorwurf an Yanick, den hätte ein 30-Jähriger auch nicht unbedingt gemacht”, so Brouwer.

Zwar sorgten die Vrasselter nur noch für wenig Entlastung, aber wenn es schnell in die Spitze ging, wurde es auch brandgefährlich. So hatte Pascal Kösters in der 90. Minute noch eine Gelegenheit und erneut Reinen scheiterte schon in der Nachspielzeit mit einem herrlichen Drehschuss am Keeper.

Dass die Partie auf des Messersschneide stand, belegt die letzte Chance des Spiels, die an den SV Grieth ging. Ein Schuss im Strafraum von Massop ging knapp neben den Pfosten. Dass die Vrasselter selbstredend besser mit der Punkteteilung leben konnten, bewies der Jubel nach dem Abpfiff.

Torsten Tenbörg



Kommentare
Aus dem Ressort
Mit Dienberg kommt die Wende
Fußball
Bis zur 68. Minute konnten sich die Hausherren in der gestrigen Bezirksliga-Partie keine richtig zwingende Torchance erspielen, doch die erste gelungene Aktion vor dem gegnerischen Gehäuse saß dann. Sven Dienberg flankte fast von der Eckfahne exakt auf den Kopf von Dennis Thyssen, der zum 1:1...
Lea Opsölder holt zweimal den Vize-Bezirkstitel
Tischtennis
Der TTV Rees-Groin legt seit vielen Jahren großen Wert auf die Nachwuchsarbeit. Seit den Sommerferien wird die Jugend-Leistungsgruppe von André Weidemann und Katharina Kock geleitet. Vertretungsweise ist zudem Maria Beltermann, die Inhaberin der B-Lizenz ist, als Trainerin eingestiegen. Die...
Matthias Mümken qualifiziert sich für Sydney
Golf
Großer Erfolg für Matthias Mümken. Der Golfer des GC Wasserburg Anholt löste ein Ticket zum Höhepunkt der weltweit größten Amateur-Turnierserie, dem Weltfinale in Sydney. Bei der Premiere des BMW Golf Cup International Deutschlandfinales im Golfclub Budersand auf der Nordseeinsel Sylt erfüllte er...
Kock warnt vor dem Gegner
Fußball
Eine 16-tägige Spielpause in der Bezirksliga endet heute Abend für den RSV Praest. Denn am heimischen Offenberg steht die Nachholpartie gegen den SC 26 Bocholt auf dem Programm, die wegen der Bocholter Kirmes verlegt wurde. Anstoß ist um 19.30 Uhr.
Bernd Franken zum SV Rees
Fußball
Der SV Rees hat einen neuen Trainer. Ab sofort übernimmt Bernd Franken das Kommando beim momentanen Schlusslicht der Fußball-Kreisliga A. Der 49-jährige Rechtsanwalt tritt die Nachfolge von Klaus Klein-Wiele an, der in der vergangenen Woche nach dem katastrophalen Saisonstart sein Amt zur Verfügung...
Umfrage
Dortmund in der Krise - Kann der BVB seine Saisonziele noch erreichen?

Dortmund in der Krise - Kann der BVB seine Saisonziele noch erreichen?

 
Fotos und Videos
Vrasselt feiert
Bildgalerie
Fußball
Stadtmeisterschaft
Bildgalerie
Fussball
Rund im Lindendorf
Bildgalerie
Radsport
Tage des Jugendfußballs
Bildgalerie
Fußball