Das aktuelle Wetter NRW 10°C
NRW-Liga

Wölpper folgt beim MSV auf Vasic

31.05.2012 | 18:39 Uhr
Wölpper folgt beim MSV auf Vasic
Manfred Wölpper tritt die Nachfolge von Djuradj Vasic beim MSV Duisburg II an.

Der 53-Jährige kommt von Goslarer SC und unterschrieb einen Zwei-Jahres-Vertrag

Wie Uwe Schubert bereits angekündigt hatte, konnte er als Leiter des Nachwuchsleistungszentrums die Trainersuche für die U 23 des MSV Duisburg zügig abschließen. In der nächsten Saison wir Manfred Wölpper die Mannschaft in der Regionalliga trainieren und somit die Nachfolge von Djuradj Vasic (SV Wiesbaden) antreten. Der 53-jährige Fußballlehrer kommt vom Goslarer SC 08, mit dem er kürzlich den Regionalliga-Aufstieg schaffte und am Sonntag noch um die Meisterschaft in der Niedersachsenliga spielt. Der Trainer hat einen Zwei-Jahres-Vertrag unterzeichnet.

„Er ist ein erfahrener Mann, der uns weiterhelfen kann“, sagt Schubert über den neuen Coach, den er schon „mehrere Jahre“ kenne. „Der Kontakt ist nie abgerissen. Es lagen mir noch einige Bewerbungen vor, aber er war mein erster Ansprechpartner und es freut mich, dass es geklappt hat.“ Vor seiner Zeit in Goslar arbeitete Wölpper unter anderem bei der SpVgg Erkenschwick und bei den Sportfreunden Lotte, die er ebenfalls in die Regionalliga führte. Auch in der Nachwuchsarbeit kennt sich der Trainer durch seine vierjährige Tätigkeit beim VfL Bochum II gut aus.

Wie Djuradj Vasic beim MSV hatte auch Wölpper um die Auflösung seines noch ein Jahr andauernden Vertrags in Goslar gebeten, da der gebürtige Marler gern zu seiner Familie in das Ruhrgebiet zurückkehren wollte. „Er kann uns sicher helfen, die Klasse in der Regionalliga zu halten“, ist sich Uwe Schubert sicher, betont aber zugleich: „In der Nachwuchsarbeit geht es aber nicht nur um Mannschaftserfolge, sondern darum, die Spieler auszubilden, damit sie Anschluss an die Profis erhalten.“

Sven Kowalski



Kommentare
Aus dem Ressort
Die U23 des MSV Duisburg schlägt den VfB Homberg
Fußball-Oberliga
In der Fußball-Oberliga besiegte die U23 den Lokalrivalen VfB Homberg mit 3:0. Für die Homberger war das die sechste Niederlage im sechsten Spiel. VfB-Trainer Günter Abel denkt nicht an Aufgabe: „Ich bin kein Typ, der wegläuft.“
Ducks haben Play-offs erreicht
Skaterhockey
Trainer Sven Fydrich erlebt den 10:3-Erfolg der Duisburger bei den Bissendorfer Panthern am Internet mit. Nach einem 1:2-Rückstand rissen die Gäste das Spiel an sich. Der Gegner im Viertelfinale steht noch nicht fest.
OSC Löwen Duisburg verlieren auch das vierte Spiel
Handball
Handball-Drittligist SG OSC Löwen Duisburg kassierte im vierten Spiel die vierte Niederlage. Gegen die SG Schalksmühle-Halver setzte es eine 26:28-Heimniederlage. Nun kommt das Kellerduell gegen Aufsteiger Ratingen. Rainer Nick trat zudem als Frauenwart zurück.
Guter Abschluss der Vorbereitung: EVD siegt 6:0
Eishockey
Der EV Duisburg hat das letzte Testspiel vor dem Beginn der Oberliga-Saison gegen die Hannover Scorpions klar mit 6:0 gewonnen. Aufgrund von Verletzungen und Abstellungen stand den Füchsen nur ein kleiner Kader zur Verfügung. Noureddine Bettahar stellt sich aktuell bei den Füchsen vor.
1:0! DSV 1900 bleibt an der Spitze
Fußball
Der positive Lauf des Duisburger Landesligisten hält an. Zwar reichte es bei den Sportfreunden Königshardt nur zu einem Treffer durch Tim Kasaj, doch dafür ließ die Defensive kein Gegentor zu.
Umfrage

"Das ist schon ganz anderen passiert" - Schalke-Manager Horst Heldt verteidigt Rot-Sünder Julian Draxler. Zurecht?

 
Fotos und Videos
Füchse siegen 6:0
Bildgalerie
Fotostrecke
OSC verliert
Bildgalerie
Fotostrecke
MSV gewinnt 3:0
Bildgalerie
3. Liga