Das aktuelle Wetter NRW 14°C
Duisburg

Schaumparty in Rheinhausen

26.12.2008 | 21:16 Uhr

JUGENDHANDBALL. Einbrecher entleerten nachts in der AEG-Halle Feuerlöscher.

Fast wäre der VfL Rheinhausen gar nicht angetreten. Gleich vier Spieler mussten passen, lagen krank daheim im Bett. Und so kam der Bergheimer D-Jugend - immerhin amtierender Kreismeister - beim diesjährigen Jugend-Handball-Stadtpokal in ihrer Altersklasse nur noch eine Außenseiterrolle zu.

Aber Co-Trainer Holger van Deventer machte aus der Not eine Tugend, stellte den Jüngsten - Max Molsner - zwischen die Pfosten und wurde für so viel Experimentierfreude belohnt. Völlig unerwartet hatte zunächst die HSG Vennikel/Rumeln-Kaldenhausen das Nachsehen (15:7), dann musste sich auch der OSC Rheinhausen geschlagen geben (9:7) und schließlich hatte auch die GSG Duisburg (20:12) keine Chance. Dass zwischendurch der TuS Hamborn-Neumühl einen 10:9-Sieg verbuchen konnte, änderte am Turniersieg am Ende aber auch nichts mehr.

"Das Turnier war eine runde Sache", freute sich Handball-Fachschaftsleiter Dietmar Rudat. Dabei hatte das Wochenende mit einem organisatorischen Tiefschlag begonnen. "Wir konnten die Sporthalle des Albert-Einstein-Gymnasiums nicht nutzen. Da wurde in der Nacht eingebrochen und mehrere Feuerlöscher entleert. Da hätte man höchstens Schlittschuhlaufen können", ärgerte sich Rudat, der daraufhin kurzfristig umdisponieren musste.

GSG-A-Jugend siegte kampflos

So fanden die betroffenen Spiele zusätzlich in der Halle an der Hamborner Straße statt. Dort sicherten sich auch die C-Juniorinnen der GSG Duisburg mit vier deutlichen Siegen souverän den Titel.

Und noch ein Titel ging nach Großenbaum - allerdings kampflos. Die GSG hatte als einziges Team bei der weiblichen A-Jugend gemeldet.

Die Ergebnisse: A-Jugend: 1. TV Aldenrade, 2. GSG Duisburg, 3. HSG Duisburg-Süd; B-Jugend: 1. HSG Ve/Ru-Ka, 2. SG Homberg; C-Jugend: 1. TV Aldenrade, 2. VfL Rheinhausen, 3. Hamborn 07; D-Jugend: 1. VfL Rheinhausen, 2. OSC Rheinhausen, 3. HSG Ve/Ru-Ka; E-Jugend: 1. OSC Rheinhausen, 2. TV Aldenrade, 3. VfL Rheinhausen; F-Jugend: 1. Hamborn 07, 2. HSG Ve/Ru-Ka; Weibliche B-Jugend: 1. SG Homberg, 2. Platz Hamborn 07; Weibliche C-Jugend: 1. GSG Duisburg, 2. TV Aldenrade, 3. MSV Duisburg; Weibliche D-Jugend: 1. SG Homberg, 2. Hamborn 07. (Ott)



Kommentare
Aus dem Ressort
OSC Löwen Duisburg peilen einstelligen Tabellenplatz an
Handball
Am Samstag startet die SG OSC Löwen Duisburg in ihre zweite Saison in der 3.Handball-Liga West. Zum Auftakt geht es zum Aufstiegsaspiranten VfL Eintracht Hagen. Mit einem eingespielten Team wollen die OSC Löwen einen einstelligen Tabellenplatz erreichen.
Lust auf Höhenluft
Frauenfußball
Am Sonntag startet die zweite Frauenmannschaft des MSV Duisburg in die Regionalliga-Saison. Trainerin Annemieke Kiesel möchte gerne oben mitspielen – und meint damit: ganz oben. Los geht’s beim Aufsteiger Warendorfer SU.
Die Allerersten
Jugendhandball
Die Saison in der Jugendhandball-Oberliga startet am Wochenende. Die C-Juniorinnen der HSG Duisburg-Süd haben sich erstmals für diese Spielklasse qualifiziert. Bei den Jungs gehen drei Mannschaften des HC Wölfe Nordrhein an den Start sowie die C-Junioren der neuen JSG Hiesfeld/Aldenrade.
MSV Duisburg peilt in Köln einen Dreier an
Vorbericht
Der MSV Duisburg spielt am Samstag in der 3. Liga beim Aufsteiger Fortuna Köln, der eine bewegte Vergangenheit hinter sich hat. MSV-Trainer Gino Lettieri gibt sich zuversichtlich vor dem Gastspiel in der Südstadt: „Wir fahren mit breiter Brust nach Köln."
Grings will Nummer 1 in NRW werden
Frauenfußball
Die ehemalige Stürmerin gibt sich auch in ihrer neuen Rolle als MSV-Trainerin angriffslustig. Am Sonntag starten die Duisburgerinnen mit dem Heimspiel gegen den Revierrivalen SGS Essen in die Bundesliga-Saison.
Umfrage
Zwei Pflichtspiele, zwei Niederlagen - woran hakt es auf Schalke?

Zwei Pflichtspiele, zwei Niederlagen - woran hakt es auf Schalke?

So haben unsere Leser abgestimmt

Die Führungsspieler sind nicht in Form.
20%
Trainer Jens Keller erreicht die Spieler nicht mehr.
20%
Manager Horst Heldt hat die Mannschaft falsch zusammengestellt.
15%
Zu viele wichtige Spieler sind verletzt.
13%
Der Mannschaft fehlt die Siegermentalität.
32%
3390 abgegebene Stimmen
 
Fotos und Videos
MSV tritt auf der Stelle
Bildgalerie
6.Spieltag
MSV mit Remis gegen Arminia
Bildgalerie
MSV
Füchse gegen Roosters
Bildgalerie
Eishockey
MSV gelingt Pokal-Überraschung
Bildgalerie
DFB-Pokal