Das aktuelle Wetter NRW 13°C
Duisburg

Schaumparty in Rheinhausen

26.12.2008 | 21:16 Uhr

JUGENDHANDBALL. Einbrecher entleerten nachts in der AEG-Halle Feuerlöscher.

Fast wäre der VfL Rheinhausen gar nicht angetreten. Gleich vier Spieler mussten passen, lagen krank daheim im Bett. Und so kam der Bergheimer D-Jugend - immerhin amtierender Kreismeister - beim diesjährigen Jugend-Handball-Stadtpokal in ihrer Altersklasse nur noch eine Außenseiterrolle zu.

Aber Co-Trainer Holger van Deventer machte aus der Not eine Tugend, stellte den Jüngsten - Max Molsner - zwischen die Pfosten und wurde für so viel Experimentierfreude belohnt. Völlig unerwartet hatte zunächst die HSG Vennikel/Rumeln-Kaldenhausen das Nachsehen (15:7), dann musste sich auch der OSC Rheinhausen geschlagen geben (9:7) und schließlich hatte auch die GSG Duisburg (20:12) keine Chance. Dass zwischendurch der TuS Hamborn-Neumühl einen 10:9-Sieg verbuchen konnte, änderte am Turniersieg am Ende aber auch nichts mehr.

"Das Turnier war eine runde Sache", freute sich Handball-Fachschaftsleiter Dietmar Rudat. Dabei hatte das Wochenende mit einem organisatorischen Tiefschlag begonnen. "Wir konnten die Sporthalle des Albert-Einstein-Gymnasiums nicht nutzen. Da wurde in der Nacht eingebrochen und mehrere Feuerlöscher entleert. Da hätte man höchstens Schlittschuhlaufen können", ärgerte sich Rudat, der daraufhin kurzfristig umdisponieren musste.

GSG-A-Jugend siegte kampflos

So fanden die betroffenen Spiele zusätzlich in der Halle an der Hamborner Straße statt. Dort sicherten sich auch die C-Juniorinnen der GSG Duisburg mit vier deutlichen Siegen souverän den Titel.

Und noch ein Titel ging nach Großenbaum - allerdings kampflos. Die GSG hatte als einziges Team bei der weiblichen A-Jugend gemeldet.

Die Ergebnisse: A-Jugend: 1. TV Aldenrade, 2. GSG Duisburg, 3. HSG Duisburg-Süd; B-Jugend: 1. HSG Ve/Ru-Ka, 2. SG Homberg; C-Jugend: 1. TV Aldenrade, 2. VfL Rheinhausen, 3. Hamborn 07; D-Jugend: 1. VfL Rheinhausen, 2. OSC Rheinhausen, 3. HSG Ve/Ru-Ka; E-Jugend: 1. OSC Rheinhausen, 2. TV Aldenrade, 3. VfL Rheinhausen; F-Jugend: 1. Hamborn 07, 2. HSG Ve/Ru-Ka; Weibliche B-Jugend: 1. SG Homberg, 2. Platz Hamborn 07; Weibliche C-Jugend: 1. GSG Duisburg, 2. TV Aldenrade, 3. MSV Duisburg; Weibliche D-Jugend: 1. SG Homberg, 2. Hamborn 07. (Ott)


Kommentare
Aus dem Ressort
Baumann möchte mit dem MSV Duisburg nun Vierter werden
MSV
Dem scheidenden Karsten Baumann war schon nach dem Elversberg-Spiel klar, dass es für ihn als Trainer des Fußball-Drittligisten MSV Duisburg nicht weitergehen würde. Ein verschenktes Jahr war die Zeit beim MSV für ihn aber nicht.
Derby in Buchholz: Viktoria empfängt FSV
Fußball
Die Gastgeber wollen in der Landesliga möglichst schnell wieder den Abstiegsplatz verlassen – die Gäste müssen nach zuletzt drei Niederlagen zurück in die Spur finden. Hamborn 07 empfängt den 1. FC Bocholt. DSV in Schonnebeck.
Genc-Trainer Basol warnt vor Überheblichkeit
Bezirksliga
Der SV Genc Osman Duisburg unternimmt beim SV Wanheim 1900 nächsten Anlauf zur Bezirksliga-Spitze. Zu Beginn der „Englischen Osterwoche“ steht ein kompletter Spieltag am Gründonnerstag an.
Ein Leitfaden für die Kommunalwahl
Sportpolitik
Der Stadtsportbund stellt sich in seinem Themenkatalog programmatisch für die nächste Legislaturperiode des Stadtrats auf und beschreibt anhand eines Leitfadens, woran Wählerinnen und Wähler eine sportfreundliche Partei erkennen können.
Von Steffen bis Brdaric - Die MSV-Kandidaten im Überblick
Trainerkandidaten
Mit der Trennung von Trainer Karsten Baumann legt der Duisburger Drittligist die Messlatte hoch. In der kommenden Saison geht es für die Zebras nur noch um die Rückkehr in die 2. Bundesliga. Eine Übersicht über mögliche Kandidaten.
Umfrage
BVB und FCB im Finale - Wer holt in Berlin den Pokal?

BVB und FCB im Finale - Wer holt in Berlin den Pokal?

 
Fotos und Videos
Klassenerhalt für RTV
Bildgalerie
Volleyball
RWE verliert Pokalkrimi
Bildgalerie
Fußball