Das aktuelle Wetter NRW 8°C
Duisburg

Ein ganz anderes Kaliber

06.02.2009 | 21:02 Uhr

Mit Blick auf das 3:1 zum Rückrundenstart gegen Aufsteiger Rot-Weiß Essen II am vergangenen Wochenende spricht Trainer Uwe Schubert von einem "verdienten, aber glücklichen Sieg." Morgen (15 Uhr, Stadion Schloss Strünkede) wartet mit Westfalia Herne ein ..

... anderes Kaliber auf den MSV Duisburg II. Beim Tabellenführer der Fußball-NRW-Liga erwartet Schubert "ein ganz schweres Spiel gegen eines der Topteams der Liga".

Ob Stürmer Martin Setzke, Abwehrmann Nils Eisen oder Mittelfeldmotor Andre Badur, den Schubert einst in der Jugend selbst trainiert hat, der MSV-Coach weiß um viele erfahrene Spieler in den Herner Reihen, die sich auch im Hinspiel an der Westender Straße bemerkbar gemacht hatten. Beim 1:2 "war Herne den Tick cleverer", hofft Schubert, dass seine Jungs dazu gelernt haben und dem Spitzenreiter mit einer geschlossenen Mannschaftsleistung Paroli bieten. "Wenn wir lange ein Gegentor vermeiden, ist eventuell sogar eine Sensation drin."

Von einem "Spitzenspiel, wie es viele Leute nennen", will der Coach des Fünfplatzierten "nicht sprechen. Herne ist ein Spitzenteam. Wir haben keinen Druck und wollen Spaß am Fußball haben." Auf das Lob von Profi-Kicker Olcay Sahan, nach dem Auftaktsieg sei man auf einem guten Weg, entgegnete Schubert: "Wieviele Tore hast du für uns gemacht? Sechs? Und Simon Terodde? Acht? Fehlen schon 14 Tore aus der Hinserie." Denis Pozder hat mit dem Hattrick gegen Essen auf sechs Treffer aufgeholt, doch Schubert weiß, dass sich beim jungen Stürmer "noch zeigen muss, ob er stabil bleibt. Wenn er gegen Herne wieder drei Tore macht, hab´ ich nichts dagegen." (sven)



Kommentare
Aus dem Ressort
OSC Löwen Duisburg feiern deutlichen Heimsieg
Handball; 3. Liga
Gegen Tabellenschlusslicht HSG VfR Eintracht Wiesbaden ließ Handball-Drittligist SG OSC Löwen Duisburg nichts anbrennen. Das Team von Trainer Jörg Förderer, der um weitere zwei Jahren bei den Duisburgern verlängert hat, feierte einen klaren 33:19-Sieg.
VfB Homberg verpasst Überraschung gegen Wuppertal
Oberliga
Fußball-Oberligist VfB Homberg verliert gegen den Wuppetaler SV mit 1:2 und kassiert zwei Rote Karten. Trotzdem war ein Punktgewinn gegen den Aufstiegsaspiranten möglich. Polizei verhaftet WSV-Fans, die bengalische Feuer zündeten.
Füchse kratzen am Vereinsrekord
Eishockey
Unglaubliche 111 Mal schoss der EV Duisburg im Oberliga-Spiel gegen die Löwen Frankfurt 1b aufs Tor. Am Ende stand ein 22:0 gegen die völlig überforderten Hessen zu Buche. Gästespieler Maximilian Hüsken verletzte sich schon nach neun Sekunden.
Zweimalige Führung reicht der DJK nicht
Fußball
Die DJK Vierlinden hatte bei der SGP Oberlohberg im Bezirksliga-Nachholspiel schon mit 3:1 geführt, kam aver über ein 4:4 nicht hinaus. Viktoria Buchholz gewinnt dagegen mit 3:0 gegen Rot-Weiß Mülheim und stößt auf Platz zwei in der Bezirksliga vor
Mit Schmerzen zum Sieg in Düsseldorf
Hallenhockey
Die CR-Frauen haben sich in einer harten Partie am Samstagvormittag beim DS Düsseldorf mit 5:3 durchgesetzt. Dabei zeigte gerade auch Sophia Frach „vollen Einsatz“. Am Sonntag musten sich die Herren allerdings in Aachen geschlagen geben.
Umfrage
Sechs Tabellenplätze und fünf Punkte Rückstand: Ist der BVB im Spiel beim SC Paderborn nur Außenseiter?

Sechs Tabellenplätze und fünf Punkte Rückstand: Ist der BVB im Spiel beim SC Paderborn nur Außenseiter?

So haben unsere Leser abgestimmt

Warum nicht? Nach elf Spieltagen lügt die Tabelle nicht mehr.
19%
Die Chancen stehen fifty-fity.
29%
Paderborn? Alles andere als ein klarer BVB-Sieg wäre eine große Überraschung.
52%
910 abgegebene Stimmen
 
Fotos und Videos
Biegerparklauf
Bildgalerie
Laufsport
MSV Duisburg gewinnt 2:0
Bildgalerie
MSV Duisburg