Das aktuelle Wetter NRW 22°C
Duisburg

Dittrich folgt auf Frank

06.02.2009 | 21:01 Uhr

HANDBALL. Bisheriger Co-Trainer übernimmt den TV Aldenrade in der nächsten Saison.

Ungewöhnliche Maßnahmen zur Einstimmung auf das Verbandsligaspiel bei einem ungewöhnlichen Gegner. Zum Auswärtsspiel beim TV Lobberich treffen sich die Handballer des TV Aldenrade bereits um neun Uhr zu einem gemeinsamen Frühstück.

VfL Rheinhausen - TV Schwafheim (Sa., 16.15 Uhr): Die Freude über den Sieg gegen Schermbeck hielt auch unter der Woche noch an. "Die Stimmung war sehr gut, obwohl die Fehlerquote noch immer zu hoch war", hofft Trainer Udo Bräger nun, dass sich sein Team gegen Schwafheim noch verbessern kann. Ein besonderes Augenmerk will der VfL auf Dirk Hünten, Christian Rakebrand und Tim Rossmüller (früher OSC) legen. Bräger: "Die machen zusammen über 50 Prozent der Tore."

TV Lobberich - TV Aldenrade (So., 11:45 Uhr): "Lobberich geht ein sehr hohes Tempo. Fehler werden da sofort bestraft", sieht Trainer Roland Frank sein Team in der Außenseiterrolle. Die Nachfolge des amtierenden Übungsleiters wird der langjährige Co-Trainer Martin Dittrich übernehmen. "Wir sind froh, einen neuen Trainer vorstellen zu können", freut sich Abteilungsleiter Thomas Gunkel auch darüber, dass die Reaktionen der Mannschaft durchweg positiv waren. (sb/Ott)


Kommentare
Aus dem Ressort
MSV-Kapitän Bohl behält nach Auftakt-Pleite die Ruhe
Steffen Bohl
Steffen Bohl, neuer Kapitän des Drittligisten MSV Duisburg, will mit den Zebras möglichst schnell in die Spur kommen. „Wir wissen alle, dass der Druck nach der ersten Niederlage im ersten Meisterschaftsspiel bereits da ist. Damit müssen wir umgehen“, sagt er vor dem Duell mit Sonnenhof Großaspach.
Abel warnt: „Wir werden Lehrgeld zahlen“
Oberliga
Der VfB Homberg hat sich bei den Neuzugängen bis auf Patrick Polk, der von Oberligist Herne kam, ausschließlich aus unteren Klassen bedient. „Bei den Spielern müssen wir zwangsläufig Geduld haben“, sagt Trainer Günter Abel, der den neunten Platz aus dem Vorjahr bestätigen und nach Möglichkeit...
Eine Zeitenwende für das Duisburger Eishockey
Eishockey
Die Kenston Sport GmbH als neuer Betreiber der ersten Mannschaft will den EVD in die DEL2 bringen. Pape: „Wir müssen dann den Etat verdreifachen.“ Kenston-Chef Sebastian Uckermann betont: „Wir sehen in den Füchsen ein langfristiges Projekt und wollen den Eishockey-Standort Duisburg nachhaltig...
Mit Volldampf über die Regattabahn
Bootsrennen
Die Deutsche Motorbootjugend räumte bei den Welt- und Europameisterschaften im Schlauchbootrennen ab. Die Mannschaftstitel gingen an die Veranstalter, ebenso fünf WM- und vier EM-Einzeltitel.
HTV freut sich über hervorragende Resonanz
Laufsport
Rund 430 Starter nahmen in Homberg den Rheinuferlauf in Angriff. Einer traute sich gleich an mehrere Strecken heran: Der Dorstener Tim Sporkmann gewann sowohl den Fünf- als auch den Zehn-Kilometer-Lauf.
Lahm-Rücktritt
Philipp Lahms Rücktritt aus der deutschen Nationalmannschaft...
 
Fotos und Videos
430 Läufer beim TV Homberg
Bildgalerie
Rheindeichlauf
300 demonstrieren für DJK
Bildgalerie
Vereinsleben
Lacrosse
Bildgalerie
Sportarten