Das aktuelle Wetter NRW 5°C
Rollhockey

Auf den dritten Platz gerollt

06.11.2007 | 18:56 Uhr
Funktionen

D-Jugend der RESG Walsum überrascht bei der Deutschen Meisterschaft und holt die Bronzemedaille.

Fleiß und Geduld zahlen sich aus: Nach einer Saison, die mit dem Aufbau einer ganz neuen Mannschaft begonnen hatte, dürfen sich die Rollhockey-D-Junioren der RESG Walsum über den dritten Platz bei der Endrunde um die Deutsche Meisterschaft freuen.

Es ist gar nicht so lange her, da hatte das Trainer-Betreuer-Gespann Beate Haas/Silke Bruns noch überwiegend damit zu tun, dass ihre Schützlinge auf den Rollen das Gleichgewicht halten konnten, wobei der Schläger als Stütze diente. Da war es kaum verwunderlich, dass die Mannschaft in der NRW-Runde eine Menge Lehrgeld zahlen musste.

Jedoch kamen die Fortschritte schneller als erwartet, sodass sich die RESG als viertbestes Team in Nordrhein-Westfalen sogar noch für die „Deutsche” qualifizierte, die nun in Wuppertal stattfand.

Angesichts einer schwierigen Vorrundengruppe waren die Ziele nicht hoch gesteckt – doch es kam anders: Nach Siegen über Cronenberg (8:3) und Calenberg (6:2) standen die Walsumer fast sensationell im Halbfinale; das 3:5 gegen den späteren Meister Remscheid fiel nicht ins Gewicht. Im Halbfinale war das Team freilich chancenlos beim 3:8 gegen den RSC Chemnitz; Platz drei wurde dann mit dem 4:3 gegen den RSC Darmstadt gesichert.

Erfolgreichster Torschütze war Franz Langhoff mit 21 Treffern. Zum Team gehörten außerdem Leon Brandt, Marlon Angenendt, Felix Röhl, Lisa-Marie Haas, Jan Dobbratz, Leon Wissenberg, Laura Bruns und Timo Kraus.

Kommentare
Aus dem Ressort
EVD verliert Spitzenspiel
Eishockey
Junioren-Mannschaft der Füchse ist lange auf Augenhöhe mit dem Neusser EV, doch am Ende steht eine 2:5-Niederlage.
Niederlagen für das Duisburger Trio
Tischtennis
TTV Hamborn 2010 hatte beim 4:9 in Oberhausen in knappen Spielen aber viel Pech. Meiderichs Daniel Schmitz gewinnt zwei Einzel.
Dirk Rahmel kehrt zum VfL zurück
Handball
Verbandsligist hat den Nachfolger von Trainer Michael Peter gefunden – es ist der ehemalige Coach der Bergheimerinnen.
Alle Augen richten sich auf MSV-Neuzugang Martin Dausch
Dausch
Der Ex-Berliner hat sich bei den Zebras schnell eingelebt und findet es sogar positiv, wenn sich die gegnerischen Spieler ganz auf ihn konzentrieren.
Wetteborn war erstmals sauer
Handball
Zum ersten Mal in dieser Saison konnte und wollte VfB-Trainer Christian Wetteborn seine Mannschaft nach einer Niederlage nicht mehr in Schutz nehmen.
Fotos und Videos
Sieg für den MSV
Bildgalerie
Testspiel
Finale im Stadtpokal
Bildgalerie
Fußball
article
2032662
Auf den dritten Platz gerollt
Auf den dritten Platz gerollt
$description$
http://www.derwesten.de/nrz/sport/lokalsport/duisburg/auf-den-dritten-platz-gerollt-id2032662.html
2007-11-06 18:56
Duisburg