Das aktuelle Wetter NRW 6°C
Fußball-Landesliga

Werstener Pechsträhne

12.08.2008 | 22:30 Uhr

Vor demSaisonstart am Sonntag plagen Trainer Frank Moeser große Personalsorgen – vor allem im zentralen Mittelfeld.

Die Pechsträhne beim Fußball-Landesligisten SV Wersten 04 reißt nicht ab. Ali El Aissati (Mittelfußbruch), Osei Opoku (Folgen eines Bänderrisses), Jens Weihrauch (Rückenprobleme) und Sho Surukawa (Haarriss im Fuß) standen den Grün-Weißen schon beim DSC-Turnier in der vergangenen Woche verletzungsbedingt nicht zur Verfügung. Zudem waren Andreas Dommning, Marcel Korte sowie Franco Martino im Urlaub.

Nach dem Turnier fallen zudem Christian Ansah (Leistenprobleme) und Neuzugang Niko Goik vom VfB Hilden (Bänderdehnung) aus. Die Neuverpflichtungen Ehsan Andabili (zuletzt SC West) und Stefan Strauß, der längere Zeit nicht aktiv war, sind noch nicht spielberechtigt.

„Die Spieler, die bald wieder dabei sind, haben noch einen Trainingsrückstand aufzuarbeiten”, klagt SVW-Coach Frank Moeser. Für besonders anfällig hält er momentan das zentrale Mittelfeld: „Dort fallen mit Christian Lindemann und Jens Weihrauch zwei Leistungsträger aus.”

Aufgrund der personellen Misere sieht der Übungsleiter sein Team vom Start weg in der Gefahrenzone von Liga sieben: „Es hängt davon ab, wie lange die Leistungsträger ausfallen und wie schnell sie wieder in Form sind. Eventuell droht der Abstiegskampf!”

Weitere Einkäufe sind aber nicht geplant. Stattdessen sollen bei Bedarf Kicker aus der „Zweiten” aufrücken.

Es gibt auch positive Nachrichten. Erfreut war Moeser über die Leistung zweier Spieler in der Vorbereitung: „Dirk Engel hat überzeugt. Alexander Bockisch hat gute Ansätze gezeigt.” Und: Die Neuzugänge nicht verletzt. Ein Hoffnungsschimmer für den Saisonstart beim HSV Langenfeld.

cmvi

Kommentare
Funktionen
Lesen Sie auch
Personalsorgen in Wersten
Fußball-Landesliga
Unruhen und Freude
Fußball-Landesliga
Platz oder Wald?
Fußball-Landesliga
Aus dem Ressort
Fortunas Aksoy sitzt auch gegen Bochum auf der Bank
T-Frage
Fortunas Interimstrainer erhält nach seinem erfolgreichen Debüt im West-Derby eine weitere Chance, sich für ein dauerhaftes Engagement zu empfehlen.
Die Stimmung bei der DEG "erinnert an alte Zeiten"
DEG-Fans
Die DEG ist nach zwei Jahren am Tabellenende zurück unter den besten acht Teams und hat auch das Feuer für den Traditionsverein neu entfacht.
Die DEG rast auf der Überholspur zum Etappenziel
Kommentar
Die Düsseldorfer EG straft mit dem direkten Einzug ins Viertelfinale alle Kritiker Lügen. Der Erfolg ist auch einer mutigen Entscheidung zu verdanken.
Die DEG ist wieder wer - direkter Playoff-Einzug geglückt
Playoff-Einzug
Nach dem 4:0-Erfolg über Schwenningen steht die DEG als Fünfter direkt im Viertelfinale und trifft am 11. März zunächst auswärts auf die Freezers.
Fortunas Aksoy hält offenbar nichts von Stammplatzgarantien
Trainerdebüt
Fortuna Düsseldorf dreht in Heidenheim einen frühen Rückstand noch in einen 2:1-Sieg. Trainer Aksoy ließ Kapitän Adam Bodzek zunächst auf der Bank.
Fotos und Videos
RWE schlägt Fortuna 3:0
Bildgalerie
Regionalliga
Bierpreise in Bundesliga und Region
Bildgalerie
Bierpreise
article
1415320
Werstener Pechsträhne
Werstener Pechsträhne
$description$
http://www.derwesten.de/nrz/sport/lokalsport/duesseldorf/werstener-pechstraehne-id1415320.html
2008-08-12 22:30
Düsseldorf