Das aktuelle Wetter NRW 15°C
Fußball-Bundesliga

Wenn der Referee in die Parterre gecheckt wird

28.12.2012 | 20:03 Uhr
Wenn der Referee in die Parterre gecheckt wird

Düsseldorf. Der Platzsturm-Abend gegen Hertha BSC war kriminell? Da möchten wir an dieser Stelle lieber nicht auf das erste Fortuna-Heimspiel in der Arena nach der Sommerpause hinweisen. Müssen wir aber. Sonst wäre Fortunas verrücktestes Fußballjahr ja nicht komplett.

August
Auf Österreich folgt Holland. Und ein Neuzugang auf den nächsten. Der griechische Innenverteidiger Stelios Malezas war erst vor wenigen Tagen in Doorwerth nahe Arnheim. Mit PAOK Saloniki. Und kennt sich vor Ort besser aus als alle Fortunen zusammen. Tags drauf folgt Andrey Voronin. Der Spielmacher als Königstransfer ist erstmals beim 1:3 in Alkmaar zu besichtigen. Dass Dynamo Moskau seinen Leihkicker zurückhaben will, empört die Fortunen. Drei Monate später ist diese Meinung gekippt.

Apropos: Auch das erste Heimspiel nach dem Hertha-Chaos kippt. Nach genau 40 Spielminuten. Der brasilianische Innenverteidiger Luisao checkt Referee Christian Fischer mit einem Schultertreffer in die Parterre. Der Sauerländer ist weggetreten, bricht den Test gegen Benfica Lissabon ab. Lasershow, eine schöne Nachmittagsfeier in der Sommer-Sonne, ein internationaler Gegner – alles wird zur Makulatur. Wieder stehen Betroffene und Beobachter ratlos in den Arena-Katakomben. Während Sport1 live das folgende Trainingsspielchen überträgt, tut der Übeltäter im Interview so, als hätte der Referee geschauspielert. Dass Luisao später vom portugiesischen Verband für lächerliche zwei Monate gesperrt wird, betrübt fast mehr als die Tat an sich.

Während Mazin Alhuthayfi wegen offener Vertragsfragen in die saudische Wüste geschickt wird, muss Du-Ri Cha im heimatlichen Seoul familiäre Wogen glätten. Die Bengalo-Schwenker Lambertz (Spielfeld) und Beister (Aufstiegsfeier) bekommen von der Staatsanwaltschaft jeweils eine 4000-Euro-Hertha-Strafe aufgebrummt. Wegen körpergefährlichen Unsinns.

Neuzugang Dani Schahin hat indes seinen großen Auftritt: Erst zwei Treffer in Augsburg erzielt, dann ins Aktuelle Sportstudio gedüst. Axel Bellinghausen nimmt vom 2:0-Start einen Jim Knopf mit Lokführermütze aus Holz mit. Ein Geschenk der Augsburger Puppenkiste.

September
Fortuna mutiert zum Doppel-Null-Agenten, der auch nach fünf Bundesliga-Partien noch keinen Gegentreffer kassiert hat. Während sich Oliver Fink und Ken Ilsø beim 2:0 in Fürth das Kleeblatt pflückten, muss „Königstransfer“ Andrey Voronin erstmals auf die Ersatzbank. Dabei hatte der Ukrainer noch beim 0:0 in Stuttgart tapfer einen Kung-Fu-Tritt von Hoogland überstanden. Eine zweite Baustelle tut sich auf den Rängen auf. Die Fans beleidigen beim 0:0 gegen Gladbach erstmals plakativ den DFB. Dani Schahins Doppelschlag zum 2:2 gegen nachlässige Schalker ist der sportliche Höhepunkt. Endlich auch vor ausverkauften Arena-Rängen.

Oktober
Trotz der ersten Saisonniederlage beim 0:1 in Mainz schreibt die Fortuna Schlagzeilen im Stakkato. Auf der Fahrt in die Karnevalshochburg wird ein Fan-Bus von einem Pkw auf der Autobahn gefährlich auf den Standstreifen abgedrängt. Mit 28,8 Millionen Euro Umsatz in der Zweitliga-Saison 2011/12 vermeldet Finanzvorstand Paul Jäger einen Vereinsrekord. Die Toten Hosen rücken in den Reigen der Ehrenmitglieder auf. Norbert Meier schlägt den legendären Dauerbrenner Heinz Lucas – und ist mit dem 0:5 gegen die Bayern 1755 Tage am Stück Fortuna-Trainer. Wieder Rekord. Dass Andrey Voronin beim 1:4-Debakel gegen Wolfsburg seinen bis Hinrundenende letzten Starteinsatz bekommt, hätte zu diesem Zeitpunkt niemand gedacht. Das Eine-Million-Euro-Pokalmatch gegen die Gladbacher entscheidet Nando Rafael in der Verlängerung – nachdem Jens Langeneke einen Foulelfmeter verschossen hatte.

November
Der vermutlich tristeste Monat des Jahres nimmt sogleich Fahrt auf. Andrey Voronin feiert nachts trotz eines Krankenscheins den Geburtstag seiner Frau in einer Diskothek und bekommt, weil er erwischt wird, eine Abmahnung. Ein gewisser Marco Arnautovic geht straffrei aus. Dabei hatte der eigenwillige Österreicher beim 1:2 der Fortunen in Bremen gegen Jens Langeneke einen platzverweis-würdigen Kopfstoß angesetzt. Dafür geht eine Abmahnung an Fortuna-Neuzugang Bastian Müller. Der hatte sich beim Regionalliga-Kick gegen Schalke 04 II in der Halbzeit lautstark mit Trainer Taskin Aksoy angelegt. Der Ex-Bayern-Defensivkicker darf bis Weihnachten nicht mehr am Bundesliga-Training teilnehmen.

Sportlich geht’s vom Tief ins Hoch. Die Englische Woche wird trotz großer Personalengpässe zum rot-weißen Parade-Dreier. Der HSV mit einem glücklosen Maximilian Beister wird mit 2:0 geschlagen. Nach dem 1:1 in Dortmund zerrt Sportvorstand Wolf Werner seinen Kapitän Andreas Lambertz aus dem Live-Interview bei Bezahlsender Sky. Grund: „Die haben uns zuletzt nur in die Pfanne gehauen.“ Das 4:0 über die Frankfurter Eintracht krönen Fans mit einem Rösler-Persiflage-Kino-Video an den Gäste-Trainer und sein Scharmützel aus der vergangenen Saison. Titel: „Das Haus vom Veh“.

Dezember
Das Schluss-Zwölftel eröffnet Genki Omae. Der 1,66-Meter-Flitzer von J-League-Team Shimizu S-Pulse wechselt zur Fortuna. Die wankt ins Ziel. Auf den Franken-Frust beim 0:2 in Nürnberg folgt Ilsøs Zauberfreistoß zum 2:1 über Hannover. Nach drei Spielen mit zwölfminütigem Start-Schweigen protestieren einige Fortuna-Fans durch Liebesentzug. Und gehen. Die übrigen 47 000 Vollzahler streifen die verbale Geiselhaft ab und feuern prächtig an. Der schwarze Pokalfleck in Offenbach kurz vor Weihnachten entfacht bei Finanzvorstand Paul Jäger schriftlichen Frust. Weil einige Fans sich seiner Meinung nach durch abermals stummen Protest selber zu wichtig nehmen. Der Streit mündet in einen Dialog. Ein Thema für das Jahr 2013 ist damit schon gesetzt.

Michael Ryberg



Kommentare
Aus dem Ressort
„Die DEG soll wieder eine feste Größe werden“
Deutsche Eishockey-Liga
Kandidieren als neue Vorsitzende: Michael Staade (li.) und Frank Merry.
Fortuna Düsseldorf unterstreicht den Aufwärtstrend
Fortuna
Nach dem holprigen Start in die neue Zweitliga-Saison ist Fortuna Düsseldorf endlich im Ligabetrieb angekommen. Gegen Erstliga-Absteiger Nürnberg gelang es der Reck-Elf eindrucksvoll die Leistung aus dem erfolgreichen Spiel in Aue zu bestätigen. Schulte freut sich über dieses verspätete Geschenk.
Fortuna nach Sieg in Nürnberg in der Saison angekommen
5. Spieltag
Mit einer aggressiven Zweikampfführung kaufte Zweitligist Fortuna Düsseldorf dem "Club" den Schneid ab. Hoffer und Pinto trafen für das Team von das Team von Oliver Reck. Jonathan Tah und Christopher Avevor feierten beim 1. FC Nürnberg ihr Pflichtspiel-Debüt
DEG gibt nach 306 Tagen die Rote Laterne in der DEL ab
DEG
Nach dem katastrophalen Start in Wolfsburg zeigte das Team von Cheftrainer Christof Kreutzer Moral und schiebt sich vorläufig auf den neunten Tabellenplatz - damit steht die Düsseldorfer EG erstmals seit fast einem Jahr nicht mehr auf dem letzten Tabellenplatz in der DEL.
Panther komplettieren Dutzend zum Saisonende
Football-Bundesliga
Düsseldorf. Auch im letzten GFL-Spiel reichte es für die jungen Footballer der Panther nicht zu den ersten Saisonpunkten. Bei den Berlin Adler gab es eine 20:34-Niederlage – es war die zwölfte in dieser verkorksten Spielzeit für die Landeshauptstädter. Wie so oft zeigten die Düsseldorfer auch in...
Umfrage
Ist allein die Verletztenmisere verantwortlich für den Schalker Fehlstart?

Ist allein die Verletztenmisere verantwortlich für den Schalker Fehlstart?

 
Fotos und Videos
Eller - Fortuna II
Bildgalerie
Sommer-Cup
Die 4. Auflage
Bildgalerie
Triathlon
Fortunas neue Kleider
Bildgalerie
2014/2015
Grafenberg
Bildgalerie
Galopp