Das aktuelle Wetter NRW 8°C
Fußball-Verband

Vier Bezirksliga-Absteiger!

28.06.2012 | 06:00 Uhr
Vier Bezirksliga-Absteiger!

Düsseldorf. Und noch eine Reform, die einen Sturm der Entrüstung hervorrufen wird: Im Fußball-Verband Niederrhein wird es in einem Jahr offenbar nur noch zwei Landes- und acht Bezirksligen geben. Der FVN teilte mit: Ab der Saison 2013/2014 wird es im Verband Umstrukturierung geben, die auch manch einen Düsseldorfer Klub treffen wird.

Das hat der zuständige Ausschuss mit dem Vorsitzenden Wolfgang Jades bei seiner Sitzung beschlossen, als er sich mit Neuerungen für die Zukunft im niederrheinischen Spielbetrieb auseinandersetzte.

Entschieden wurde, dass in der Spielzeit 2013/2014 nur noch acht anstatt derzeit neun Bezirksligen in den Spielbetrieb gehen. VFA-Chef Wolfgang Jades dazu: „Wir sehen hier eine Möglichkeit, die Qualität in den Spielklassen des FVN zu verbessern. Durch eine Reduzierung der Bezirksliga-Startplätze hoffen wir, eine Leistungsangleichung und Verbesserung der durchschnittlichen Mannschaftsqualitäten zu erreichen.“

Am Ende dieser Umstrukturierungen sollen sogar nur zwei Landes- und sechs Bezirksligen stehen. Jades: „In den nächsten Spielzeiten wird das Abspielen dieser Gruppen moderat vorgenommen.“

Aufgrund der Reduzierung der Bezirksligen von neun auf acht Gruppen kommt es bereits am Ende der neuen Saison 2012/13 zunächst zu einem erhöhten Abstieg aus den Bezirksligen. In den Gruppen mit 16 Mannschaften, also auch jener mit Düsseldorfer Beteiligung, gibt es dann vier Absteiger. Ebenso aus Bezirksligen mit 17 Teams. Hier muss der Fünftletzte zusätzlich in eine Abstiegsrelegation. Die Bezirksliga mit 15 Mannschaften hat dagegen nur drei Absteiger – hier muss der Viertletzte in die Relegation. Von den drei Relegationsteilnehmern steigen zwei in die jeweilige Kreisliga A ab.

Von Joachim Breitbach



Kommentare
Aus dem Ressort
Die Rückkehr von DEG-Keeper Goepfert verzögert sich
Goepfert
Der 31-jährige US-Amerikaner fällt nach Rücksprache mit einem Hüftspezialisten noch mindestens vier bis sechs Wochen aus. Der Eishockeycrack klagt weiter über Schmerzen bei Torwart-Bewegungen. am Freitag in Augsburg müssen die Düsseldorfer zudem auf Verteidiger Jakub Ficenec auskommen.
Fortunas WM-Teilnehmer Bolly und Halloran suchen ihre Form
Leistungstief
Von der WM-Euphorie ins Leistungstief: Fortunas Flügelflitzer Mathis Bolly und Ben Halloran laufen seit ihrer Rückkehr von den Titelkämpfen in Brasilien ihrer Form hinterher. Zumindest Bolly tankte gegen Fürth Selbstvertrauen, während Halloran nicht einmal auf der Bank sitzen konnte.
Gute Stimmung bei den Giants
Basketball
Den Aufwärtstrend bestätigen – so lautet das Motto der Giants für dieses Wochenende. Nach zuletzt zwei überzeugenden Siegen gegen die Mitabstiegskonkurrenten DT Ronsdorf und BSV Wulfen wollen die Regionalliga-Basketballer am Samstag (19.30 Uhr) bei der BG Dorsten nachlegen.
Kreutzer bleibt bei der DEG weiterhin Trainer und Manager
Kreutzer
Trainer und Manager Christof Kreutzer wird bei der DEG auch in Zukunft beide Positionen in Personalunion bekleiden. Vor sieben Monaten hatte Gesellschafter Mikhail Ponomarev noch bekräftigt, dass der 47-Jährige den Posten des DEL-Klubs nicht einnehmen werde.
Fortunas Lambertz spielt wie ein Schatten seiner selbst
Lambertz
Fortuna Düsseldorfs Mittelfeldspieler Andreas Lambertz rennt seiner Form vergangener Tage hinterher. Zwar bot er bei seinem Startelf-Comeback in der 2. Bundesliga beim 1:0 gegen 1860 München eine gute Leistung, sein Auftritt beim schwachen Remis gegen Fürth taugte aber nicht zur Eigenwerbung.
Umfrage
Jermaine Jones hat auf Twitter mit Horst Heldt abgerechnet. Peinliche Aktion oder berechtigte Kritik?

Jermaine Jones hat auf Twitter mit Horst Heldt abgerechnet. Peinliche Aktion oder berechtigte Kritik?

 
Fotos und Videos
RWE schlägt Fortuna 3:0
Bildgalerie
Regionalliga
Bierpreise in Bundesliga und Region
Bildgalerie
Bierpreise