Das aktuelle Wetter NRW 18°C
Fußball-Verband

Vier Bezirksliga-Absteiger!

28.06.2012 | 06:00 Uhr
Vier Bezirksliga-Absteiger!

Düsseldorf. Und noch eine Reform, die einen Sturm der Entrüstung hervorrufen wird: Im Fußball-Verband Niederrhein wird es in einem Jahr offenbar nur noch zwei Landes- und acht Bezirksligen geben. Der FVN teilte mit: Ab der Saison 2013/2014 wird es im Verband Umstrukturierung geben, die auch manch einen Düsseldorfer Klub treffen wird.

Das hat der zuständige Ausschuss mit dem Vorsitzenden Wolfgang Jades bei seiner Sitzung beschlossen, als er sich mit Neuerungen für die Zukunft im niederrheinischen Spielbetrieb auseinandersetzte.

Entschieden wurde, dass in der Spielzeit 2013/2014 nur noch acht anstatt derzeit neun Bezirksligen in den Spielbetrieb gehen. VFA-Chef Wolfgang Jades dazu: „Wir sehen hier eine Möglichkeit, die Qualität in den Spielklassen des FVN zu verbessern. Durch eine Reduzierung der Bezirksliga-Startplätze hoffen wir, eine Leistungsangleichung und Verbesserung der durchschnittlichen Mannschaftsqualitäten zu erreichen.“

Am Ende dieser Umstrukturierungen sollen sogar nur zwei Landes- und sechs Bezirksligen stehen. Jades: „In den nächsten Spielzeiten wird das Abspielen dieser Gruppen moderat vorgenommen.“

Aufgrund der Reduzierung der Bezirksligen von neun auf acht Gruppen kommt es bereits am Ende der neuen Saison 2012/13 zunächst zu einem erhöhten Abstieg aus den Bezirksligen. In den Gruppen mit 16 Mannschaften, also auch jener mit Düsseldorfer Beteiligung, gibt es dann vier Absteiger. Ebenso aus Bezirksligen mit 17 Teams. Hier muss der Fünftletzte zusätzlich in eine Abstiegsrelegation. Die Bezirksliga mit 15 Mannschaften hat dagegen nur drei Absteiger – hier muss der Viertletzte in die Relegation. Von den drei Relegationsteilnehmern steigen zwei in die jeweilige Kreisliga A ab.

Von Joachim Breitbach


Kommentare
Aus dem Ressort
Über Schalke 04 und den MSV Duisburg zur Fortuna
Fußball-Regionalliga
Mit Alexander Missbach hat Fußball-Regionalligist Fortuna Düsseldorf U 23 ein schon überaus erfahrenes Talent verpflichtet. Der Verteidiger hat schon für den 1. FC Kaiserslautern, den MSV Duisburg und Schalke 04 gespielt. In Düsseldorf erhofft sich der 20-Jährige eine Chance auf den Profikader.
Rensing soll Fortuna-Tor gegen Braunschweig hüten
Torwart
Die Frage nach dem Starttorhüter für das Auftaktspiel der 2. Bundesliga gegen Eintracht Braunschweig scheint bei Fortuna Düsseldorf geklärt. Michael Rensing, in der vergangenen Saison noch zweiter Keeper hinter Fabian Giefer (zu Schalke 04), soll knapp die Nase vor Lars Unnerstall vorn haben.
DEG plant Japan-Transfer frühestens im nächsten Jahr
Japan-Transfer
Die Verpflichtung eines japanischen Eishockey-Profis wäre für die DEG vor allem aus wirtschaftlichen Gesichtspunkten sinnvoll gewesen. Doch laut Trainer Christof Kreutzer sind die Verhandlungen noch nicht ausgereift. Am Sonntag landet Torwart Goepfert als vorerst letzter Kufenflitzer des Kaders.
Fortuna Düsseldorf bekommt 9,3 Millionen Euro TV-Geld
TV-Geld
Der sportliche Ausgang der neuen Saison im deutschen Profifußball ist natürlich noch völlig offen. Dafür stehen die Fernsehgeldbeträge an die 36 teilnehmenden Vereine schon fest. Fortuna Düsseldorf bekommt sicher 9,3 Millionen Euro inklusive Auslandsvermarktung und DFB-Pokalstart in der 1. Runde.
Lukas Schmitz will bei Fortuna alle 34 Spiele bestreiten
Schmitz
Ein besonderes Ziel hat sich Lukas Schmitz vorgenommen, neuer linker Verteidiger im Kader von Fußball-Zweitligist Fortuna Düsseldorf. Der ehemalige Bremer, der seine ersten Bundesliga-Einsätze für Schalke 04 unter Felix Magath bestritten hat, will bei der Fortuna alle 34 Pflichtspiele bestreiten.
Lahm-Rücktritt
Philipp Lahms Rücktritt aus der deutschen Nationalmannschaft...
 
Fotos und Videos
Die 4. Auflage
Bildgalerie
Triathlon
Fortunas neue Kleider
Bildgalerie
2014/2015
Grafenberg
Bildgalerie
Galopp
Unterrath - Hamborn 3:0
Bildgalerie
C-Junioren