Das aktuelle Wetter NRW 20°C
BVB 2

BVB2-Kapitän Florian Hübner will „die Ärmel hochkrempeln“

22.07.2012 | 14:04 Uhr
BVB2-Kapitän Florian Hübner will „die Ärmel hochkrempeln“
Enttäuscht: Kapitän Florian Hübner (r.) mit Marvin Bakalorz und Rico Benatelli (l.).Foto: Bodo Goeke

Dortmund.  Nach langer Verletzungspause von über vier Monaten absolvierte Kapitän Florian Hübner im Drittliga-Auftaktspiel gegen den VfL Osnabrück endlich wieder ein Pflichtspiel für die Zweitvertretung von Borussia Dortmund. Im Interview spricht er über seine Leistung und die der Mannschaft.

Der Auftakt in der 3. Liga ist der Zweitvertretung von Borussia Dortmund misslungen: Gegen den VfL Osnabrück gab es eine 0:2-Niederlage, der Aufsteiger steht also noch ohne Punkte und Tore da. Dennoch ist Kapitän Florian Hübner nicht unzufrieden mit der Leistung zum Auftakt.

Es war verletzungsbedingt erst Ihr drittes Pflichtspiel in diesem Jahr und das erste seit mehr als viereinhalb Monaten. Wie fällt Ihr persönliches Fazit aus?

Florian Hübner: Unter dem Strich, denke ich, ganz ordentlich. Es gab ein, zwei Stellungsfehler, aber das kommt nach der langen Pause schon wieder. Wir haben eine Viertelstunde gebraucht, um uns an das Niveau und die Kulisse zu gewöhnen, das gilt auch für mich. Letztendlich hat die Abstimmung in der Defensive aber schon recht gut funktioniert.

Wie bewerten Sie die Leistung der Mannschaft?

Hübner: Wir haben aus einer guten Ordnung heraus insgesamt nicht schlecht gespielt. Mit einem Quäntchen Glück hätten wir in Führung gehen können. In der zweiten Halbzeit haben wir versucht, noch mal alles nach vorne zu werfen, leider vergeblich. Nach dem 0:2 war es schwer, wieder zurückzukommen.

Kann man behaupten, dass die Mannschaft trotz der Niederlage in der Liga angekommen ist?

Hübner: Das sagt man ja meist, wenn man gewonnen hat. Ich denke, wir haben gezeigt, dass wir mithalten können, aber in Osnabrück ist es auch nicht ganz leicht, Punkte mitzunehmen. Wir schauen jetzt nach vorne, werden unsere Lehren ziehen und die Ärmel hochkrempeln. Am Samstag zu Hause gegen Bielefeld haben wir sicherlich eine gute Chance, den ersten Dreier zu holen.

Udo Stark



Kommentare
Aus dem Ressort
Flüthmann peilt Platz im oberen Drittel an
Fußball: Junioren
Die Rückkehr der zweiten B-Junioren-Formation von Borussia Dortmund in den normalen Spielbetrieb endete vergangene Saison mit dem erhofften sportlichen Resultat. Die U16 sicherte sich souverän den Landesliga-Titel und startet nun als Unterbau des Bundesliga-Nachwuchses im westfälischen Oberhaus.
Wortelmann bleibt Präsident des DTK Rot-Weiss
Tennis
Wolfgang-Wilhelm Wortelmann ist von der Jahreshauptversammlung des Tennisklubs DTK Rot-Weiss 98 einstimmig für zwei weitere Jahre in das Amt des Vereinspräsidenten gewählt worden. Wortelmann, der keinen Gegenkandidaten hatte, führt den Klub bereits im neunten Jahr.
BVB II will den Aufwärtstrend gegen Mainz bestätigen
Fußball. 3. Liga
Nach dem torlosen Unentschieden in Großaspach setzt der BVB II am Dienstag (19 Uhr) im Stadion Rote Erde die erste englische Woche der Drittliga-Saison mit dem Heimspiel gegen den FSV Mainz 05 II fort und will sich im oberen Teil der Tabelle festsetzten.
ASC beweist nach 0:4-Rückstand noch Moral
Fußball: Oberliga
Am zweiten Spieltag hat es den Oberliga-Aufsteiger ASC 09 Dortmund erwischt. Beim TuS Ennepetal verlor er 2:4 (0:4). Aplerbecks Trainer Daniel Rios sagte: "Es muss sich bei einem Pausenrückstand von 0:4 vielleicht komisch anhören, aber für uns war hier schon etwas drin."
Trainingslager: BVB-Frauen bestehen Härtetest
Handball: 2. Bundesliga
Petronela Kovacikova wird noch länger an dieses Wochenende zurückdenken. Beim 30:24-Erfolg der BVB-Frauen in Celle platzte ihr bei einem Zweikampf die Lippe auf, die musste mit sieben Stichen genäht werden. Dieses Trainingslager sei ein "echter Härtetest" gewesen, sagt Jochen Busch.
Umfrage
Zwei Pflichtspiele, zwei Niederlagen - woran hakt es auf Schalke?

Zwei Pflichtspiele, zwei Niederlagen - woran hakt es auf Schalke?

 
Fotos und Videos